transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 54 Mitglieder online 05.12.2016 05:47:13
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrerabwerbung von NRW nach Hessen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Lehrerabwerbung von NRW nach Hessenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ottozwei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.08.2008 12:08:51

Ich bin in NRW an einem Gym.
Damit wir Quereinsteiger auch ins Referendariat gehen, versprach man Mangelfächlern die anschließende Verbeamtung.
Als wir dann glücklich das erste Ausbildungshalbjahr hinter uns hatten, wurde der Mangelfacherlass gekippt. Nix is nun mit Verbeamtung über 35.
Hessen sucht Lehrer und verspricht uns beim Wechsel nach Hessen auch die Verbeamtung.
Wie verlässlich ist diese Lehrersuchaktion aus Hessen -Wer hat vielleicht ins andere Bundesland gewechselt und kann Erfahrungen mitteilen?
Sind die Arbeitsbedingungen in Hessen wirklich so viel besser als in NRW?


Einneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.08.2008 13:58:12

bisschen Lektüre dazu - nicht unbedingt auf NRW und Hessen bezogen, aber interessant...

http://www.welt.de/welt_print/arti2273444/Wenn_Lehrer_umworben_werden.html


In RLPneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.08.2008 19:05:10

fehlen auch Lehrer. In RLP wird man auch verbeamtet, wenn man älter als 35. Es gibt eine Obergrenze, ich glaub 40. In Hessen wird man noch länger verbeamtet.
Wenn man nicht ortsgebunden ist, kann eine Bewerbung doch nicht schaden oder?
In RLP fehlen auf jeden Fall noch Lehrer, vor allem in bestimmten Fächern. Man erhält auskunft über die entsprechende ADD.


Leider!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.08.2008 19:41:22

Ja, es stimmt! Hessen hat sehr um Lehrer geworben, aber nur 243 aus anderen Bundesländern eingestellt, während mehr als 2000 aus Hessen direkt kamen. Die Kollegen aus anderen Bundesländern hatten in der Regel gerade das Referendariat beendet und waren auf der Suche. Sie wären ganz schön dumm, sich diese Gelegenheit entgehen zu lassen... zumal tatsächlich bis zum 40. Lebensjahr verbeamtet wird (falls jemand scharf darauf ist).

Ganz schrecklich finde ich persönlich, dass die Stellenausschreibung generell für alle Berufe galt, d.h. um Quereinsteiger geworben wurde. Diese (z.B. Dipl.-Physiker, Dipl.-Chemiker, Informatiker u.a.) wurden zu Ende des Schuljahres in ihrer Not von vielen Schulen übernommen (in der Hoffnung, sie schaffen die didaktische, pädagogische Hürde). Es zeigt sich jedoch schon jetzt (nach ca. 1 Woche Schule), dass es meist NICHT geht! Die Leute haben sich natürlich auch auf freie Stellen in der Wirtschaft beworben, erhalten oftmals noch eine Zusage - und springen wieder ab!
Bei uns war einer, der war nur einen Tag lang da, hat die Schüler gesehen, bekam "Angst" und bekundete, die ihm gestellte Aufgabe könne er nicht erfüllen.
Ohje, ich sehe schon wieder eine Parallele zu Unterrichtsgarantie plus, als auch Hinz und Kunz die Schüler unterrichten sollte...
Hat die Hessen-CDU denn eigentlich nichts hinzugelernt?


ein ehemaliger Studienkollegeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ottozwei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.08.2008 21:46:26

hat mir heute gesagt, ich hätte rund 700 Euro mehr netto in der Tasche als Beamtin und hat mich für mein jetziges Gehalt als angestellte Lehrerin belächelt.
Meine jetzige Stelle ist befristet, könnte aber wohl - da ich mich bisher ganz gut schicke - unbefristet werden.Ich gehe auch sehr gerne in diese Schule.
Ich bin übrigens zwischen 41 und 44 und würde schon ganz gerne verbeamtet werden, wie es mir/uns damals versprochen wurde. Das ginge wegen meines Alters nicht mehr in RLP, nur in Hessen. Es gibt doch sicher auch in Hessen Schulen, an denen man gerne arbeitet?

Das eben angesprochene Problem der Quereinsteiger/Seiteneinsteiger ist bekannt. Ich bin übrigens selbst Seiteneinsteiger (erst Uni, dann Beruf, dann Uni, dann Vertretungsstelle, dann Ref). Vor dem Ref hatte ich ein halbes Jahr eine Vertretungsstelle an einem Gym. Ich empfand diese Zeit damals als täglichen mehrstündigen Hochleistungssport: nie zuvor vor einer Klasse gestanden und 18 Stunden Unterricht. Eigentlich ist es auch gegenüber den Quereinsteigern unverantwortlich, jemanden einfach vor eine Klasse zu stellen und zu sagen: Nu mach mal und sieh zu, wie du fertig wirst. Den SuS gegenüber natürlich auch.
Aber ich hatte ja nach möglicherweise vorhandenen Erfahrungen im Wechsel von NRW nach Hessen gefragt und ob jemand weiß, ob Hessen seine Versprechungen hält....
Meine jetzige Stelle ist bis Januar 2009 befristet. Ich muss halt überlegen, wie es weitergehen soll: Dableiben, im Grunde ja zufrieden, 700 Euro weniger, kleine Rente statt Pension, aber dieselbe Leistung jeden Tag bringen wie die Beamten oder "auswandern" und die Gelegenheit beim Schopfe packen...




Das wissen die Götter....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.08.2008 22:10:49 geändert: 07.08.2008 22:12:36

ob Hessen (diesmal) seine Versprechungen hält?
Die Zeit wird es zeigen!
Ich fürchte, eine wie auch immer geartete Garantie kann dir keiner geben, weil die Aktion soeben erst anläuft...
(Übrigens: Ich habe nichts gegen Quereinsteiger, solange sie ein Referendariat gemacht bzw. im Lehren Erfahrung haben.)


In Hessen werdenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.08.2008 22:28:30

auch Leute über 40 verbeamtet, denn ein Freund hat zu Schuljahresbeginn eine Planstelle mit Verbeamtung bekommen (Mathe/Physik). Gehalt ist laut seiner aussage höher als in RLP; müsste man online finden können.


Hierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.08.2008 22:43:12 geändert: 07.08.2008 22:44:29

kann man auf einem Formular sein "Interesse bekunden"...
Zum 1.8. ist wohl alles vergeben, aber zum 1.2.09 und 1.8. 09 wird noch gesucht.

http://www.kultusministerium.hessen.de/irj/HKM_Internet?cid=f0d14a7aafa0f5c6f11691c6ececf833


Danke Klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ottozwei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.08.2008 15:03:34

Das Formular habe ich letzte Tage schon ausgefüllt und sogar schon weggeschickt)


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs