transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 166 Mitglieder online 04.12.2016 09:21:16
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "A letter to the stars"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

A letter to the starsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silurus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2004 14:12:50

Hallo!

Momentan läuft bei uns in Österreich wieder das Projekt "A letter to the stars", bei dem es heuer darum geht, Kontakt mit NS- Opfern aufzunehmen.
Nimmt jemand von euch an diesem Projekt teil? In den Berichten habe ich eigentlich nur Jugendliche (so um die 16) gesehen, wäre das auch für Jüngere sinnvoll?
Wer hat schon einmal mit Zeitzeugen in der Schule garbeitet?

Ich unterrichte in einer Hauptschule Geschichte ungeprüft und vor diesem schwierigen Kapitel hab ich schon ein bisschen Bammel ...
In der Hoffnung auf ein paar Tipps ...

silurus


bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: *alexandra* Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2004 16:35:54

kommt jedes jahr mal der autor und ehemalige kz-insasse otto schwerdt zum lesen!
ist für schüler und lehrer immer wieder sehr ergreifend! das buch heißt "als gott und die welt schliefen".
ich glaub ne eigene homepage gibts nicht, aber gebs halt mal bei google ein!


Bei uns (Realschule)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dielehrerin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2004 14:43:52 geändert: 15.03.2004 14:44:52

An der Realschule, an der ich mein Ref. absolviere, kommt jedes Jahr im Dezember Herr Isaak Behar als Zeitzeuge. Er ist Jude und hat die Nazizeit überlebt. Sein Buch trägt den Titel "Versprich mir, dass du am Leben bleibst."

Er trifft sich jeweils einen Tag mit jeweils einer 10. Klasse und erzählt über sein Leben. Seine Familie ist zum Teil in KZ-Lagern umgekommen. Es ist jedes Mal wieder sehr bewegend.

Leider fällt mir ihr Name nicht mehr ein, aber es gibt eine Jüdin, die ihre Lebensgeschichte u.a. an Grundschulen erzählt (aus ihrem Buch vorliest) und damit sehr gute Erfahrungen gemacht hat (Radioreportage).

Grüße!


Autorenlesungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2004 10:28:32 geändert: 16.03.2004 10:30:43

Führen an unserer Schule regelmäßig mit dem jüdischen Autoren Sally Perell ein Projekt durch.

Sally Perell liest und erzählt aus seinem Buch 'Hilterjunge Salamon'. Der Jude Perel, der getarnt mit arischen Papieren als Hitlerjunge Salomon den Holocaust überlebt hat, berichtet über seine unglaublichen Lebensgeschichte.

'Ihr seid nicht schuld' an den Gräueltaten der Naziherrschaft, so Perel zu seinen jugendlichen Zuhörern, 'aber ihr tragt die Verantwortung für die Zukunft, dass so etwas nicht wieder passiert!' Mit dieser Botschaft wirkt der Autor - mal Passagen aus seinem Buch lesend, mal frei aus seinem Leben erzählend - lehrhaft ohne belehrend zu sein. Dabei gelang es ihm immer wieder, Aufmerksamkeit bei seinen Zuhörer zu erreichen.

'Beeindruckend, lebendig, sympathisch, mitreißend' – so lautet fast immer der Tenor der Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen, die an diesem Forum teilnehmen. Zeitzeugen haben eben eine andere Wirkung auf Zuhörer als der Geschichtsunterricht.

Der Zeitzeuge, dessen Lebensgeschichte in dem Spielfilm 'Ich war Hitlerjunge Salomon' dokumentiert wurde, brauchte mehr als vierzig Jahre, um das Trauma seines Lebens in Worte zu fassen. Aber mit dem Beschluss, dies zu tun, verpflichtete sich Sally Perel selbst, eine Aufgabe zu übernehmen, nämlich im Sinne von Steven Spielbergs Zitat 'Zeitzeugen sind Lehrer.'

Weiterer Infos finden sich hier:
http://www.exil-club.de/html/30_projekte/32_projekte_02/biografien/perel_2/welcome.htm



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs