transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 8 Mitglieder online 04.12.2016 03:35:43
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Handys und Klingeltöne"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Handys und Klingeltöneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2008 17:55:50

Habe grade nach dem Thema "Klingeltöne" gesucht in den Foren.
Grund war ein aktuelles Erlebnis:
Meine Tochter, 13 Jahre, hat sich ( nach Nachfragen bei den Eltern ) einen Klingelton heruntergeladen und dabei unwissentlich ein Abonnement abgeschlossen, Kosten 2,99€ pro Woche!
Da sie ein Kartenhandy hat mit monatlicher Einzahlung, fiel ihr die Abbuchung erst auf, als ihr Guthaben ( sie telefoniert sehr sparsam) dauernd schrumpfte.
Nun ging die Mühle los:
Anruf beim Provider, Datenschutzerklärung ausfüllen und zurücksenden, um Einzelverbindungsnachweis zu erhalten, an den Mehrwertsdienstanbieter ein e-mail schicken, der verweist auf ein Tochterunternehmen, das sagt, man habe das Abonnement automatisch genehmigt, weil man seinem Kind ein Handy gegeben hat...
Eine Abbestellung per SMS laut den AGBs probiert, Antwort: Nicht lesbar, bitte kostenpflichtige Hotline anrufen usw.
Nach viele e-mails, Fristsetzung und Drohung mit dem Anwalt dann kulanterweise eine ( allerdings nicht vollständige) Rückerstattung aufs Handykonto und ein Hinweis auf andere AGBs im Netz ( die alten sind aber auch noch da ).
Das wäre mal eine Idee für eine Unterrichtsreihe!
Hat da jemand was in der Tasche?

Würde mich über eine Antwort freuen.
Eventuell könnten wir ja zusammen was basteln.

rfalio


Verbraucherberatungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sfstoeckchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2008 17:58:30

Bei uns bietet die Verbraucherberatung verschiedene Themen an, u. a. zu Handy-Fallen!!


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2008 18:11:23

ich hab vor einiger zeit folgenden link zum thema „Erst denken, dann klicken.“ – Konsumentenrechte im Internet
hereingestellt:

http://www.4teachers.de/url/2390

stammt aus ö, abzocke ist allerdings international ....


es sind fertige materialien für den unterricht.

vielleicht hilfreich?



dafyline


Danke für die Infosneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2008 18:42:50

vor allem an dafy ( findet alles im Netz).
Leider (wie gesagt am eigenen Leib erfahren), ist das STOP als SMS nicht immer genügend(und kostet auch manchmal wieder, wie ich in einigen Foren zu dem Thema gelesen habe). Es bedarf eines längeren Schriftwechsels, um eine Rückerstattung zu bekommen. Wenn man bedenkt, dass in Deutschland nach BGB der "Taschengeldparagraph" nicht für Abos gilt, ist das schon zumindest ärgerlich.
Mich ärgert insbesondere die Verschachtelung von angeblichen Tochterunternehmen, versteckte AGBs, Hinhalten durch rechtlich falsche e-mails, Abrechnung ohne Benachrichtigung usw. Besonders fies ist ja der Fall des Kartenhandys: Zuerst einmal merkst du nichts. Nur dein Guthaben leidet an Schwindsucht. Du bekommst nur auf Verlangen und nach bürokratischen Formalitäten eine Abrechnung (je nach Provider sogar kostenpflichtig!). Wenn du die Karte auflädst, ist u.U. innerhalb von Sekunden dein Guthaben futsch, weil der "Mehrwert"-Anbieter seine Forderungen aus einem unbestellten Abo sofort einzieht.
Ich kann mir vorstellen, dass viele Leute einfach dann die SIM card verbrennen und neu anfangen.
Ich finde, diese gemeine Abzocke gehört vermehrt publiziert und auch im Unterricht verstärkt behandelt.
Das war auch mein Anliegen:
Infos zu sammeln ( wer kennt ähnliche Fälle), und aus dem Ganzen dann eine Sammlung zu erstellen, die im Bedarfsfall hilft.
Danke
rfalio


Danke für die Infosneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2008 18:42:59 geändert: 29.03.2008 16:16:38

leider doppelt


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs