transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 332 Mitglieder online 05.12.2016 13:51:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: ""Lehrer brauchen Führung" - Neues Buch v. Bernhard Bueb"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
@elcengneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2008 17:45:28 geändert: 14.09.2008 17:49:20

Ob Du dir manchmal zuhörst?
Du stellst jede Menge Behauptungen auf, in einem möglichst abfälligen Ton gegenüber anderen, und wunderst Dich, dass Du nicht mehr ernst genommen wirst.
Deine Schulerfahrungen sind Deine eigenen in einer DDR-Schule als "Schüler", der sich natürlich toll arrangiert hat, das autoritäre Antreiben und Pauken toll fand und womöglich irgendwelche Erfolge darauf zurückführt.
Bei einem Schulsystem wie dem von Dir verherrlichten gibt es jede Menge Opfer und Verletzungen. Es können ja nicht alle bei dem möglichst schnellen Pauken mithalten. Was passiert in Deiner Vorstellung mit denen?
In die Tonne?
Dass Du Zeit hast so unendlich lange Postings zu verfassen... Nichts besonderes zu tun?
Ich hab so Schule gehalten wie ich es beschreibe und das war erfolgreich und ohne Opfer. Es ist Niemand auf der Strecke geblieben. Kein Kind und ich auch nicht.
Die Schulen die auch nach meinem Konzept arbeiten wachsen und sind erfolgreich.
Bei den psychiatrischen Einrichtungen von denen ich Dir geschrieben hab, musst Du Dich tatsächlich mal informieren und nicht irgendwas aus der Luft greifen.


@lupenreinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2008 17:48:54

Freut mich sehr was Du da berichtest.
Wenn Du dich darauf einstellen würdest, nicht mehr abzufragen, sondern Fragen zu beantworten, möglichst kurz und klar, würdest Du staunen, was gefragt wird, wenn die Lernenden merken dass sie alles fragen können.
Nach einiger Zeit kannst Du auf viele Fragen einfach mit "ja" antworten. Sie wollten sich nur etwas bestätigen lassen.


Und noch ein paar Bemerkungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2008 17:57:25

@lupenrein
Ich glaube, du hast mich missverstanden, denn den Teil den du zur Mathematik schreibst und zu den Kulturtechniken kann ich voll und ganz unterschreiben. Ich habe Fortbildungen in pico, chik und nawi gemacht. Da geht es um Kontexte aus der Lebenswelt von Schülern und um Kompetenzen.
Aber ich bilde in Chemie keine Chemikannten aus, das kann und muss allgemeinbildende Schule nicht leisten!
Führung
Mir ist es eigentlich schnurzpiepegal, ob man es führen oder leiten nennt. Aber ich persönlich wünsche mir in der Schule auch für meinen beruflichen Alltag Austausch, Anregungen, Supervision, Reflexion ... ! Dies ist auch eine Aufgabe von Schulleitung. Ich möchte kein Einzelkämper sein und ich wünsche mir solidarisches Handeln um unserer Schüler willen!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: redaktion Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2008 18:51:24 geändert: 14.09.2008 18:52:33

nachdem einige wieder öffentlich schreiben, was eigentlich in privaten nachrichten besser aufgehoben wäre, hat die redaktion beschlossen, die beiträge wieder mal auf weniger zu reduzieren.
wer nichts ZUM THEMA zu sagen hat, der möge bitte das forum entweder nicht mehr lesen oder wenigstens nichts dazu schreiben.

dass wir hier user mit unterschiedlichsten meinungen haben, ist ja in ordnung, niemand muss sich diese schuhe aber anziehen...........

zurück zum thema, bitte!
(und danke an alle, die etwas zum thema schreiben, ohne auf manch andre bemerkung einzugehen)


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2008 19:52:05

und worte sind doch wichtig, denke ich.
wenn hier jemand ein thema mit dem titel "lehrer brauchen führer" eröffnet hätte, wäre ich von einer wohlkalkulierten provokation zwecks denkanstoss ausgegangen.
veröffentlicht aber jemand ein interview bzw. ein buch mit diesem titel, so muss ich dies in den gesellschaftspolitischen gesamtkontext einordnen.
in etwa so:
lehrer brauchen führer - bisher sind schulleitungen dazu nicht qualifiziert genug - auch dafür haben wir die passenden rezepte parat - ihr bertelsmann

oder auch anders?

mfg
sopaed


@soapedneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2008 17:07:57

o.k ich möchte auch keine Führung a la Bertelsmann, mir ging es jetzt auch nicht mehr allein um das Buch, sondern um die weiterführende Frage. Nämlich brauchen Lehrer führung /Leitung oder nicht!


schule braucht ein leitbildneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2008 17:29:55

...und jemanden, der die einhaltung überwacht - also eine leitung.
dabei ist mir schnuppe, ob dies eine einzelne person macht oder zwei oder eine gruppe. solange der auftrag im obigen sinne definiert und offen kommuniziert ist, bin ich klar für leitung.

mfg
sopaed


Wie steht es um Führung in der Veränderung?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2008 19:55:41 geändert: 15.09.2008 23:11:04

Wenn es hier einen Konsens gibt, dann vermutlich darüber, daß unsere Schule sich wie die Gesellschaft laufend verändert.
In Unternehmen wird die, ich sag mal verkürzt, steuernde Begleitung dieses Wandels "Change-Management" genannt.
Seht mal hier: http://www.4teachers.de/url/3000 (wieso kriege ich das mit der 4t-URL nicht gebacken? http://www.umsetzungsberatung.de/geschaeftsleitung/fuehrung.php)

Die Kernaussage, die dort weiter erläutert wird, lautet:
"Die beiden zentralen Aufgaben von Führung im Change Management sind erstens, Orientierung zu vermitteln, zweitens für eine zügige Umsetzung der festgelegten Ziele zu sorgen."

Ich denke, diese Definition von Führung trifft es auch in unserer schulischen Umgebung ziemlich punktgenau.
Das scheint mir das Gegenteil davon zu sein, daß jeder von uns bei den großen Veränderungen still vor sich hinwurstelt nach dem Motto: "Nachdem wir das Ziel aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen." Das ist Verschwendung von (unseren eigenen!!!) menschlichen Ressourcen!

Unsere Aufgabe an unserem Arbeitsplatrz Schule ist zu wichtig, als daß wir uns weiterhin den Luxus dieses oft exzessiv ausgelebten Individualismus(ses) leisten können.
Wir brauchen auch an diesem Arbeitsplatz gemeinsame Ziele, die vereinbart werden - und die zu einem großen Teil vorgegeben sind - und darum auch jemanden, der ständig darauf achtet, daß sich alle in Richtung dieser Ziele bewegen und der/die gegebernenfalls steuernd eingreift.

Wo ist da das Problem?
Wer regelmäßig sein Salär bezieht, muß auch damit einverstanden sein, daß seine im Tausch dafür gegebene Arbeitskraft bestmöglichst im Sinne der Ziele der Schule eingesetzt wird.


linkneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2008 21:14:46 geändert: 15.09.2008 21:17:24

http://www.4teachers.de/url/3000

link einfügen -> markieren -> oben auf URL...

und ups.... www.4teachers.de

miro07


Berliner Zeitung zu Buebneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.09.2008 19:48:59 geändert: 16.09.2008 20:03:13

vom 16.09.2008 http://www.4teachers.de/url/3003

im netz leider ohne das -in der zeitung vorhandene- so angepriesene foto: Bernhard Bueb will Lehrer mit Autorität. Dieses Modell hier wirbt eher für Stewardess-Kostüme der sechziger Jahre.

miro07


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs