transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 570 Mitglieder online 04.12.2016 19:52:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Begabte"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Begabteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2004 15:16:29

Warum sperren sich alle gegen Begabtenförderung?
Wer hat Erfahrung?


Da muss ich doch nachfragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2004 15:33:58

Alle? Wer ist damit gemeint? Wer zählt zu den "Begabten"? Fragen über Fragen, die sich aus einer Frage ergeben. Würde mich freuen, wenn du deine Frage etwas konkretisieren könntest.


Begabteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2004 15:34:44

Ich würde geren in Kontakt treten mit netten Leuten, die bemüht sind, zur Begabungsförderung Lernprozesse zu individualisieren und hier ganz konkrete Tipps geben können. Mich interessieren alle Fächer, vorallem die Sprachen.
Mich interessiert auch, wie man Kollegen, die alle bis Oberkante Unterlippe belastet und zu 80% lustlos sind, dennoch für dieses Thema begeistern oder wenigstens öffnen kann.
Hintergrund:
habe in den letzten Monaten in dieser Hinsicht kein Fettnäpfchen im Kolegium ausgelassen ...


ältere Begabteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rooster Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2004 15:44:05

es klingt so, als ob du vor allem an austausch über lernprozesse für ältere schüler intressiert bist - Sek I?

zu jüngeren kindern könnt ich vlt etwas beitragen ...

konkretisier das doch mal rooster


nachfragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galerina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2004 22:18:20 geändert: 11.03.2004 15:27:21

Meinst du mit begabten Kindern einfach gut begabte Kinder ( wie sie einem ja immer wieder unterkommen) oder meinst du die Hochbegabten (getesteten)?


Ich frag das mit folgendem Hintergrund: bei uns in einem Gymnasium läuft ein Schulversuch Hochbegabtenklasse. Da kommen eben nur getestete Kinder hinein. Als Knaller werden die Lehrer fortgebildet (und das per Zeitung weithin verkündet) in Themen wie Projektarbeit, Freiarbeit, entdeckendes Lernen usw. Und ich ärgere mich vor mich hin, nicht weil ich das irgendwelchen Kindern nicht gönne, sondern im Gegenteil, ich würde es allen Kindern wünschen, mit solchen Lernformen arbeiten zu dürfen. Außerdem läuft es doch in vielen Schulen doch schon mit Erfolg. Warum muss da auf einmal wieder so ein Schildchen vorher drankleben?


Begabteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2004 16:04:05

Ich meine durchaus Hochbegabte oder deutlich überdurchschnittlich Begabte. Ob die nun getestet sind oder nicht und einen IQ von 125 oder 135 haben oder so spielt keine Rolle, ich rede von Kindern, die selbst im Gymnasium unterfordert sind.
Was die Fortbildung von Lehrern für spezielle Begabtenklassen betrifft: darüber wüsste ich gerne merh. Wer macht das, wer bezahlt das, was sind das für Inhalte?
Ich denke, darüber braucht man sich nciht aufzuregen. Wenn die Kollegen da die tollen Methoden zur Individualisierung von Lernprozessen lernen, kommen die sicher auch anderen Kindern zugute. Wer sich in dieser Hinsicht fortbildet, ändert vielleicht ewas am eigenen Unterricht und kann das Gelernte auch auf schwache Schüler, langsame Schüler, freche Schüler etc. übertagen.
ich habe an meinr Schule (Gymnasium, NRW) das Thema Begabtenförderung als Spezialgebiet übernommen und hatte als ersten Schlag in den Magen bereits die Antwort vieler Kollegen auf meine Umfrage, wie viele und welche sehr begabte und lernfähige kinder in ihren Klassen sind: "das weiß ich doch nicht, wie soll ich die denn erkennen? Das waren die Klassenlehrer, wohlgemerkt.
Seither versuche ich, dem Thema Raum zu schaffen im Schulalltag - und stehe überall vor verschlossenen Türen. Ganz schön frustrierend.


Wer das machtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galerina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2004 17:13:44

Also im konkreten Fall ist es das Deutschhausgymnasium in Würzburg, die eine spezielle Hochbegabtenklasse eingerichtet haben. Wegen Fortbildung könnte man sicher in der Regierung von Unterfranken nachfragen, genauso wie in der Schule selber. Und aufregen tu ich mich nicht über die Hochbegabtenförderung, sondern um die Art, wie es in den Medien verkauft wird. Als wäre es die Entdeckung des Jahrhunderts.... Wenns dann anderen Kindern zugute kommt ists ja prima. Aber ich habe letztes JAhr einen Referendar an der Schule meiner einen Tochter gebeten, doch mal gelegentlich solche Arbeitsformen zu verwenden, da die Kinder sich nur noch gelangweilt haben bei dem stetigen Frontalunterricht. Die Antwort war ein kategorisches Nein, weil das zuviel Unterrichtszeit kosten würde. Wenn das schon ein Referendar sagt, was für ein Druck muss dann da sein.
In Würzburg gibt es außerdem die Schülerakademie für Kinder, die besonders gut im Gymnasium sind. Das sind Schulhausübergreifende Angebote wie Videofilmen, Roboter programmieren, Politikseminare usw. Das finde ich eine sehr gute Einrichtung. Vielleicht ist das ja auch eine Anregung für dich.


Wie erkennt man Hochbegabung als einfacher Klassenlehrer?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2004 21:18:13

Ich finde die Frage, wie man hochbegabte Kinder erkennt, gar nicht so daneben, denn sie werden ja wirklich häufig verkannt, weil sie durch die Unterforderung Blödsinn machen, sich nicht am Unterricht beteiligen etc. Ich glaube, die Kollegen fühlen sich überfordert, dazu Angaben zu machen. Vielleicht müsstest du den Kollegen eine Hilfestellung geben und ihnen nicht nur unterstellen, dass sie nicht wollen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs