transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 323 Mitglieder online 07.12.2016 11:47:28
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Erfahrungen zu "Lesen durch Schreiben" (nach Reichen)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Erfahrungen zu "Lesen durch Schreiben" (nach Reichen)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leav Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2008 16:17:25

Hallo,

ich stecke gerade mitten in meinen Prüfungen zum ersten Staatsexamen.
Das Thema meiner mündlichen Prüfung in Deutsch ist "Kinder auf dem Weg zur Schrift - im Fokus: "Lesen durch Schreiben" nach Jürgen Reichen.
Hat jemand von euch diese Methode angewendet? Ich interessiere mich besonders für Erfahrungsberichte.
Wäre toll, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. DANKE.

Liebe Grüße
Lea


Bevorneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2008 19:25:04

du neue Erfahrungsberichte bekommst, kannst du dir ja mal die Zeit vertreiben und die alten Foren durchforsten.
Gib mal "Lesen durch Schreiben" mit Gaensefuesschen rechts unten in die Suchfunktion fuer Foren ein, da findest du einiges.
LG
klexel


Tintoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bidaba Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2008 11:09:26

Ich habe mit meiner Klasse im Schuljahr 2005/06 mit dem Lehrwerk "Tinto", das nach dem Prinzip "Lesen durch Schreiben" aufgebaut ist, gearbeitet. Ich war davon begeistert. Wenn du an Einzelheiten interessiert bist, dann frag!
Grüße und viel Erfolg bei der Arbeit!
bidaba


Na, das Thema haben wir doch grade ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2008 14:27:17

in einem anderen Thread:

Bitte um Hilfe - LDS-Methode

Gerade meine Vor-schreiberin hat da auch einen ausführlichen Erfahrungsbericht über das von ihr geschätzte Buch Tinto abgegeben.

Aber natürlich gibts auch skeptische Stellungnahmen zu diesem Thema dort - ist ja auch verständlich.


Erfahrungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kinderspiel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2008 21:04:34

Hallo leav,

unsere Schule arbeitet seit Jahren nach Reichen, sowohl in stufen- und klassenübergreifenden Gruppen als auch klassenintern. Allerdings sind wir eine Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung (früher Schule für Geistigbehinderte). Ich weiß nicht, ob du dich auch für Erfahrungsberichte aus diesem Bereich interessierst. Wenn ja, melde dich doch einfach bei mir.

LG
kinderspiel


Gute Erfahrungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pambs Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.04.2008 22:02:12

Hallo leav
Ich unterrichte nun schon das dritte Jahr in Folge in einer ersten
Klasse mit "Lara und ihre Freunde" (LDS nach Reichen,
überarbeitete Version). Ich kann von guten Erfahrungen
berichten. Die Kinder liebten die Lara-Geschichten und auch für
Kinder die schon lesen und schreiben konnten waren die
Aufträge spannend. Für mich ist das individuelle Lernen ein
grosser Vorteil. Jedoch ist diese Methode nichts für "Kontroll-
Freaks" sonst machst du dich verrückt. Auch für manche Eltern
war es nicht so einfach, nicht genau zu wissen, wo ihr Kind im
Leselernprozess steht. Das ist bei einer Fibel vielleicht einfacher,
weil man sieht wie viele Buchstaben eingeführt wurden. Ich habe
jetzt schon das Buch abgeschlossen und widme mich nun noch
einzelnen Lauten die bisher noch nicht so oft oder gar nicht
vorkamen.
Einer Kollegin, die eine Klasse weiter führte, ist aufgefallen, dass
die Kinder nicht gewohnt waren, Arbeitsanweisungen zu lesen.
Deshalb lege ich nun auch einen Schwerpunkt auf das
sinnverstehende Lesen.
Das war schon ziemlich ausführlich, falls du aber noch mehr
wissen möchtest, kannst du dich bei mir melden.
E liebs Griessli
pambs


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs