transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 196 Mitglieder online 09.12.2016 14:53:45
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Bewertung von Multiple Choice?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Bewertung von Multiple Choice?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: agct Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2008 12:35:28

Wer kann mir einen Rat bzgl. der Bewertung von Multiple Choice Fragen in einem Test geben? Ich habe gerade den Test fertig entwickelt. Für jede richtig angekreuzte Antwort soll es einen Punkt geben. Es sind aber z.T. mehrere Antworten richtig. Jetzt grübel ich darüber nach, ob ich bei falsch angekreuzten Antworten wieder einen (ganzen?) Punkt abziehen soll (was u.U. aber dramatische Auswirkungen haben könnte). Andererseits habe ich sonst die Befürchtung, dass die Schüler jede nur halbwegs in Frage kommende Antwort ankreuzen, weil ja die richtige dabei sein könnte. Das wäre natürlich viel zu leicht.
Wer hat Erfahrung oder eine Idee hierzu?
Besten Dank.
Grüße, agct


Das kommt auf das Alter anneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2008 13:52:54

In unteren Klassenstufen empfiehlt sich, jedes korrekte Kreuz mit einem Punkt zu entlohnen, während jedes falsche Kreuz einen Punkt Abzug bewirkt.

In höheren Klassen, vor allem in Fächern wie Biologie, sollte dagegen nur jede Frage einen Punkt bringe, sofern 100% korrekt angekreuzt wurde.

Man kennt das ja:
"Nennen Sie 10 Bestandteile des menschlichen Auges!"
-- 1 Punkt, wenn alle 10 korrekt sind, und
0 Punkte, wenn weniger als 10 gewußt wurden bzw. muttersprachliche Rechtschreibfehler auftachen.
Im Falle fremdsprachlicher Rechtschreibfehler kommt es darauf an.



Es empfiehlt sich, nicht den Fehler zu begehen, wie das sogar manche Unis tun (in den Geisteswissenschaften), nämlich multiple choice zu lasch zu bewerten.


Da Antworten vorgegeben sind, ist das Anforderungsniveau eklatant niedrig, denn auch die totalen Deppen können theoretisch mit ausreichend Glück ein Testat wunderbar bestehen.

Sowas sollte scharf unterbunden werden, da es vor allem gegenüber den soliden Schülern und zunehmend gegenüber den guten Schülern unfair ist.


Ciao


Das richtige Rezeptneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2008 14:05:36

hab ich auch noch nicht gefunden.
Es kommt ein bisschen auf den Test an:
Ist er leicht und verlangt nur Wissen von auswendig Gelerntem, kann man durchaus pro falscher Antwort 1 Punkt wieder abziehen. Negative Punktzahlen werden aber nicht gewertet. Bei mehreren richtigen Antworten pro Frage kann man so vorgehen: Mehr als die Hälfte richtig = 1 P, alles richtig = 2P.
Wenn die Fragen einen Transfer verlangen, dann bietet sich an:
Pro richtiges Kreuz 1P, pro falsches Kreuz - 0,5 P. Wer einfach alles ankreuzt, darf nicht über 0 Punkte kommen .
Man kann ja eine Frage einbauen, bei der keine Antwort richtig ist .
rfalio


Ich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2008 14:22:55

habe bei meiner letzten Bio-Arbeit (9. Klasse, Realschule) auch eine Aufgabe mit sechs Multiple-Choice-Fragen eingebaut und dabei sehr streng bewertet:
Nur wenn alles 100% richtig war (und es gab da alle Möglichkeiten: von alle Antworten richtig bis alle Antworten falsch und alles dazwischen) gab es dann 1 Punkt. D.h. die Aufgabe gab bei mir höchstens 6 Punkte.
Und die Schüler wussten auch von der Bewertung!

Wencke


Als..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sportchris Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2008 15:04:00

..recht günstig hat sich erwiesen, wenn ich die Gesamtzahl der zu setzenden Kreuze vorgegeben hab. Falls mehr als gefordert angekreuzt wurde, gab es dann Abzüge.


Für mich ist der Fall eigentlich klarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2008 15:56:53

1. Es gibt nur Pluspunkte, keine Minuspunkte. Wenn eine Antwort falsch ist, dann eben 0 Punkte.

2. Wenn ich von vorne herein sage: 2 Antworten sind richtig, dann dürfen die SuSen auch nur 2 Antworten ankreuzen. Bei mehr Kreuzen als erlaubt wird gar kein Punkt gegeben.


Bei den Kleinen hab ichs so gemacht:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2008 16:15:59 geändert: 30.05.2008 16:17:54

Jede Antwort wurde für sich bewertet.

Beispiel:

Was bekommt einen Punkt?

a) Nur die richtige Antwort mit Kreuz.
x b) Jede richtige Antwort.
c) Richtige Lösungen bekommen zwei Punkte.


Hier hab ich gewertet:
a ist richtig nicht angekreuzt = 1 Punkt
b ist richtig angekreuzt = 1 Punkt
c ist richtig nicht angekreuzt = 1 Punkt

Das ist für die Kinder logisch und du kannst so viele richtige Antworten einbauen wie es dir passt.


Ganz einfachneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2008 16:19:53

Für jede Entscheidung die zu treffen ist gibt es einen Punkt, oder einen halben oder Viertel (je nach Gewichtung).
Also wenn bei einer Aufgabe 6 Antwortmöglichkeiten vorgegeben sind, dann gibt es auf die Aufgabe 6 Punkte (oder 6 halbe Punkte) und für jedes richtig gesetzte Kreuz gibt es einen Punkt und für jedes richtig frei gelassenes Feld gibt es auch einen Punkt.
Wer also unter 6 Möglichkeiten mit 3 richtigen Dingen 2 richtig und eines falsch ankreuzt (3 frei lässt) bekommt 4 von 6 Punkten (2 richtige Kreuze und 2 richtige Lücken).
Ich passe dabei auf, dass ich keine offensichtlich falschen Antwortmöglichkeiten habe.


Vielen Dank euch allen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: agct Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2008 16:54:14

Die Idee von heidehansi und wabami scheint mir sehr gerecht zu sein. Ich denke, ich werde es mal so versuchen.
Besten Dank!
Grüße, agct


hm,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2008 19:32:41

ich hatte bisher auch keine optimale art der lösung.
wenn ich mir die lösung von wabami und heidehansi anschaue, so entspricht sie dem system:
"entscheide bei jeder möglichen antwort, ob sie richtig oder falsch ist". danke , das werd ich übernehmen.

was ich bei so manchen von "oben" verordneten tests jedoch hasse, ist die vorgabe, eine lösung als falsch zu werten, wenn von 3 richtigen antworten imemrhin 2 gefunden wurden, und es gibt dann ebenso null punkte wie für drei falsche antworten.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs