transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 332 Mitglieder online 05.12.2016 13:53:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Süddeutsches Abitur"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Süddeutsches Abiturneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2008 14:05:14

Wie ich heute aus der Zeitung erfuhr, sollen bald Gespräche zwischen Sachsen, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg beginnen, Abituraufgaben in bestimmten Fächern zu vereinheitlichen.

Damit soll eine Alternative zu einem bundeseinheitlichen Abitur geschaffen werden. Ebenso soll der Übervorteilung Einhalt geboten werden. Zwar sei das Niveau in den südlichen Bundesländern höher, doch bringe dies für den Antritt eines Studiums erstmal Nachteile, da Schüler aus den anderen Bundesländern auf Grund des leichteren Abiturs bessere Chancen hätten.

Besonders Thüringen und Sachsen möchten Druck auf die bildungsschwachen nördlichen Bundesländer ausüben, da hier das Fehlen von Studiengebühren zu großen innerdeutschen Wanderbewegungen in den Osten geführt habe.


Was sagt die Lehrerschaft zu einem süddeutschen Abitur?


Ahoi





.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2008 23:07:28

Ich bin Norddeutsche und habe kein süddeutsches Abitur - keines von vor einigen Jahren und keines von morgen.
Studiengebühren gibt es hier auch und es war vorher klar, dass die Einführung derselbigen Abwanderungen von Studierenden nach sich ziehen würde. Klar war auch, dass weniger Menschen ein Studium aufnehmen, es sei denn, über Stipendien etc. würden bestimmte Gruppen gefördert. Werden sie aber nicht in besonderem Maße.
Dass es ein Nord-Süd-Gefälle in der Bildung gibt, mag stimmen, dies zeigt sich aber nicht im Abitur, sondern in vielen kleinen anderen Dingen. Da hilft es nicht, andere Abituraufgaben zu stellen.
Wenn ein Hürdenläufer mehrere Hürden nicht schafft, stellt man ja auch nicht noch höhere Hürden hin und sagt: Los, lauf! Man arbeitet mit ihm am Anlauf, am Sprung ... bis er die Hürden ohne das Stolpern schafft.
Ich bin froh und glücklich, dass aus Schleswig Holstein und vielleicht nun auch Hamburg, sowie Berlin immer wieder Impulse kommen, die Schulen in eine andere Richtung weisen und hoffe, dass es in die anderne Bundesländer an staatliche Schulen schwappt.

Palim


Zustimmungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2008 23:22:14 geändert: 12.03.2008 13:51:07

Ich kann Palim nur zustimmen - ich finde überhaupt nicht, dass sich der Norden verstecken muss. Mein LK hat in der letzten Woche Zentralabitur in Biologie geschrieben. In der Vorbereitung haben wir uns Abituraufgaben aus dem Internet heruntergeladen, um in etwa zu sehen, wo wir stehen. So leid es mir tut, auch Thüringen war nicht anspruchsvoller als die Aufgaben, die Schleswig-Holsteiner zu bewältigen hatten. Ich finde diese Haltung schlicht und einfach nicht in Ordnung. Wir würden uns allerdings manchmal mehr Unterstützung unseres Arbeitsgebers wünschen, aber das hat doch nicht mit dem Input an den Schulen zu tun.


geographischesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 12:55:59

Sachsen und Thüringen sind nicht in Süddeutschland.


Füße still haltenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 16:37:57

Liebe(r) sth,

alles relativ und eine Frage des eigenen Standpunktes. Wenn ich es will, ist alles südlich der Emscher Süddeutschland.

Da aber die meisten Leute in Himmelsrichtungen nicht so bewandert sind, sprechen sie vor Karten stehend auch gerne von oben und unten. So gewinnt das "süddeutsche Abitur" doch erst eine neue Bedeutung als unteres Abirur im Gegensatz zum oberen Abitur.

Ich weiß wo von ich rede, schließlich habe ich in Deutschland auf höchstem Niveau studiert (bezogen auf NN).


wenn...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 22:03:38

... ich hier jetzt mal impliziere, dass oben und unten natürlich auch von einem Nordlicht absolut wertneutral gebraucht wird, ist es dennoch so, dass Süddeutschland auf der Karte auch weiter unten ist als Thüringen oder Sachsen. Das kann man dann übertragen, worauf man möchte. Absolut wertfrei, wie wir das im Süden eben so machen. Schließlich kann auch München ziemlich weit oben sein, je nach Standort (geographisch, philosophisch, intellektuell, spirituell, exemplarisch, persönlich ....)


Egal woneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 22:22:31 geändert: 12.03.2008 22:22:54

Ich habe den Eindruck, dass unsere Kollegin / unser Kollege ing_08 ganz fest der Meinung ist, die Leistungsfähigkeit der Nation und die Intelligenz seiner Bürgerinnen und Bürger geografisch unterscheiden zu können.
Wie schön, dass es ihr / ihm so gut damit geht.
So leid es mir tun: ihr / sein Hardlinertum (Forum "Pfuscher") geht mir ziemlich auf die Nerven - schade um die Kinder, die es unverdientermaßen trifft.
Sorry, ich bin sehr selten so direkt, aber irgendwann ist es fällig.


@christelineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 22:41:45

Mit Deiner Intelligenz kann es wahrlich nicht weit sein - ich habe fast im O-Ton in indirekter Rede aus dem Zeitungsartikel zitiert. Meine Meinung habe ich an keiner Stelle auch nur entfernt durchschimmern lassen.

Wie dumm muß also ein Mensch sein, einen Beitrag gegen mich zu schreiben, der gar nichts mit mir zu tun hat, sondern wertneutral ein bildungspolitisches Vorhaben beschrieb?

Eine wundersame Einzelleistung, wo mir echt das Messer in der Tasche aufklappt, bei soviel geistiger Flachwurzlerei...


gibt es bei 4teachers..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 22:43:25

eigentlich auch so etwas wie ein parteiausschlussverfahren???
ich wäre heute das erste mal dafür...
seufz
skolchen


@Süddeutschlandneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 22:44:53

Bezüglich der gesamtdeutschen Geographie seit 1990 sind Thüringen und Sachsen durchaus zum Süden zu zählen (Südosten).

Außerdem ist dieser Begriff des süddeutschen Abiturs nicht von mir geprägt, sondern ebenfalls aus dem Artikel genommen.

Ahoi


 Seite: 1 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs