transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 358 Mitglieder online 06.12.2016 13:40:13
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mappenführung - Bitte um Einschätzung - oder: Wieso ich Schnellhefter nicht mag"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Mappenführung - Bitte um Einschätzung - oder: Wieso ich Schnellhefter nicht magneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sam58 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 01:02:48

Schnellhefter haben sicherlicher den Vorteil, dass man das aktuelle Arbeitsblatt oben drauf einheften kann.

Aber ... wenn es nun darum geht, für den anstehenden Test oder die Arbeit zu üben, ist alles "in der verkehrten" Reihenfolge.

Ich habe mit meinem Grundschul-Sohn diese Problematik diskutiert ("sortier´ das doch erst mal anders herum - dann kann man einfacher lernen") ... aber nur Protest erhalten ... ("nein, wir dürfen die Reihenfolge der Blätter nicht verändern..")

Klar kann ich für den Test/ die Arbeit die Seiten erst mal "richtig" sortieren (lassen) - aber nur mit Widerstand beim Kind - finde ich auch blöd, denn es ist ja sein Schnellhefter...

Meine Frage: Wie wird das bei Euch so gehandhabt - wird nach Abschluss des Themas alles "umsortiert" - oder belässt man es in der aufsteigenden Reihenfolge ?

Gruß
Sam


Probleme gibts...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 01:28:01

Dreh den Hefter doch einfach um. Zumindest bei den Pappheftern ist es doch piepschnurzegal, wierum du anfängst. Da kannst du immer hinten dran heften.

kopfschüttel
klexel


Danke Klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sam58 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 01:56:34 geändert: 18.12.2008 07:46:24

für den Tipp (ehrlich= werde es mal ausprobieren) und die Einschätzung, wie sie die Probleme anderer Leute bewertet ... (Kopfschüttel).

Gruß
Sam


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jufvrouw Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 06:40:51

Man kann die Blätter auch mit der weißen Seite nach oben abheften- dann ist es "umgedreht von hinten" immer in der richtigen Reihenfolge..
Haben wir früher auch immer in der Grundschule gemacht.


@jufvoruwneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sam58 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 07:10:00

Das würde funktionieren. Vielen Dank !

Auch wenn Klexel es belächelt - ich bin wohl schon zu alt und/oder unflexibel - denn mich macht das kirre, wenn ich mit dem Sohnemann von "hinten nach vorne" lerne. Das entspricht einfach nicht meinem Ordnungssinn...

Gruß
Sam


Aus...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 11:55:13

diesem Grund müssen meine Schüler immer einen Papp-Hefter führen. Nur da kann alles in der richtigen Reihenfolge sein und auch so rum gelernt werden. Empfehlenswert!
Nachteil: die Hefter reißen schneller ein/ gehen schneller kaputt als die Plastikhefter...


wenn manneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 12:28:43

die Papphefter auf die richtige A4 Größe zurechtschneidet, reißen sie auch nicht so schnell ein...


Vorbereitung neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 14:15:26

auf die Arbeitswelt!!

In fast allen Büros mit denen ich bisher zu tun hatte (viele Betriebspraktika), werden die Ordner so geführt, dass die aktuellste Seite oben liegt.

Ich halte ea auch für sinnvoll zur schnellen Wiederholung für den Stoff der letzten Stunde, wenn man nicht ewig suchen muss (eventuell anhand nicht eingetragener Daten) - was denn der letzte Eintrag war.
also klares Plädoyer für den Schnellhefter;

die umgedrehten Papphefter hatte ich früher. mit denen kommen viele Schüler und die meisten Eltern nicht klar.
elefant1

PS
der Ordnungs-Sinn von Eltern ist nicht immer identisch mit schulischen Anforderungen und Zielen.


Ordnungssinn + Danke !!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sam58 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 14:26:10

Hallo Elefant1,

klar ist es im Büro sinnvoll, die aktuellste Seite oben zu haben - mache ich dort auch nicht anders - aber da muss ich den Inhalt der Akten ja auch nicht erlernen, sondern ich will den aktuellsten Stand der Dinge sofort sichten.

Den anderen Dank für den Hinweis mit den Pappheftern ...

Lieben Gruß
von Sam


Das erinnert mich neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 14:36:07

an das Problem mit unseren Schülerakten.
Unsere Sekretärin hat sie in mühevoller Arbeit in den Ferien in neue Ordner einsortiert. Jeder einzelne Akt ist auf einem Heftstreifen und darin im Ordner abgehängt. Nur: Ganz oben liegt das Deckblatt; das muss ich , wenn das neueste Blatt oben liegen soll, beim Einordnen immer abnehmen und dann wieder "auffädeln". Die Akten von der Grundschule hinten sind dann wieder "konsequent" andersrum.
Ich hab jetzt bei meiner Klasse einfach die Streifen umgekehrt, sprich von oben her, und hefte das neueste Blatt immer hinten dran. So ist das Ganze chronologisch geordnet, das letzte Blatt ist halt jetzt das letzte und das wichtigste Stammdatenblatt liegt oben.
Für Schüler mag ich die Schnellhefter gar nicht; da hab ich schon viel zu oft die Ausrede vom verlorenen Blatt gehört und wenn ich einen Eintrag, der über mehrere Seiten geht, korrigieren muss, werde ich zum Araber.
Wenn es wirklich ein Hefter sein muss ( ob schnell oder langsam ), dann plädiere ich dafür, ihn umgekehrt zu verwenden (also Grundseite oben) und hinten anzuhängen. Es liest sich (und lernt sich damit) einfach leichter.
rfalio


 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs