transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
MIETEN SIE IHR WOHNMOBIL
Hallo Gast | 544 Mitglieder online 22.01.2017 19:58:30
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Materialschwund an der Schule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Selber kaufenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.09.2008 17:13:45

Materialien, die ich oft brauche, kaufe ich auch selbst. Aber es ist doch wohl nicht Sinn der Sache, dass die einen ihr privates Geld ausgeben und die anderen nehmen die Sachen die von der Schule angeschafft wurden. Wir haben einen relativ großen Etat und bestellen sehr viel und dann passiert es, dass leere CD Hüllen im Regal stehen. Das kanns doch nicht sein, oder?
Es ist zwar unangenehm und manchmal peinlich, aber wahrscheinlich muss man wirklich dazu übergehen, Sachen nur noch persönlich und gegen Unterschrift auszugeben. Das entnehme ich wenigstens aus den bisherigen Beiträgen.


Meine...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: neala Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.09.2008 18:57:47

...beiden "Schockerlebnisse" waren, dass an meiner ersten Schule der Locher, der Tacker und diverse Scheren "an der Kette" lagen. Das war noch im Referendariat, und ich dachte, das ist vielleicht eine Ausnahme. Heute weiß ich, dass das zumindest eine Lösung für solche Dinge des täglichen Gebrauchs ist.
Als dann aber in den ersten Tagen an meiner nächsten Schule meine Kaffeetasse verschwunden ist, das hat mich dann doch irritiert...


Meine Kaffetasse...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: njanine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2008 05:31:09

habe ich mit Dymo beschriftet, da auch vor meinen privaten Unterrichtsmaterialien kein Halt gemacht wurde. Dass es solche Probleme an vielen Schulen gibt, tröstet zwar nicht, aber zeigt mir, dass ich was meine Fachschaft betrifft entweder ganz hart durchgreifen oder damit leben muss. Danke für euer Mitgefühl und eure Tipps! lg njanine


Überall dasselbe Liedneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2008 20:47:52

Das Problem scheint an allen Schulen gleich zu sein. Als Fachschaftsvorsitzende stelle ich immer wieder fest, dass Materialien "Beine bekommen" haben: Die meisten Klassensätze im Deutsch-Schrank sind unvoll- ständig, neue Materialien fehlen usw. Anders sieht es bei CDs und CD-Spielern aus. Jeder Fremdsprachler hat eine eigene Anlage in den Klassenschrank eingebaut bekommen, außerdem hat fast jeder auch seine gebrannten CDs an Ort und Stelle. Allerdings haben meine Kollegen und ich seit Einführung des Lehrerraummodells in der Regel so viele Materialien im eigenen Raum, dass es schon weniger Ärger mit dem Verschwinden selbiger gibt als vorher!


Das gibt es auch!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2008 17:05:20

...Nämlich die wundersame Materialvermehrung. Immer wieder finde ich in meinem Musiknebenraum zwischen den Instrumenten erstaunliche Dinge. Z. Bsp. heute zwischen den Großbassstäben (zwischen f und e, wen's interessiert ) einen Karton voller selbstgebastelter Lernuhren, offensichtlich benützt und ausrangiert.

Ich glaube, bei uns schleichen nachts, wenn alle weg sind, Kollegen mit der Taschenlampe durchs Haus und gucken, wo sie ihren Müll abstellen könnten

Dumm nur, wenn Namen draufstehen... Es war nämlich ne Weihnachtskarte zwischen den Uhren. "Liebe Frau E., schöne Weihnachten wünscht Ihnen Ihre Klasse 2a. Weihnachten 1994".

Viele Grüße
tanteerna


In manche Fachräume kommt man...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: njanine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2008 09:06:15

bei uns kaum mehr rein, weil andere ihre Sachen dort deponiert haben. Ich habe mit einer Kollegin 6 Jahre lang versucht, unseren Erdkunderaum und die Deutsch-Lernmittelwerkstatt geordnet zu halten. Ich habe es aufgegeben und mir eine Ecke in meinem Klassenraum eingerichtet, wo ich in bunten Curver-Kisten mein Material thematisch/fachlich sortiere. Wehe dem, der sich dort ohne zu fragen bedient,meine Materialien zumüllt oder wundersam vermehrt!
lg njanine


Mediathekneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rondel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.10.2008 00:35:51

Im Bastelsaal herrscht bei uns auch noch das Chaos... aber alle Bücher , didaktische mMaterialien, Experimentierkoffer. Wandkarten sind katalogisiert und in der Mediathek, wo jeder sie ausleihen kann , was dann per PC festgehalten wird , so wie bei den Schülern halt die Bücher.
Da alles auf der Homepage der Schule zu finden ist, kann jeder von zuhause aus schauen, was es so gibt.
Ab 7 Uhr ist die Bibliothek besetzt, so, dass jeder vor der Schule sich noch was besorgen kann.
Das klappt gut bei einigen Lehrern, andere sehe ich das ganze Jahr über nicht... vielleicht haben die alles oder sie brauchen nix


Vergessenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kajakwolfi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.10.2008 01:38:31

Wir haben festgestellt, dass oft zu Beginn eines Schuljahres Materialien und Geräte verschwinden. Sie wandern in die Privathaushalte bzw. Klassenzimmer der Kollegen und werden dort auch zunächst verwendet. Die Eichhörnchen-Krankheit mancher Pädagogen sorgt dafür, dass sie, wenn sie nicht mehr benötigt werden, nicht unverzüglich wieder in den Fundus wandern, sondern einfach mal im Besitz der Ausleiher bleiben, "falls man sie nochmals für ??? benötigen sollte".

Dann werden die Gegenstände mit der Zeit vergessen.
Wenn es gut geht, finden die Kollegen die Dinge beim Aufräumen am Schuljahresende und bringen sie natürlich wieder zurück.
Zu Beginn des nächsten Schuljahres geht der ganze Tanz von vorne los.
Folge: Attraktives Material geistert im Verborgenen herum und ist nur noch theoretisch vorhanden.

Besonders "witzig" ist der Umstand, dass Kollegen das Zeug mitunter sogar bis zur Rente "klemmen" und dann -völlig verstaubt, in jeder Hinsicht- wiederbringen.

Dass viele Kollegen am Rande eines Disziplinarverfahrens leben, weil sie ständig Eigentumsdelikte begehen, bewusst oder unbewusst, ist ihnen einfach nicht klar.



So gehtsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: abbafan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2014 08:59:42

Ich habe mir einen Schrank gekauft den man abschließen kann.
Bei uns gibt es den Lehrmittel-raum und der ist von einer pensionierten Kollegin bewacht und nur sie hat den Schlüssel.
Dieser raum hat Öffnungszeiten und wenn man etwas braucht muss man während der Öffnungszeiten hingehen.
Die dort haben einen Computer und jedes Material hat einen Cod der eingscent wird und dann weiß man genau welcher ein Lehrer/in es ausgehlien hat.
Funktioniert gut.


@abbafanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2014 11:12:48 geändert: 04.10.2014 11:13:49

ich bezweifle doch sehr, dass du dir für die Schule einen abschließbaren
Schrank kauftest. In der Regel wird die Ausstattung durch die Schule
übernommen. Ich befürchte, dass deine dargestellten Erfahrungen eine
Mischung aus Dichtung und Wahrheit gepaart mit tiefgreifenden
sprachlichen Defiziten sind. Das ist u.U. für die Forenteilnehmer
belastend
bzw. sehr leseunfreundlich.
Vielleicht gelingt es dir zukünftig sich den entsprechenden Threads
besser einzufügen.
MfG hops


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs