transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 161 Mitglieder online 09.12.2016 18:52:26
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Pisa-Vorbild Finnland macht Schüler kaputt"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Pisa-Vorbild Finnland macht Schüler kaputtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2008 18:09:35

Allmählich wird klar, was hinter dem Erfolg von PISA steckt. Finnlands Schulen, Wallfahrtsorte Europas, sind nichts anderes als Paukanstalten, denen es an Menschlichkeit fehlt. Dies sei Mitursache für den jüngsten Amoklauf. So steht es zumindest in folgendem Artikel:

http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/fachlich-stark-menschlich-schwach/


Amokläufer neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2008 18:19:44

gibt es immer mal wieder:
in Deutschland - in Finnland - in den USA - in...,
dazu noch Schülerselbstmorde in England, in Japan, in ......

ob sich daran eine Kritik am jeweiligen Schulsystem festmachen lässt, wage ich zu bezweifeln.
Nicht jedes Kind kommt mit den gleichen Strukturen klar/ nicht klar.

Was sicherlich überall an den Schulen fehlt ist geschultes psychologisches Personal, das Störungen in diesem Bereich frühzeitig erkennt.

Als Lehrkraft (in Klassen mit bis zu 30 Schülern)halte ich mich nicht immer für ausreichend geschult, um tatsächlich rechtzeitig psychische Probleme der Schüler zu erkennen und Hilfestellung zu leisten.
elefant1



Ich hoffe, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2008 19:14:41

... bakunix, dein Themeneinstieg ist nicht hämisch gemeint - dazu gäbe es keinen Anlass.
Ich stimme elephant1 zu: Für eine weit reichende Beurteilung eines Bildungssystems reicht diese menschliche Katastrophe nicht aus.
Ich denke, wir sollten keinesfalls so kindisch sein, uns über das Unglück in einem Land zu freuen, das uns bildungspolitisch zu Unrecht dauernd als Vorbild präsentiert wird.
Liebe Grüße,
oblong


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pieniporo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2008 20:16:07 geändert: 25.09.2008 20:21:35

Ich habe eine zeitlang an der finnischen Grundschule (Klasse 1-9) und am Gymnasium (Klasse 10-12) gearbeitet und es keineswegs als Paukanstalt angesehen, im Gegenteil: die Unterrichtsbedingungen waren einfach super, davon kann man hier nur träumen (z.B. Internet in jedem Klassenraum, Beamer ebenso, Kopieren sw/ farbe/ Folie alles möglich ohne Beschränkungen...)Es gibt Rahmenvorgaben, was die S lernen sollen, wie: ist Sache des Lehrers (und da gibt es so viele Methoden wie Lehrer ) Meine Tochter besuchte die 6.Klasse in Finnland und war angetan, von den vielfältigen Unterrichtsmethoden, Biologie fand zum Teil in der freien Natur statt, es gibt fächerübergreifenden Unterricht, nicht nur in der Projektwoche, Klassenausflüge werden in spielerischer Form zum Lernen genutzt...Viele Grüße


Hosianna - kreuzigt ihnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2008 21:09:44

Für mich ist die Frage, ob Finnlands Schulen Schuld am Amoklauf einzelner sind, einfach lächerlich.
Erfurt liegt keine 50 km von meinem Heimatort entfernt,hat mich damals sehr zum Grüben gebracht.
Aufgehorcht habe ich nur, weil bei uns in den östlichen Bundesländern so viele rumgreinen:
Aber Finnland hat von DDR-Schulsystem gelernt.
Der letzte bildungskompetentseinwollende Straßenkehrer schreits(das ist nicht nur Ironie, es ich habe es auch von einem solchen gehört).
Hätte es also bedeutet,daß in der DDR auch Schüler Amok gelaufen wären, nur eher als in Finnland?
In Ermangelung von Schußwaffen und Baseballschlägern mit gemeingefährlichen Katapults?
Wir müssen wirklich davon abkommen, in jeden Versager, in jedem Amokläufer... ein Opfer NUR der Gesellschaft zu sehen.
SO blöde Einschätzungen können wir vergessen, wenn wir nichts über die Familie, das konkrete Lehrer-Schüler_Verhältnis, den eventuellen Liebeskummer, Probleme mit Kumpels bzw. Mitschülern ... kennen.
Das Mosaik der Ursachen ist im Nachhinein niemals zu entschlüsseln.
Und eines ist nie zu entschlüsseln: das Gehirn des Einzelnen.
Mich würden dazu eure Meinungen interessieren., aber bitte keine ideologisch gefärbten Pauschalismen.


Ich denke,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2008 22:05:24

im besten Bildungssystem kann es Schüler geben, die falsch ticken, Lehrer, die sich nicht richtig verhalten, Eltern, die ihren Pflichten nicht nachkommen,... Und es kann - leider - zu solchen Gewalttaten kommen.

Zum Glück kann es auch im schlechtesten Bildungssystem ordentliche Schüler geben, vorbildliche Lehrer und Eltern, die ihre Kinder fördern und zu guten Menschen erziehen.

Von daher kann man doch aus diesen beiden Fällen kein Pauschalurteil ableiten.

Noch dazu scheint hier ein gewisser Nachahmungseffekt geherrscht zu haben - wie so oft.


Ich stimmeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fidelheiner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2008 22:42:57

meinem Vorschreiber zu, aber was mich betroffen macht, ist, dass die Polizei bei so viel Vorwissen nicht anders reagiert hat.


man stelle sich vor... neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2008 23:46:38 geändert: 25.09.2008 23:47:23

Die Polizei durchkämmt die Internet-Chatrooms und die zigtausend youtube-Einträge. Wahnsinn. Das ist doch die Stecknadel im Heuhaufen und purer Zufall, dass man da etwas findet. Warum hat die Polizei nichts gemacht - tja, hinterher ist man immer schlauer.

So groß der Segen des Internets auch ist, so groß ist auch die Gefahr - es bietet leider auch eine Plattform für viele krankhafte Typen.

Mir tun vor allem die Angehörigen leid! Grausamer Zufall, gerade zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein.

Unfassbar!

Unser Bildungssystem hinkt wirklich an einigen Stellen. Aber empfinden wir wirklich alle die gleichen Stellen als überholungsbedürftig? Gibt es den Königsweg?

fragt sich joqui


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2008 10:19:52

@joqui: Die Polizei durchkämmt die Internet-Chatrooms und die zigtausend youtube-Einträge. Wahnsinn. Das ist doch die Stecknadel im Heuhaufen und purer Zufall, dass man da etwas findet. Warum hat die Polizei nichts gemacht - tja, hinterher ist man immer schlauer.

Es wäre eben nicht die stecknadel gewesen. soviel ich weiß, war er der polizei bekannt und wurde auch am vortag (!) von der polizei aufgesucht, die waffe(n?) wurde ihm dabei nicht abgenommen.genau DAS finde ich auch das furchtbare daran.........


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pieniporo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2008 17:44:44

Unbesehen, ist es schrecklich, was da in Finnland passierte, so etwas sollte niemanden geshehen. Auch in D gibt es eskalierende Streits, B.: A sagt zu B: nocheinmal so laut und ich knall dich ab! B geht zur Polizei, zeigt A an, Polizei vernimmt A, dieser zeigt sich von der allerliebsten Seite, Polizei sagt zu B, da kann man nichts machen, kommen Sie wieder, wenn etwas Konkretes vorliegt. einen Tag später kommt c, sagt B wurde erschossen. In Finnland ist es auch so, niemand kann im vorhinein dafür bestraft werden, was er vielleicht tun könnte, dass die Polizei bei M.S. war, zeigt, dass sie die Sache ernst nahm, vermutlich war es eine Fehleinschätzung der Beamten, aber ein Polizeibeamter ist kein hochstudierte Psychologe (die auch nicht 100% in die menschliche Psyche hineinschauen können), das sollte man bedenken, wenn man schreit: Die Polizei hat versagt, genauso könnte man sagen, die Mutter, der Vater, etc. haben versagt. m.M.n. sollte man nicht blindlinks auf das Vertrauen, was die Medien berichten, denn das sind m.E. zufolge desöfteren nur Bruchstücke und Halbwahrheiten.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs