transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 743 Mitglieder online 05.12.2016 18:00:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "mal als mutter gesprochen......"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
ich denke ja immer noch,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thunderp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2008 13:11:56

... dass so was nicht normal ist. Ich denke bloß, dass der Anteil an Arbeit und "Sachen erledigen müssen" in unserer Gesellschaft viel zu hoch ist. Ein Familienleben auf das Wochenende und Schulferien (wenn sie denn mit den möglichen Ferienzeiten von Eltern übereinstimmen) beschränkt ist eigentlich nicht das, was ich mir so als Optimum vorstellen kann.
Ist eben die Frage, ob wir das Normalität akzeptieren wollen und dann auch immer wieder scheitern müssen, um uns sagen zu müssen, wir müssen halt noch mehr arbeiten und noch disziplinierter sein, damit wir nicht den anderen hinterherhängen und so weiter und so weiter....


@ thunderpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: becauseofyou Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2008 13:17:00

ich versteh das nicht...was du schreibst....bin ich jetzt volllkommen verrückt???? ach bitte erkläre es mir mal.....


@thunderpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2008 15:42:53

Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann fehlt dir einfach die Muse im Alltag, oder?
Auch mal unter der Woche Zeit haben, die Seele und die Beine baumeln lassen, ohne immer an alle denken zu müssen, was noch zu erledigen ist.
Kriegt man das hin???????????
Ich bin gestern aus dem Halbschlaf hochgeschreckt, weil mir etwas einfiel, was ich hätte noch erledigen müssen - um 23.00 Uhr kann man das aber nicht mehr. Der Schlaf war trotzdem erst Mal eine Weile in weite Ferne gerückt!


Da sieht man doch malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2008 16:47:19

wie wichtig es (eigentlich) ist, dass auch Lehrer "Eltern" sind. Man sieht die Welt mit "anderen" Augen und wird viel weicher, gnädiger... Isses nicht so?


Absolut!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2008 17:05:21

Stimmt genau Venziaa!


Erklärungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thunderp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2008 17:26:25

Also, ich habe das so verstanden, dass hier viele das Phänomen kennnen, dass man Sachen erst auf den letzten Drücker erledigt oder dass man lieber Ferien und Wochenende hat, als arbeiten zu gehen. Ich denke, dass das auf Dauer nicht gesund sein kann. Ich habe im Schulbetrieb viel Überforderung sowohl auf LehrerInnen-, SchülerInnen- als auch auf Elternseite gesehen. Ich denke, dass die Überforderung auf gesellschaftliche Rahmenbedingungen zurückzuführen ist. Und das man daran was ändern könnte/müsste...


ich denke....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: becauseofyou Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2008 17:27:39

..auch umgekehrt ist es wichtig, dass eltern in gewisser hinsicht "lehrerInnen" sein sollten für die eigenen kinder....

lehrerInnen in form eines VORBILDES in der gestalt eines gebildeten menschens, der freude hat an guten manieren und einem gesunden intellekt, der sich NICHT für dumm verkaufen lässt und der lust auf bildung hat....



Schlimm...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.10.2008 20:12:26

... ist dann auch noch das dumpfe Gefühl, als Mutter versagt zu haben, wenn die eigenen Kinder es in der Schule nicht so schaffen, wie man sich das vorstellt. Ich weiß, wovon ich rede! Es gibt kaum ein Schulproblem, das ich mit meinen mittlerweile erwachsenen Kindern nicht gehabt hätte - vom Klüngeln über Vergessen von Hausaufgaben u. Materialien bis hin zum Schwänzen und Sitzenbleiben... In der Pubertät ging's dann so nach dem Motto "mit nichts kann man eine Lehrerin als Mama mehr ärgern als mit schlechten Leistungen in der Schule"... Ich kann euch als Fazit nur sagen, dass man bei den eigenen Kindern oft nicht die Merven hat, das durchzusetzen, was man den Eltern seiner Schüler empfiehlt! Und: manchmal ist man auch betriebsblind!


Seht tröstlich, wirklich sehr tröstlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.10.2008 20:41:32 geändert: 26.10.2008 20:46:14

Nach dem ersten überstandenen Jahr am Gym für meine Kleine, ettlichen schlaflosen Nächten und zerfetztem Nervenkostüm. Bin ich dieses Jahr etwas ruhiger, aber eben nur etwas.

Ablauf der letzten Wochen:
Keine Herbstferien - gibts bei uns nicht.

Allgemeiner unangekündigter "ich mache schriftliche Wiederholungen, weil die Klasse so undiszipliniert ist" - Anlauf am Gym meiner Tochter.

Fazit aus dieser Aktion der Kollegen, vier von fünf möglichen Minus am Konto meiner Tochter- gute Ausbeute oder

Klassenarbeiten der 6. und 8.Schulstufe in Englisch am 21 und 22. 10 mit je 23 Schülern.
Drei Kollegen krank - daher supplieren was das Zeug hält.

Zum Arzt wegen Rückenschmerzen.
Autoreifen wechseln.
Großeinkauf starten - weil man schätzt, dass man in der nächsten Woche nicht dazu kommt.
Tierarzt - Katze 15 Jahre alt.
Zahnspange nicht vergessen.
Sohn schlägt sich den ersten Wackelzahn am Roller aus - erneuter Zahnarztbesuch.

Klassenarbeit Englisch von Sophie am 19. 10
BU Referat - Ameise - von Sophie 23.10
900 Jahrfeier meines Schulortes mit Großveranstaltung am 24. 10
Mathe Arbeit von Sophie am 27.10
Deutsch Arbeit von Sophie am 29. 10

...und einen Sohn in der ersten GS...

Auch ich will Ferien!!!!!!!!!!!..oder hat wer merh zu bieten??
PS: Bis 19 Uhr bin auch ich Alleinerzieherin - da Mann in Arbeit verschollen!!


Nehmts locker!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: micnicorth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.10.2008 21:44:28

Also, ich habe mir in den Ferien vorgenommen, alle drei Ranzen meiner schulpflichtigen Kinder durchzuschauen. Aber Pustekuchen, war mal wieder keine Zeit. Und so wurden die Stifte eben nach dem Abendbrot gespitzt... Naja, das hilft aber ungemein die fehler der andern Schüler und deren eltern zu entschuldigen, mir geht es zumindestens so. Ein lustiger Beitrag von Reinhard mey, der auch hierzu passt

http://www.youtube.com/watch?v=PrmKDmfAz4M


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs