transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 13 Mitglieder online 11.12.2016 01:22:28
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "(befristete) Vertretungsstelle in NRW und Kinderwunsch"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

(befristete) Vertretungsstelle in NRW und Kinderwunschneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kasmodiaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2008 11:19:56

Hallo zusammen,

ich habe zur Zeit folgende Situation:
Bin seit Januar mit dem Ref. fertig. Habe schon durch Vertretungsstellen einige Stunden sammeln können. Zur Zeit habe ich eine super (volle) Vertretungsstelle (in NRW), die zwar formal erstmal bis 30.1.09 befristet ist, die aber auf jeden Fall weiter verlängert wird. Weil die Kollegin, die ich vertrete gar nicht mehr zurück kommen wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass ich an der Schule problemlos ein paar Jahre arbeiten könnte. Den Aufstieg von 8 Ordnungsruppen werde ich wie es aussieht schon mit Ende dieses Schuljahres geschafft haben. Auf feste Stellen werde ich mich ohnehin auch erst dann wieder bewerben, vorher hat es keinen Sinn. Soweit dazu...
... Nun haben mein Freund und ich beschlossen, doch schon bald unser erstes Kind zu bekommen. Denn den richtigen Zeitpunkt gibt es ja eigentlich nie wirklich. Wollte eigentlich immer warten, bis ich verbeamtet bin, aber das kann ja unter Umständen eh noch dauern. Bin ja auch erst 27, habe also noch bissl Zeit. Sollte ich bald schwanger sein, müsste es ja passen, dass ich dieses Schuljahr noch komplett arbeite. Würde gut hinkommen. Was mir nun aber Unsicherheit bereitet:
Bekomme ich evtl. Probleme, wenn sich mein Vertrag im Februar nur bis zum letzten Schultag verlängert? Wird er dann nicht weiter verlängert, wenn um den Zeitpunkt herum auch schon der Mutterschutz liegen sollte? Wie sicher ist dann ein volles Gehalt in der Mutterschutz-Zeit?
Außerdem ist es ja in meinem Fall sehr wahrscheinlich, dass ich nach z.B. einem Jahr nicht wieder in die gleiche Vertretungsstelle zurückkommen kann, oder? Wie wäre dass; käme jemand der dann für mich Vertretung macht oder käme jemand, der mich in meiner aktuellen Stelle ablöst, womit ich nicht zurückkönnte? Natürlich möchte ich mich nach der Elternzeit auf feste Stellen bewerben, sollte das aber nicht klappen, würde ich zu gerne wieder an meine aktuelle Schule zurück...
Vielleicht weiß ja jemand ein paar Antworten auf meine Fragen, oder ist in einer ähnlichen Situation...

Liebe Grüße!


Also,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2008 14:29:18

ich kann dir nur zu einem Punkt etwas sagen, falls der sich in den letzten 15 Jahren nicht geändert hat (so alt ist mein Kind) und du gesetzlich krankenversichert bist. Ich hatte damals zwei kleine Kleckerverträge (Deutsch als Fremdsprache für Spätaussiedler), die zu unterschiedlichen Zeiten innerhalb des Mutterschutzes ausliefen. Anschlussverträge standen eh nicht zur Debatte und ich bin davon ausgegangen, dass ich dann eben nichts mehr kriege. Aber, oh Wunder, es stellte sich heraus, dass die Krankenkasse mein Gehalt während der Mutterschutzfrist zahlen musste (obwohl der Vertrag schon beendet war!). Ich war angenehm überrascht, die Krankenkasse war glaub' ich auch überrascht, hat aber gezahlt.
P.S.: Ich war nicht verheiratet, weiß nicht, ob das eine Rolle spielte...
Und meine ganz persönliche Meinung: Kinder, die man/frau möchte, sollte frau auch unbedingt in die Welt setzen. Meistens kommt hinterher sowieso alles ganz anders als man denkt...

ishaa


personalratneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2008 17:42:02

frage mal den personalrat oder die gewerkschaft.
die sind zum schweigen verpflichtet.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs