transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 150 Mitglieder online 10.12.2016 19:59:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "die Berlin-Rede Obamas"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

die Berlin-Rede Obamasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2008 12:40:15 geändert: 26.07.2008 12:40:39



dazu das Videoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2008 17:21:14



Mein Eindruckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2008 21:42:56

Als einer, der vor 35 Jahren aufgehört hat, Englisch zu lernen, war ich überrascht, wie gut verständlich die Rede war.
- Der Redner ist intelligent und lässt in seiner frei vorgetragenen Rede (25 Minuten) erkennen, dass er intelligent ist (ein wohltuender Gegensatz zum gegenwärtigen Amtsinhaber, der sich als Volltrottel darstellt).
- Der Redner geht am Anfang und am Schluss auf die Redesituation, den Ort und auf die Zuhörer ein - für Amerikaner beachtlich. Mein Gedanke: Wer schreibt ihm die Rede?
- Der Redner setzt den Höhepunkt der Rede in der Mitte (nach ca. 11 Minuten) an mit der Erwähnung der Mauern (in Berlin passend) - warum so früh?
- Aus europäischer Sicht folgt danach amerikanisches "Geblubbere", das Bush genauso vom Stapel gelassen hätte - für mich enttäuschend.
Es tut mir leid: dieses Gerede vom friedlichen Miteinander der Völker unter Anleitung Amerikas und Europas erfüllt mich eher mit Misstrauen; das habe ich schon zu oft gehört...
- Was hat er eigentlich von sich und seinen Zielen gesagt? Große Ratlosigkeit.
- Bei Bush steht die Ölindustrie dahinter. Wer unterstützt Obama?
- Transparente wurden angeblich vorher aussortiert - warum sind dann Obama-freundliche zu erkennen?

Insgesamt: Eine gute rhetorische Leistung - vom Redner und von den Organisatoren.
Schade, dass er nichts gesagt hat.

Das ist natürlich mein ganz persönlicher Eindruck.

Ich danke der lieben bernstein für den Link; mit dem downloadhelper von Firefox habe ich mir die Rede heruntergeladen. Dankeschön!

Liebe Grüße,
oblong



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs