transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 516 Mitglieder online 11.12.2016 13:17:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kooperation HS + RS"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Kooperation HS + RSneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 12:49:59

Wer hat Erfahrungen mit der Kooperation zwischen HS und RS und kann darüber berichten?

Hier in BaWü sollen solche Kooperationen begonnen werden. Ich kann mir nicht so recht was drunter vorstellen.

Insbesondere, wenn die Schulen nicht direkt in der Nachbarschaft liegen, sondern ein paar km entfernt voneinander.



Schau vielleicht mal ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 14:00:26 geändert: 01.06.2008 14:15:39

... unter "Regionale Schule", da bekommst du diese Schulart, in der seit Jahren in RLP erfolgreich zwischen HS und RS kooperiert wird, genauer erklärt.
Bei uns wurde damals, als die Hauptschulen anfingen auszubluten, aus der Not eine Tugend gemacht und das klappt (meiner Meinung nach) recht gut. Insgesamt hat man dadurch zwar weniger (äußere) Differenzierungsmöglichkeiten, aber das System wurde auf jeden Fall durchlässiger.
Seit dem Wegfall der verbindlichen Empfehlungen nach der GS waren die HSchüler eh schon seit Jahren überwiegend auf die RS gegangen ... (und die Rschüler auf das Gymnasium!)
Diese "völlig neue" Idee/Planung/Einführung der "Realschule plus" in RLP enthält also nicht wirklich viel Neues ... ...


das ist eine Mogelpackungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 15:26:27

wenn man bedenkt, dass die Lehrer-bemessungszahlen in den R-Schulen höher sind als in den H-Schulen!!!
Anstatt eine R-Klasse mit 22 und einer H-Klasse mit 10 dürfte dann nämlich eine einzige Klasse mit 32 gebildet werden ...
Also Achtung, lasst euch nicht über den Tisch ziehen! Dahinter steckt Berechnung!!!!


Durchlässigkeit? Mogelpackung?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2008 08:30:15

Ich denke, dass mit Durchlässigkeit ist OK. Nur: Wo bleibt die Durchlässigkeit zum Gymnasium?

Ich sehe eher die Mogelpackung von Venezia. Eine eindeutigere Variante wäre mir lieber: Soll die HS abgeschafft werden? Die RS-Kollegen sind schwer zu begeistern, dass sie jetzt die HS-Probleme lösen sollen.
Ich sehe das aber als Gesellschaftsproblem, wir sind doch für alle Schüler irgendwie verantwortlich.

Momentan habe ich den Eindruck, die HS soll von Jahr zu Jahr "gerettet" werden.


Warum nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2008 14:50:33 geändert: 02.06.2008 15:27:37


eine Kooperation RS + Gym?

Im Ernst: Kooperation (zwischen allen Schularten) heißt erst einmal Angleichung der Lehrpläne, so dass die Durchlässigkeit (in beide Richtungen) gewährt ist. Zweitens eine Angleichung der Belastung der Lehrer (Stundenzahl, Klassengröße), der Bezahlung und der Beförderungschancen, aber bitte nicht nach unten! Drittens geschicktere Öffentlichkeitsarbeit im Großen und im Kleinen, so dass die Vorzüge jeder Schulart besser in der Öffentlichkeit und vor allem bei den Arbeitgebern wahrgenommen werden.
Soweit zur Theorie. In der Praxis sehe ich erst einmal Chancen bei der Zusammenarbeit bei Wahlfächern und Neigungsgruppen, einer gemeinsamen Nachmittagsbetreuung u.ä..
Wenn dann von der Politik eine noch engere Kooperation ( a la Regionalschule) gewollt ist, darf dass auf keinen Fall zu Kürzungen irgendwelcher Art (vgl. veneziaa) führen.
Im Gegenteil: So eine Schule braucht dann mindestens einen Sozialpädagogen, eine Lehrerreserve für Einzelbetreuung und -förderung, genug Räume und Lehrerstunden zum Differenzieren usw.
Beispiel: Unsere RS arbeitet mit der benachbarten VS( =GS + HS) zusammen. Gemeinsame Sport-AGs, Nachmittagsbetreuung (durch Lehrer beider Schularten), gemeinsame Projekte, gemeinsame Fortbildungen, Ausstellungen einer Schule werden von der anderen besucht, ab nächstem Schuljahr zusätzlicher Einsatz von GS-Lehrern in der 5. Klasse (keine Anrechnung auf das Stundendeputat der GS oder der RS). Die Chance, voneinander und miteinander zu lernen sollte genützt werden. Keiner ist perfekt!
Mein Idealzustand:
Ach, bin ich ein Optimist
Erhaltung der bestehenden Schulstrukturen, Ausdünnung der "Monster"-Gymnasien, verstärkte Propagierung der Alternativwege zum Abitur, Meisterstudium o.ä., Umdenken in der Wirtschaft über die Wertigkeit der Abschlüsse.
Dann würde sich die Diskussion für die nächsten 20 Jahre erledigen.
rfalio


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs