transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 1 Mitglied online 03.12.2016 03:57:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Examen: "Barmherziger Vater" unter dem Aspekt "Schuld & Vergebung""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Examen: "Barmherziger Vater" unter dem Aspekt "Schuld & Vergebung"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sheila Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2008 17:55:54 geändert: 27.03.2008 18:30:00

Hallo!
Ich benötige Ideen für meine Examensstunde in Reli.
Das Thema heißt "Das Gleichnis vom barmherzigen Vater - Gott verzeiht jedem, der seine Fehler bereut" und findet in der 7. Hauptschulklasse statt.
Ich habe gedacht, dass die Schüler dazu ein Rollenspiel vorbereiten könnten. Aber wie steige ich in die Stunde ein? Wie sichere ich unser Ergebnis am besten?
Könnt ihr mir helfen?


Bei allen Anfragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2008 18:11:56

bitte Schulart und Klasse angeben! Nur so kann sinnvollgeantwortet werden.


Ich würdeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2008 18:52:23

den Text oder eine moderne Fassung davon vorlesen, aber nur bis zu der Stelle, an der der Sohn den Entschluss fasst, nach Hause zurückzukehren.
Dann können die Schüler sich sowohl damit beschäftigen, wie sich die Gefühlslage des verlorenen Sohnes in der Zeit verändert als auch wie sich die drei Personen fühlen oder wie das Gleichnis ausgehen könnte.
Auch ohne Ende wäre das schon spielbar. Zur Spielvorbereitung erhalten sie dann auch gruppenweise den Text.


Fragen :-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sam58 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2008 19:32:50 geändert: 27.03.2008 19:33:27

Hallo Sheila,

ich kenne das Gleichnis zwar nicht, frage mich aber, wie viele Kids in der Klasse sind und wie viele Schüler dann am Rollenspiel teilnehmen sollen/ können (Zeitaspekt) ?
Sollen alle Schüler präsentieren, bzw. wie viele braucht man für das Rollenspiel (nur 2 ?? Vater und Sohn ??) Man könnte die Bearbeitung ja in Gruppenarbeit machen und dann sollen 2 aus der Gruppe das Ergebnis per Rollenspiel präsentieren.

Ergebnissicherung ggf. über konkrete Fragestellung, die Antworten dann auf Karten (jede Gruppe bekommt andere Farbe) und die dann nach dem Rollenspiel an die Tafel kleben mit kurzer Erklärung. Das gibt schon mal ein "buntes" Bild... und kann der Ergebnissicherung dienen. Im Zweifelsfall dann (keine Zeit mehr) abfotografieren, zu Hause ausdrucken und in der nächsten Stunde verteilen ...

Wären so meine spontanen Gedanken. Vielleicht hilft´s ...

Gruß
Sam






Antworten ;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sheila Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2008 20:29:26

Hallo Sam!

Erstmal "Vielen Dank!"

Hier eine kurze Zusammenfassung des Gleichnisses:
Jüngster Sohn verlangt Erbe / Vater gibt und lässt Sohn ziehen / Sohn verprasst Geld und kehrt reumütig nach Hause zurück / Vater läuft Sohn entgegen und vergibt ihm

In der Klasse sind insgesamt 21 Schüler (davon nur 5 Mädchen). Am Rollenspiel teilnehmen sollen zwei Schüler (Vater und Sohn). Ich denke, es sollten schon drei Gruppen präsentieren, damit unterschiedliche Gewichtungen rauskommen. Ich werde auch ein paar Kleidungsstücke (Umhänge oder ähnliches) als Requisiten bereitstellen.


Viel Erfolgneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frankal Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.03.2008 21:19:31 geändert: 28.03.2008 21:23:33

Hi,

kleiner Tipp nur.
Achte darauf, dass es eine Religionsstudne bleibt! Hebe den religiösen Aspekt hervor, nicht dass man dir sagt wunderschöne Stunde, doch das war keine Religionsstunde!

Liebe Grüße


In einem Reli-Buch für die Oberstufe habe ich einen guten Weg gefunden -neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: batewoman Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2008 19:11:19

- nicht unbedingt für den Einstieg geeignet, aber vielleicht kannst du das verwenden: Lass den Text in einzelne Abschnitte einteilen (oder gib das schon so vor), und die Schüler Antithesen zum Verhalten des Vaters formulieren. Also: Was wäre das Gegenteil des Verhaltens des Vaters, als sein Sohn nach Hause kommt? Er läuft ihm nicht entgegen, fällt ihm nicht um den Hals, sondern er lässt ihn zu sich kommen, schimpft ihn aus, lässt ihn für wenig Geld arbeiten, schickt ihn wieder weg etc.
Da kommen in der Regel nur Antworten, die eigentlich das vollkommen normale Verhalten widerspiegeln. Und daran kannst du dann festmachen, wie groß die Liebe des Vaters im Gleichnis doch ist, und dann halt den Sprung zur Deutung des Gleichnisses - Gottes Liebe übersteigt eben jedes menschliche Verständnis.


du kannst auch vorher schonneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: magistralatina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.04.2008 12:16:21

Stopp machen und die Schüler überlegen lassen:

Ich gehe wieder nach Hause, weil...
Ich gehe lieber nicht wieder nach Hause, weil...

Da kommen dann meines Erfahrung nach schon die Gefühle und möglichen Reaktionen des Vaters auf den Tisch.

Viel Erfolg!
magislat


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs