transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 5 Mitglieder online 05.12.2016 01:53:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Drittklässler, die noch nicht die Uhr lesen können???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Drittklässler, die noch nicht die Uhr lesen können???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: enniskillen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2008 10:53:19

Hallo ihr,
sagt mal, ist es "normal", dass eine Großteil der Kinder einer 3. Klasse noch nicht in der Lage sind, die Uhrzeit abzulesen? Volle Stunden bekommen sie ganz gut hin, aber viertel 3 und drei viertel 3 verwechseln sie fast alle, von den Minuten ganz zu schweigen. Wenn ich mir ansehe, was im Mathebuch für die Unterrichtseinheit "Zeit" vorgesehen ist, kommt mir das kalte Grausen. Ich kann doch mit ihnen nicht mit Zeitspannen rechnen, wenn sie die Uhr noch nicht lesen können. Laut Rahmenlehrplan ist das Schwerpunkt in der 2. Klasse. Ich habe nächste Woche einen Unterrichtsbesuch in dieser dritten Klasse. Was ich eigentlich geplant hatte, kann ich vergessen. Aber kann ich mit einer dritten Klasse eine "wir stellen die Uhr ein und kontrollieren uns gegenseitig"-Stunde zeigen???


Normalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2008 11:03:01

Das ist ganz normal. Das ist sogar bei Schülern normal, die die 7.oder 8. Klasse besuchen.

Der Grund dafür ist, dass die Schüler immer weniger mit dem normalen Zifferblatt konfrontiert werden, sondern fasdt nur noch mit der digitalen Form.

Außerdem hat kaum einer der Schüler noch eine Armbanduhr (wenn überhaupt, dann nur digital).
Das Handy hat die Funktion der Uhr übernommen.


Habe auch eine dritte Klasse,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2008 11:13:29

in der recht viele die Uhr lesen können....Meine bisherigen Erfahrungen decken sich aber mit deinen, keine Bange. Ich versuche im Unterricht ständig, Zeiten "einzubauen", z.B. indem ich den Schülern Vorgaben mache ("Ihr habt noch 5 Minuten" oder "Um 20 nach 11 beenden wir die Arbeit"). Das schult das Zeitgefühl und Uhrenlesenkönnen ist dann die Voraussetzung...
Clausine


Regionale Unterschiedeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: saminda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2008 11:54:59

Ich erlebe es auch häufig, dass die Kinder der dritten Klasse die Uhrzeiten noch nicht nennen können.
Bei den von dir angesprochenen Beispielen kann ich mir aber auch vorstellen, dass das überhaupt nicht bekannt ist, denn solche Uhrzeiten "viertel 3" oder "dreiviertel 3" kennt man nur in wenigen Regionen. Weiß nicht, wie´s dort ist, wo du arbeitest? Probiere es also lieber mit "Viertel nach 2" und "Viertel vor 3". In meiner Region spricht man so, aber ich habe es im Unterricht trotzdem vermieden, um die Kinder nicht durcheinander zu machen.
Viel Erfolg
Saminda


Also hier bei uns hätte man Schwierigkeiten mit ..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2008 15:25:38

"viertel vor drei" und "viertel nach zwei".
Ich denke, man muss auf jeden Fall die regionalen Ausdrücke verstärkt üben, wobei man in höheren Klassen oder auch bei leistungsstarken Kindern alle möglichen Ausdrücke üben sollte.

Nun aber zur Eingangsfrage:
Das mit den Uhrzeiten ist ein Dilemma, das ich schon immer kenne, das sich aber - aus den oben geschilderten Gründen - mit den Jahren noch verschärfte.

Schon in der ersten Klasse hat man einen Teil der Kinder, die zumindest die Viertelstunden (viertel, halb, dreiviertel und ganze Stunde) richtig benennen können. Das sind zumeist dann auch die Kinder, die in der zweiten Klasse die Uhr perfekt kennen, einfach, weil sie außerhalb der Schule mit der Uhr leben und umgehen. Für die sind die Schulstunden "für die Katz", weil sie kaum was Neues lernen.

Der andere Teil aber, vermutlich uhrlos aufgewachsen (nicht mal das Fernsehprogramm muss man lesen können, weil der Kasten eh dauernd offen ist), hat enorme Schwierigkeiten.

Und das bringt uns Lehrer wiederum in Schwierigkeiten:
Ich kenne kaum ein lebenspraktisches Thema, wo man so differenzieren muss - und doch bei einem Teil der Schüler es nicht schafft, dass der Stoff wirklich "sitzt".
Das heißt, die Schüler kriegens noch so einigermaßen hin in den Proben etliches richtig zu haben, aber das bisschen ist danach schnell wieder vergessen.

Es sollte folglich in jedem Schulzimmer eine Uhr hängen und das Ablesen der Uhrzeit sollte zu einem Dauerthema werden.

Nur *seufz* was sollte nicht alles permanent beachtet und geübt werden!!!

***

Noch ein Hinweis für die bayerischen LehrerInnen:

Da in der ersten Klasse nur die vollen Stunden im Lehrplan stehen (oder wurde der in letzter Zeit geändert?), wird schon hier ein "Scheinwissen" aufgebaut: Die Kinder achten nur auf den kleinen Zeiger, kennen eigentlich die Uhr doch noch nicht.
In der zweiten Klasse kommt es dann geballt: Die Viertelstunden, bei denen man darauf achten muss, welche Stunde folgt und die Zeitangaben mit Minuten, bei denen man darauf sehen muss, welche volle Stunde vorausging.

Deshalb habe ich die Viertelstunden schon in der ersten Klasse mit eingeführt und zu Beginn der zweiten Klasse wiederholt. Und erst später, mit einem genügend großen zeitlichen Abstand, die "Digitalzeiten" gelehrt.

Das war eine Hilfe - aber das Dilemma Uhrzeit bleibt.


bitte??!?!?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2008 16:36:58 geändert: 19.04.2008 16:37:10


Bei den von dir angesprochenen Beispielen kann ich
mir aber auch vorstellen, dass das überhaupt nicht
bekannt ist, denn solche Uhrzeiten "viertel 3" oder
"dreiviertel 3" kennt man nur in wenigen Regionen.


Das soll wohl ein Scherz sein.

Die normale *deutsche* Uhr lautet stets

"um"
[volle Stunde, 9.00 Uhr - um 9]

"viertel"
[zur nächsten Stunde, 9.15 Uhr - viertel 10]

"halb"
[zur nächsten Stunde, 9.30 Uhr - halb 10]

"dreiviertel"
[zur nächsten Stunde, 9.45 Uhr - dreiviertel 10]


Das kann man sich wie einen Kuchen vorstellen;
niemand ißt einen "viertel vor einem"-Kuchen,
oder einen "viertel nach nichts"-Kuchen.

Die Uhr mit "viertel nach" und "viertel vor"
ist widersinnig bzw. unnötig kompliziert.


Abweichungen von der deutschen Uhr trifft
man nördlich der Isoglosse machen-maken,
also der uralten Grenze zwischen Altniederdeutsch
(Altsächsisch) und Althochdeutsch (mitteldeutsche
Dialekte, oberdeutsche Dialekte).

Deswegen vermute ich glatt, benutzen die meisten
Deutschen schon geographisch die deutsche Uhr,
und nicht die englische.


Ciao


Warum immer nur schwarz-weiß???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teatotaller Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2008 16:44:38

Genauso, wie es regional Unterschiede zwischen Samstag und Sonnabend gibt, gibt es regionale Unterschiede zwischen den Bezeichnungen der Uhrzeit.

In Norddeutschland heißt es Viertel nach 10
und Viertel vor 10

Dreiviertel 10 kennt hier kein Mensch, und Viertel 10 noch weniger. Das ist hier so unbekannt, dass eine Verabredung garantiert in die Hose gehen würde. Und da nützen auch keine schlauen Richtlinien und "normale" deutsche Uhren nix, das kannst du nicht wegdiskutieren und wirst du hinnehmen müssen, auch wenn es dir nicht gefällt.


Im Rheinland...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: curie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2008 16:53:03 geändert: 19.04.2008 16:55:16

...heißt es "viertel vor", so "unnormal" das vielleicht andernorts sein mag - und zwar die letzten 30 Jahre nachweislich. Da sowohl meine Eltern als auch meine Großeltern diese Formulierung benutzen, scheint das hier schon etwas länger "normal" zu sein, was wieder zeigt, dass die Normalität häufig von regionalen Faktoren abhängt.

Die Alternative "dreiviertel" ist natürlich mathematisch viel logischer, mir aber erst bei einem Urlaub in Süddeutschland begegnet. Kinder in der Schule sollten meiner Meinung nach die in ihrem Umfeld gebräuchliche Variante benutzen.


Genau so...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: enniskillen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2008 17:00:03

sehe ich das auch. Hier in Berlin benutzen die meisten Leute (vor allem im Ostteil) "viertel 4" und "drei viertel 4" (wird übrigens tatsächlich so komisch geschrieben, hab extra nochmal nachgesehen).
Deshalb möchte ich auch vor allem diese Formulierung mit den Kindern üben. Die leistungsstarken Schüler sollen auch andere Varianten verstehen lernen.

Bin etwas "erleichtert", dass in anderen dritten Klassen die Uhrzeit auch noch nicht so perfekt zu sitzen scheint. Eine intensive Übungsstunde dazu kann also nicht schaden...



@ing08neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2008 18:26:48

eine deutsche Uhr gibt es nicht -
die gesprochenen Uhrzeiten sind einfach regional total unterschiedlich.

Bei uns sagt man
viertel nach 9, halb 10, dreiviertel 10

5o km weiter haben sie
viertel 10, halb 10, dreiviertel 10


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs