transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 12 Mitglieder online 06.12.2016 02:21:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Aussehen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Was jeder trägt ..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2008 13:30:06

Geht es dabei nicht auch um Toleranz? Es ist eben heute modern, weite Ausschnitte zu haben, Hosen sonstwo zu tragen, Basecape auf dem Kopf ... Die LuL im oben beschriebenen Text tragen auch Klamotten die in ihrer Zeit zum Teil provokant waren. Sie haben wahrscheinlich nicht mal mitbekommen, dass sich die Zeiten geändert haben. Also wollen sie auch, dass ihre SuS von gestern gekleidet sind.
Wenn es mir zu freizügig oder unästhetisch wird, setze ich mich mit meinen SuS selbst auseinander und schiebe es nicht an dritte Personen weiter.


Toleranz?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2008 14:53:49

Geht es dabei nicht auch um Toleranz? Es ist eben heute modern, weite Ausschnitte zu haben, Hosen sonstwo zu tragen, Basecape auf dem Kopf ... Die LuL im oben beschriebenen Text tragen auch Klamotten die in ihrer Zeit zum Teil provokant waren. Sie haben wahrscheinlich nicht mal mitbekommen, dass sich die Zeiten geändert haben. Also wollen sie auch, dass ihre SuS von gestern gekleidet sind

Es geht hier um die Kleidung von Lehrkräften, nicht um die von Schülern.

Was Toleranz betrifft: Ich finde, der Normbereich ist doch wirklich ausreichend groß, damit jeder sich darin wiederfinden kann. Was hat es mit mangelnder Toleranz zu tun, wenn - wie damals in meiner Ausbildung passiert- der Seminarleiter zu einem großen Besuch barfuß mit Birkenstocks kommt und ich meine Augen nicht von den Zehennägeln mit dem Dreck der letzten 4 Wochen wenden kann? Ich war so angeekelt, dass ich mich kaum konzentrieren konnte.

Oder wenn eine wohlbeleibte und großbusige Kollegin in engem ausgeschnittenem Oberteil sich über schreibende Neuntklässler beugt und dabei die Möpse den Schülern fast ins Gesicht hüpfen?

Die Diskussion, dass angemessene Kleidung nicht mangelnde Kompetenz wettmacht, brauchen wir hier nicht zu führen. Das wissen wir alle.

Angemessene Kleidung hat aber mehrere Funktionen: wie man sich kleidet, so gibt man sich auch. Kollegen, die in Tanktop, Flip-Flops und knielangen Hawaiihosen in die Schule kommen, fläzen sich auch meist hin wie pubertierende Kids.

Aus Gesprächen mit Schülern (vor allem denen höherer Klassen) weiß ich, dass sie die auf jugendlich und krampfhaft individuell machenden Lehrkräfte einfach nur lächerlich und peinlich finden.
Es reicht doch schon, wenn deren Eltern sich überhaupt nicht mehr von ihnen unterscheiden und somit auch das den Jugendlichen ureigene Terrain für sich einnehmen. Dass auch noch Lehrer das versuchen, finden die meisten einfach nur blöd.

Des weiteren sollte der Effekt, den Kleidung hat, nicht unterschätzt werden. Es gibt sehr viele Eltern und Schüler, die auf unangemessene Kleidung negativ reagieren. Da steht dann der Aufreger über das Äußere im Vordergrund, wichtigere Aussagen werden nicht ernst genommen. Ich denke da vor allem an die Eltern unserer Spätaussiedler-Schüler, die da etwas ganz Anderes an Dienstkleidung gewöhnt sind, ebenso wie an die muslimischen Eltern. Die nehmen solche Lehrkräfte doch häufig nicht für voll. Solche Kämpfe MUSS man doch nicht kämpfen.

Auch Otto-Normaldeutscher läßt sich wohl lieber von einem Bankmanager mit Krawatte einen Hauskredit arrangieren als von einem, der im Muskelshirt vor einem sitzt. Warum sollte es bei Eltern und Schülern anders sein?

Wir sind als Lehrkräfte doch wirklich nicht eingeschränkt in der Wahl unserer Kleidung. Es geht doch von Bundfaltenhose bis Jeans von Bluse bis T-Shirt fast alles. Da wird man sich doch wohl ein paar grundsätzliche Dinge auferlegen können.

Toleranz heißt für mich auch, die Schamgrenze von Schülern und Eltern zu tolerieren.


@ rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2008 16:24:51

Du sprichst mir aus tiefsten Herzen bzw. aus der Seele!

LG

Hesse


@ rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2008 16:48:07

Genau so isses


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2008 17:55:38

ich kann vielem hier -- was die vorbildwirkung betrifft -- (damit auch vielen argumenten von rhauda) zustimmen, ein wichtiger punkt in dieser diskussion scheint mir jedoch noch erwähnenswert:

wenn jemand zB birkenstocksandalen anzieht oder barfuss geht und das ist authentisch, ist es mir lieber als er/sie kommt mit anzug bzw kostüm zur schule, das kann bei manchen (und solche kenn ich) auch komisch aussehen.

"........die auf jugendlich und krampfhaft individuell machenden Lehrkräfte ........." sind eben nicht authentisch, das ist nicht stimmung und passt nicht. dann ist das wirklich peinlich.
aber wieso muss man sich verstellen (solang man den anstand wahrt)??

ich zB fühl mich absolut nicht wohl im rock. ich trag jahraus, jahrein eine hose (außer unser chor tritt auf, dann trag ich dirndlkleid)


Hallo rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2008 23:25:00

ich weiß gar nicht, was in dich gefahren ist, ich teile deine Meinung uneingeschränkt. In dem Eingangs beschriebenen Text ging es darum, dass LuL über das Outfit der SuS aufregten, aber selber nicht besser aussehen. Und hier bitte ich LuL zu mehr Toleranz, da sich die Mode geändert hat. Auch ich bin der Meinung, dass man sich so kleiden solle, wie es zu einem steht. Und wenn SuS aus meiner Sicht völlig unangemessen zur Schule kommen, rede ich mit ihnen drüber und hole mir nicht Hilfe von wildfremden Personen.
So habe ich es gemeint und wenn der Text anders angekommen ist, tut es mir leid.


Ich glaubeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2008 11:21:06

der Begriff Toleranz wird oft falsch verstanden, im Sinne von "alle haben Rücksicht auf meine Lebensweise zu nehmen und wer meine dreckigen Fußnägel nicht toleriert, ist ein verstockter Spießer".
Toleranz sollte sich aber im 2-Wege-System abspielen. Hier kommt nun die Empathie ins Spiel: Was könnte ein andere empfinden, wenn ich so und so auftrete? Wie oben schon gesagt wurde: Ich zeige doch mit meiner Kleidung, dass ich eine Situation oder eine Person würdige. Natürlich muss man sich dazu nicht verkleiden, natürlich soll man dabei seinen Stil wahren, aber manche Dinge gehen einfach nicht, und das gilt auch im außerschulischen Bereich. Sowenig, wie ich mich ungewaschen und in verbeulten Jogginghosen an der Aldi-Kasse anstellen würde, sowenig würde ich mit tiefem Ausschnitt vor meine Klasse treten, einfach immer nach dem Motto: Ich würde es auch nicht gerne sehen wollen.


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.03.2008 01:43:04

ich habe den Artikel anders verstanden:

geht es nicht eigentlich auch darum, dass lehrer (erwachsene) auch mal akzeptieren müssen, dass schüler ein anderes Modeempfinden haben.

Oder anders ausgedrückt: Wenn ein Lehrer einem Schüler vorschlägt, was er anziehen sollte, darf der Schüler das diesem Lehrer auch vorschlagen?


Zumindestneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.03.2008 09:53:17

für die Berufsschule sehe ich das ein wenig anders als jamjam.

Wenn Schüerinnen so sparsam bekleidet sind, daß Mitschülern (und Lehrern?) die Augen aus dem Kopf fallen oder Schüler ihre "Freizeitkleidung" zur Schau stellen, drückt sich hier ein Stück weit auch die Einstellung zur Schule aus.
Aber Schule ist Teil der Ausbildung im dualen System.
Ich erlebe es immer wieder, daß Schüler dann auch sagen: "Ja, auf der Arbeit würde ich mich so nicht anziehen. Ist ja auch was anderes!"

Was, bitte schön, ist daran anders?

LG

Hesse


Stimme hesse zuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.03.2008 11:24:16

und habs ja auch oben schon gesagt: Mit meiner Kleidung zeige ich ein Stück weit, wie sehr oder wie wenig ich den Anlass würdige, zu dem ich mich kleide. Ich habe in meiner Klasse 7 Kinder russischer Herkunft, die, verglichen mit ihren Mitschülern auffallend sauber und fein gekleidet sind (die Mädels manchmal richtig "herausgeputzt"). Eine Kollegin hat mir dann erklärt, bei den Russen wäre eben das korrekte Auftreten und der Respekt gegenüber der Schule sehr hoch angesiedelt.

Und auch hier gebe ich hesse Recht: Wenn die Kids sehr wohl unterscheiden können zwischen Anlässen, wo ich mich angemessen kleide und Anlässen, wo ich mich gehen lassen kann, warum muss dann die Schule zu letzterem gehören?


<<    < Seite: 3 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs