transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 138 Mitglieder online 03.12.2016 21:14:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ab wann hat man "verloren"?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Und noch einmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2008 23:33:57

sage ich dir, wie schon in einem anderen Forum: Es liegt nicht an dir! Und wenn du nur wenige Stunden an der Schule bist und neu und ein sogenanntes "Nebenfach" hast, dann geht es den meisten an den meisten Hauptschulen so. Und zu dieser speziellen Hauptschule habe ich ja auch schon so meine Vermutungen angestellt.
Was ich dir konkret raten soll, weiß ich wirklich nicht. Ich schlage mich gerade selber mit dem Ansinnen des Schulrates rum, wieder die Schule zu wechseln. Und ich mache den Job schon länger, unterrichte so ziemlich alles und das jeden Tag. Und dennoch weiß ich, dass das erste Jahr wieder ungeheuer schwer werden würde.
Ich möchte halt nur nicht, dass du an dir zweifelst. Zum Glück hast du andere Erfahrungen an anderen Schulen gemacht.

ishaa


Nich den Verliererschuh anziehen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: crusher Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2008 21:13:20 geändert: 10.06.2008 23:43:15

Hallo Reliente,

ich bin jetzt seid zwei Jahren nach meiner Ausbildung im Hauptschuleinsatz und Unterrichtsbesuch bekomme ich auch in 14 Tagen und zwar vom Schulrat, nachdem ich mit meinem Schulleiter eine ziemliche Meinungsverschiedenheit hatte.
Vielleicht kannst Du etwas mit meinen bisherigen Erfahrungswerten anfangen.

Hauptschüler tun sich mit demokratischer Freiheit sehr schwer. Diese versuchen sie bei Lehrern bis aufs Blut auszureizen, aber die Verantwortung wollen sie zum Nulltarif. Ich habe bei Deiner Klage etwas von "Vorschlägen" gelesen.

Mit Sätzen wie "wenn Ihr wollt, könnt Ihr....." "Ihr dürft auch....." "wie wärs mit...." ist in schwieriegen Hauptschulklassen kein Blumentopf zu holen! Ich will nicht sagen, dass es grundsätzlich nicht geht, aber vorsichtig wäre ich am Anfang dennoch. Versuche es mit konkreten Vorgaben. "jetzt macht ihr die Aufgabe XY und in 15 min vergleichen wir die Ergebnisse!" Nicht zuviel Kompromissbereitschaft, denn damit können sie nicht umgehen. Gleichzeitig so schwer es auch ist ein Verhältnis zu den Schülern aufbauen.
Ich kann all denen, die bis jetzt auf Dein Forum geantwortet haben nur zustimmen. Zieh dir den Schuh "Verlierer" unter keinen Umständen an!
Das was Du von den Schülern siehst und erfährst, ist keine Arversion gegen Dich persönlich, sondern deren Frustration, weil sie für sich keine Zukunftsperspektiven mehr sehen. Die Schüler sehen sich schon selbst in der Verliererrolle und sind deshalb schräg drauf, weil sie mit dem Rücken an der Wand stehen.
Wenn der Ausländeranteil auch noch hoch ist, wird es nochmal eine Spur schärfer, denn hierbei prallen noch verschiedene Kulturmentalitäten aneinander. Weibliche Lehrkräfte haben es immer schwerer, wenn Schüler aus Kulturen stammen, wo Emanzipation ein absolutes Fremdwort ist.

ich muss mir auch eingestehen, dass es an meiner Schule Kandidaten gibt, wo ich jede Stunde aufs neue um meinen Respekt kämpfen muss. Ich könnt auch so Manchen an 5 Tagen in der Woche nur in die Erdumlaufbahn schiessen.
Es gibt Schüler, die sich an keinerlei Regeln halten. Ich weiß aber auch, dass sie nicht anders können, weil sie es nicht anders wissen und was sie aus dem Elternhaus nicht mitbringen, kannst auch Du nicht wett machen.

Ich war selbst auch einmal Hauptschüler und wenn auch ich mich zu meiner damaligen Zeit nicht benommen habe, wirklich gehasst haben ich und meine damaligen Mitschüler keinen Lehrer. Wir haben nicht um die Aufmerksamkeit der Mitschüler gebuhlt, weil wir cool sein wollten! Diese Aufmerksamkeit haben wir aber nicht beim Lehrer gesucht sondern bei den Klassenkameraden, weil es einfach darum ging "dabei" und nicht "alleine" zu sein.
Also nochmal! Nimm es nicht persönlich! Und Kopf hoch, hängen lassen sich nur Fledermäuse!

Gruß Crusher


kleiner Schreibfehlerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: crusher Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2008 21:20:02 geändert: 10.06.2008 21:20:56

Hallo nochmal,

ich wollte im letzten Abschnitt eigentlich sagen, dass wir die Aufmerksamkeit der Mitschüler gesucht haben.

Sorry,ein kleiner "Daruckta" Fehler!

Grüzze


@crusher... !neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2008 21:38:14

kann ich nur zustimmen und mir fiel beim lesen des eintrages noch ein, dass ich es sehr wichtig finde, jede stunde mit den schülern neu zu beginnen.. also, was gestern war, ist vorbei, erledigt, wird nicht nachgetragen!! sie wollen immer wieder eine neue chance und die bekommen sie!

wenn wir bei manchem die gesamte biografie kennen würden... ohoh... heile welt sieht anders auch und lass sie lernen, was sie lernen wollen geht hier gar nicht mehr!

aber verlieren darf keiner!

miro07


Danke euch allen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reliente Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2008 21:54:24 geändert: 10.06.2008 21:55:09

die ihr hier auf meine Verzweiflungsmail geantwortet habt.
Vieles von dem, was ihr mir geschrieben habt, ist mir im Grunde genommen klar. Theoretisch! Die Umsetzung ist dann etwas schwieriger.

Zurzeit schaffe ich das mit dem "Jede Stunde eine neue Chance" noch recht gut. Bei der Vorbereitung hoffe ich jedes Mal aufs Neue, dass ich etwas gefungen habe, was den Schülern Spaß macht oder ansprechend ist.

Was ich vermutlich noch klarer gestalten muss, sind die Arbeitsaufträge und die Struktur der Doppelstunde. Denn ich merke, dass nach einer gewissen Zeit die Aufmerksamkeit weg ist. Wenn ich dann erst ein Arbeitsblatt oder -im schlimmsten Fall- sogar ein zweites aus der Tasche ziehe, ist es vorbei.

Aber eine Frage habe ich noch: Was macht ihr mit Schülern, die beispielsweise bei Spielen nicht mitmachen wollen? Ich bin etwas zögernd, die Schüler (sanft) zu zwingen/zu überreden.
Wenn ich schon sage: "Wir setzen oder stellen uns in einen Kreis" ist das für einige schon zuviel.

Und wofür ich euch wirklich sehr dankbar bin, dass ihr mir alle sooo viel Mut macht.
Ich kann wirklich nur DANKE sagen!!
Schön, dass es solche tollen Kollegen und Kolleginnen gibt!


Wer nicht mitmachen will,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2008 22:20:52

kann Beobachter sein (Sonderangebot) mit konkreten Beobachtungsaufgaben. Ohne Sonderangebot: In eine Ecke setzen, Spiel genauestens beschreiben, Stundennote dafür. Wenn viele nicht mitmachen wollen: Kein Spiel. Ohne Diskussion und Lamentieren und Überredungsversuche.

Weißt du was? Ich habe jetzt 14 Jahre Hauptschule hinter mir und nehme aus dem, was die KollegInnen hier schreiben, ganz viel mit. Merke dann, klar, das hast du in letzter Zeit wieder mal total vergessen, oder darauf müsstest du wieder mal mehr achten.
Das heißt, wenn jemand wie du hier ehrlich seine/ihre Probleme beschreibt und viele äußern sich dazu, dann profitieren ziemlich viele Menschen davon. Ich gehe davon aus, dass viele hier die Foren lesen, ohne sich zu äußern.
Ich jedenfalls sage dir schon mal ein dickes Danekschön für den einen oder anderen Anstoß, den ich hier wieder mitgenommen habe.
ishaa


Aus mehr als 30 Jahren Berufserfahrung ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2008 22:32:20

... kann ich Dir ganz sicher versprechen: Wenn Du die Schüler nicht total nickelig behandelst (also sie nicht linkst oder so), werden sie immer versuchen, in der Lehrprobe ihr bestes zu geben. Ich habe schon Klassen erlebt, die einen Referendar haben hängen lassen. Das war aber die absolute Ausnahme. Im Regelfall - und da unterscheiden alle Schüler sehr genau - nehmen sie sich beim Unterrichtsbesuch zusammen. Sie wissen genau, wann sie sich danebenbenehmen können und wann nicht.
Die Situation, die Du beschreibst, kenne ich auch - vom Berufskolleg, nicht von der Hauptschule. Ich denke nicht, dass es unbedingt was mit der Schulform zu tun hat.
Ich weiß nicht, ob Dich das tröstet, aber Du bist absolut kein Einzelfall!
Gruß
m.gottheit


neue "Sachen"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2008 22:41:43

Ich unterrichte an einer Förderschule bei den Großen - also ähnliche Probleme wie an der Hauptschule

Meine Erfahrung:
Bleib erst mal bei bewährten Dingen.

Alles was neu ist wird von vielen erst mal abgelehnt, weil es die Schüler verunsichert:
Was will die von mir? Was soll ich da machen? Und wenn ich es nicht kann? Vielleicht blamier ich mich?

Wenn die Schüler z.B. Gespräche im Kreis nicht gewohnt sind, ist das erst mal riesen Stress für sie.
Und dann kommen so Sprüche wie "Is doch Babykram" etc.

(Erinnert mich übrigens stark an meine Studienzeit, bei denen manche Dozenten immer so "Aufwärmspiele" etc machten --- Ich habe das gehasst!!)


Erst mal klare überschaubare Arbeitsaufträge, die man schaffen kann.
Vielleicht Angebot es zu zweit zu lösen.

Wer fertig ist macht .....
Und für die "Mutigen" ...oder auch ....
(Da vielleicht dann mal ein Rätsel anbieten oder ein Domino oder was zum Ausmalen oder was Ausschneiden und ein Plakat gestalten....)


Bei Spielen ähnlich:
Wer nicht mitspielen will, kein Problem - aber der bekommt andere Arbeitsaufträge - chillen is da nicht.


Und wenn mal eigene Vorschläge von Schülern kommen - unbedingt drauf eingehen, wenn es irgendwie machbar ist.



Ich hab da immer einen Spruche eines lieben - mittlerweile pensionierten - Kollegen im Kopf:
"Man muss die Liebe zum "Kind" spüren."

Bei so Kerlen, die sich um zwei Köpfe überragen und einen auf supercool machen - garnicht so einfach. Und trotzdem sehnen sie sich nach Anerkennung.


Vorsicht mit Stuhlkreisen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: crusher Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2008 23:38:27 geändert: 10.06.2008 23:39:44

Hallo Reliente,

ich weiß zwar nicht in welchen Klassen Du unterrichtest, aber vorsicht mit Stuhlkreisen in der Sozialform.
Damit bin ich nämlich an meiner ersten Dienststelle auch auf die Nase gefallen. Das war in einer 8. Klasse an einer Brennpunktschule. Die Klasse wurde sehr eng und mit klaren Reglementierungen geführt. Der Stuhlkreis signalisiert für solche Schüler diskussions- und kompromissbereitschaft. Das wird von Schülern, die es nicht gewohnt sind sofort brutal ausgenutzt. Ich wende derartige Sozialformen schon ab der 7. Klasse nicht mehr an und Schüler in höheren Klassen finden es auch oft albern und kindisch.

Gruß


@crusherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reliente Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.06.2008 07:22:10

Den (Stuhl-)kreis habe ich nur in der Klassenstufe 5/6 versucht. In der 7. Klasse habe ich mich noch nicht getraut, es zu versuchen.
Aber selbst bei den "Kleinen" kommt es nicht so gut an. Dabei dachte ich, dass sie es von der Grundschule noch gewöhnt sind. Ich kann natürlich nicht sagen, wie es da in den Stuhlkreisen "zuging". Evtl. gab es da ja schon schlechte Erfahrungen.


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs