transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 271 Mitglieder online 08.12.2016 13:25:44
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Arbeitsbereich Putzen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Arbeitsbereich Putzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: landwutz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2008 23:24:22

Putzkolonnen haben in Schulen nur noch einen bestimmten Putzbereich und müssen den in knapp bemessener Zeit abarbeiten. Zu Hause habe ich 3,5 Stunden in der Woche eine Perle, die meine Räumlichkeiten seit 20 Jahren mit sauber hält. Erst in den letzten 10 Jahren hat sich in unserer Schule der Zustand punkto Reinlichkeit sehr verschlechtert.
Putzfrauen sind nur noch für Fußböden, Wc-Breich und ab und zu für Tischflächen zuständig. Computer, Unterrichtsmaterialien, Präsentationsflächen stauben zu und lösen bei Kindern und Lehrkräften Niesanfälle und Husten aus.Einmal im Jahr findet eine Grundreinigung statt, hinter den Regalen nicht, es sei denn, wir ziehen sie demonstrativ vor.
Seit ich ab und zu in Freiarbeit zum Putzeimer greife, sieht es in meiner Klasse oberflächlich einigermaßen sauber aus.
Mir wurde schon gesagt, dass andere vor Lachen unterm Tisch liegen, wenn sie so etwas hören. Meine Kolleginnen spielen das Spiel mit. Ich war die letzte, die zum Putzlappen griff, habe lange sagt: "Ich bin doch keine Putzfrau!"
Zustauben lassen oder putzen? Das ist hier die Frage! Ist das an anderen deutschen Schulen auch so?


Genau so ist es!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2008 23:31:00 geändert: 27.05.2008 23:31:54

Die Putzfrauen sind echt nett, flink und wirklich bemüht, haben aber einfach ihre Vorgaben, die kaum zu schaffen sind. Und PCs abstauben oder Dreck hinter und auf den Schränken wegwischen gehört nicht dazu.
Die Grundreinigung findet bei uns immer nur in einem Teil der Schule statt: Dann wird angekündigt: "Im Bereich xy bitte alles von den Fensterbänken und Schränken räumen" oder "In diesen Ferien wird das Lehrerzimmer 1 grundgereinigt (was immer das bedeutet, ich seh da nix von).
Bisher hat es wenig Eigeninitiative seitens des Kollegiums gegeben. Wir stauben langsam ein
Viel schlimmer aber finde ich die Weigerung von Schülern, etwas aufzuheben oder ne ausgelaufene Flüssigkeit aufzuwischen. "Neee, mach ich nicht, dafür sind doch die Putzfrauen da!!"

LG
klexel, RS in der Region Hannover, knapp 600 SuS


eindeutig!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2008 23:31:13

Leider ja!
Bin an einer Schule in BY. Bei uns kam ein Typ im Anzug und ging mit Schreibbrettchen in der Hand durch die Klazis und stoppte die Zeit, die die Putzleute pro Klassenzimmer brauchen dürfen - Tische in Frontalstellung versteht sich... 2 Stunden pro Klassenzimmer - einmal pro Woche Oberflächen (und nicht Überflächen, d.h. alles was höher als der Bauchnabel ist, wird nicht geputzt).

Die Leher sollen halt nicht immer so viel rumstehen haben... (stand im LP nicht etwas von Freier Arbeit.... aber die mach ich im Schrank) Der Mann, der bei mir putzt, bat mich, die Tische umzustellen, weil er sonst so lange zum Putzen braucht....

Tja, man muss eben Prioritäten setzen...

Du bist also nicht allein...


@ joquineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2008 23:35:03

2 Stunden pro Klassenzimmer?? Pro was? Pro Tag, Woche, Monat???
Bei uns wird einmal durchgefegt, Papierkorb geleert,das wars. Wie oft gewischt wird oder dieses grüne Streuselzeugs gefegt wird, weiß ich nicht. Das macht keine 10 Minuten.

LG
klexel


Die Antworten waren superschnell!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: landwutz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2008 23:37:55

Danke an euch! Ich war in Lehrerforen.de unter Arbeitszeit Lehrer. Dort wurde ich von einem Gymnasialkollegen ausgelacht. Da ich die Klassenräume meiner Söhne noch vom Gymnasium her kenne ( ungemütlich, kahl, unpersönlich ) weiß ich, dass dort nichts außer Tische zustauben kann. Ich fühlte mich so angemacht und bin froh, dass ich hier anderes höre. Nun kann ich erst mal gut schlafen. Danke!


Traurigeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2008 23:41:41

Wahrheit auch bei uns (Gesamtschule Brandenburg, 900 SuS). Wenn nach der letzten Stunde die Stühle nicht hoch gestellt sind, wird auch nicht gefegt.

Unsere Reinigungdamen sind alle schon etwas betagt, denen man auch nicht noch zusätzliche Arbeiten aufbürden möchte. Deshalb nutze ich öfters die Gelegenheit, Dauerstörenfriede nach Unterrichtsschluss, "sinnvoll" zu beschäftigen.

Im guten Einvernehmen weiß ich dann auch meine Pflanzen in den Ferien gut versorgt.

Der Sparfuchs schlägt auch hier mächtig zu


An die Öffentlichkeit gehen?!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: landwutz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2008 23:49:03

Wenn das überall so ist, sollte man was unternehmen. Nach einem Schulfest hat unser damaliger Schulelternratsvorsitzender in der Zeitung unsere 30 Jahre alten sanitären Anlagen angeprangert und ein halbes Jahr später bekamen wir super weiße Anlagen mit blauen Türen und gelben Fliesenriemchen. Elterninitiative nutzt also etwas. Bei einer Schulbegehung fiel mir auf, dass eine größere Grundschule super sauber war, und das schon um 16 Uhr. Unsere Putzfrau putzt nachts.Liegt es am Schulleiter, dass er den richtigen Leuten im Gemeinderat auf die Füße tritt?


Einzigartigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2008 00:06:23

auch in dieser Beziehung ist unser Arbeitsplatz.
Wir kaufen einen großen Teil unser "Werkzeuge" selber, stapeln dieselben mangels anderer Aufbewahrungsmöglichkeiten auf Fensterbänken und auf dem Boden (im Lehrerzimmer immer an den Wänden lang...) und reinigen unseren Arbeitsplatz auch noch selber. Ich breche mehrmals im Jahr zu meinem Arbeitsplatz auf mit Eimer, Putzlappen, Glasreiniger und ähnlichem... Kennt ihr sonst noch irgend jemanden, in irgend einem Beruf, der sowas macht??? Mal ganz abgesehen, von den Renovierungsaktionen... Lustiges samstägliches Beisammensein mit Schülern und Eltern, um den Klassenraum zu streichen.

Böden und Oberflächen sind ja schon schlimm genug. Aber wie sehen denn bei euch die Wände aus? Die, die man streichen kann, gehen ja noch. Aber wir haben auch viele mit so offenem, total versifftem Mauerwerk. Und die streichbaren Wände sind irgendwie aus Kunststoff und eigentlich nur mit Lackfarbe zu streichen. Eltern haben schon mal überlegt, ein Wochenende mit einem Dampfstrahlgerät (oder so ähnlich...) im Klassenraum zuzubringen. Überlegt doch mal, was für Vorschriften für die Renovierung von Wohnräumen in Mietverträgen stehen. Alle paar Jahre muss da alles neu gestrichen werden. Und in Räumen, in denen sich fast täglich z.T. mehr als 30 Personen aufhalten, da sind die Wände seit 30 Jahren (so alt ist unsere Schule) im immer gleichen Zustand. Und die PC-Räume: Gerade die Kleineren zeigen sich gegenseitig immer wieder die tollsten Sachen auf dem Bildschirm, mit dem klebrigen Zeigefinger, auf den Tastaturen und Mäusen klebt man aus dem gleichen Grund immer wieder fest. Äußerst hygienisch das ganze. Wie ist das eigentlich gedacht: Dass die Lehrer in allmonatlichen Happenings alles reinigen, oder (wie ja eher üblich), die Putzaktionen mit Schülern (Keine Stunde Unterricht darf ausfallen, ha ha)???

Ich schreibe mich schon wieder in Rage. Ich kenne jedenfalls keinen Arbeitsplatz, der nicht per definitionem wie Werkstatt oder Schlachthof oder ähnliches mit Schmutz zu tun hat, der dermaßen verdreckt und siffig ist wie Schulen und Kindergärten. Und die Büros sehen in den oben genannten Einrichtungen auch meist besser aus als jeder Klassenraum.

ishaa


Überall Schweinereineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2008 00:16:01 geändert: 28.05.2008 00:17:52

Es tröstet mich wirklich, dass es offenabr überall solch eine Schweinerei gibt. Klassenraumstreichaktionen haben wir auch schon hinter uns, die Toilettenanlagen sind 40 Jahre alt, die Lehrertoiletten sind ehemalige SuS-Toiletten, die nach der "Umwidmung" nicht renoviert wurden, , jeder kleine Spalt im LZ wird mangels Platz zur Ablage genutzt, wo Sachen dann einstauben. Kommen Buchlieferungen im Karton, dann nehmen unsere Putzfrauen noch nicht einmal die Kartonverpackungen mit, sondern legen sie neben die Papierkörbe, weil die Papiercontainer so weit weg sind und sie keine Zeit haben, das Zeugs dorthin zu bringen. Mülltrennung, mühsam in den Klassenräumen den SuS antrainiert,haben wir aufgegeben, weil die Putzfrauen alle drei Papierkörbe pro Klassenraum zusammen in einen Riesenmüllbeutel geleert haben, so wie es ihnen vorgeschrieben wurde.
Wir hatten mal eine Strafaktion einer 10. Klasse kurz vor deren Entlassung. Die mussten, mit Messern bewaffnet, in allen Klassenräumen die bis zu 40 Jahre alten Kaugummis unter den Tischen wegkratzen
Willkommen im Paradies!


*grins*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2008 11:22:54 geändert: 28.05.2008 11:24:22

ich wünschte, meine putzfrauen wären ein wenig so wie eure.(ein wenig zumindest)
ich ärgere mich jedesmal über die fleißigen damen, wenn sie zweimal im jahr meine physik- und chemieschränke INNEN rauswischen und die sachen nach ihrem gutdünken wieder einräumen, "weil in dem einen fach war sooooo viel drin und das andre war so leer, das hat ja da besser platz...."
dass natürlich zum magnetismus mehr zeugs da ist wie zB zur halbleitertechnik, das kapieren die net........

allerdinsg werden bei uns die räume täglich gekehrt, wöchentlich gewischt udn staubgewischt........

übrigens: putzpersonal is bei uns von der gemeinde angestellt, sind gemendebedienstete. wie is das bei euch?


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs