transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 11.12.2016 01:54:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Überforderung durch fachfremden Unterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Überforderung durch fachfremden Unterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vonbootzuboot Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2009 18:06:52

Anfangs war ich einverstanden, auch Englisch zu unterrichten , obwohl es nicht mein Fach ist . Ich dachte, dass es für eine Weile sei ( Schwangerschaftsurlaub). Okay auch, dass ich in der eigenen Klasse fachfremd Englischunterricht gebe ( und ebenfalls PoWi fachfremd) , aber dass ich insgesamz DREI Englischklassen habe - es wächst mir auf die Dauer über den Kopf. Von meinen 26 Stunden Unterricht sind 13 fachfremd - das ist eine irre Belastung . Dazu kommt noch, dass 2 der Englischklassen ziemlich bis sogar fürchterlich schwierig sind. Bin ich denn verpflichtet, sooo viel fachfremden Unterricht zu erteilen ? Ich habe kaum noch Freizeit und auch die Belastung , etwas zu unterrichten, was ich nur so halb kann , macht mir sehr zu schaffen( ich arbeite jeden Abend 2-3 Stunden an dem fachfrmden Kram ) Meine eigentlichen Fächer unterrichte ich mit absoluter Begeisterung - da bin ich Spezialistin, da kann ich kids auch motivieren. Der Stundenplan, wie er im Moment ist - das macht mich noch krank . Ich habe nur Belastungen, Ärger, Stress . Wie ist das denn eigentlich juristisch ? MUSS ich so viel fachfremd unterrichten ?


Ich kann nur...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2009 18:17:56

...für die Hauptschule in Bayern sprechen.
Hier haben wir das Klassenlehrerprinzip, was bedeutet, dass man als Klassleiter eigentlich alle Fächer in der Klasse unterrichtet, auch wenn man diese nicht studiert hat.
Ich habe Sport (Hauptfach), Mathe, Arbeitslehre und Kunst studiert, unterrichte jetzt aber auch PCB (Physik, Chemie, Biologie), Deutsch, Englisch, GSE (Geschichte, Sozialkunde, Erdkunde), Informatik und alles was sonst noch so anfällt.
Das habe ich vorher aber bereits gewusst und das hat auch meine Berufswahl mit beeinflusst - die Abwechslung macht die Sache für mich immer wieder interessant. Natürlich ist die Arbeitsbelastung höher, weil man sich immer wieder neu einarbeiten muss, aber der Spaß am "immer-wieder-neu-dazulernen" ist schon da.

Thomas


Schön für dichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vonbootzuboot Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2009 18:43:53

Schon für dich, Voleythomas ! Es klingt gut, was du erzählst. Was mich angeht, so bin ich aber nut überlastet, überfordert und auch demotiviert , was diesen fachfremden Unterricht angeht.


Vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2009 19:08:30 geändert: 15.01.2009 19:10:49

solltest du dich mit Kollegen aus den entsprechenden Fachrichtungen austauschen. Die haben bestimmt Material, das sie dir zur Verfügung stellen können.
Zu den Schülerbüchern gibt es normalerweise auch Lehrerhandreichungen, die oft recht ordentlich aufgemacht sind. Habt ihr da evtl etwas in der Lehrerbib?
Und zu guter Letzt gibt es ja hier auch hervorragendes Material, das man in seinem Unterricht einsetzen kann.

Schließlich, wenn für dich die Belastung so groß ist, solltest du dich mit deinem Schulleiter oder mit deinem Personalrat unterhalten. Besonders im Personalrat haben sie oft Möglichkeiten, etwas zu verändern.
Und die Lehrerverbände können dir zu deinem Fall sicher auch Informationen und Beratung geben.

Ich hoffe dass alles gut für dich ausgeht...

Thomas


mach auch fachfremd Englischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: eiszauberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2009 20:09:17

und manchmal ist es hart!
Aber trotz drei Klassen fachfremd Englisch: Es gibt immer Material hier zu jedem Thema! Meine Kollegen helfen auch, da wird viel getauscht. Ich hab Englisch auch bei allen Verlagen, bei denen ich Kunde bin, angegeben, da bekommt man auch das eine oder andere so. Ansonsten: In der Lehrerbücherei müsste es auch Material geben.
Und manchmal hilft auch mir nur: Ich kann da nicht so "perfekt" sein, wie ich das in meinen studierten Fächern se4in kann.

Aber wenn es dir persönlich nicht liegt, dann sprich mit dem Personalrat und sucht nach einer Lösung!

eis


ich unterrichte 18 Stunden fachfremdneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2009 20:19:49

4 davon Mathe , das sind für mich die schwierigsten! Aber es überfordert mich nicht, denn auch wir haben Klassenlehrerprinzip (Hauptschule NRW) und ich habe da nur einen Teil meiner Klasse und wir sind ein gutes Team.
ABER: bei uns darf man sagen was man nicht unterrichten möchte unn das wird berücksichtigt.
Mathe gebe ich jetzt nach der 9ten Klasse auch ab, denn in 10 brauchen die mal einen richtigen Mathelehrer
Ich denke auch, wende dich mal an den Lehrerrat, ich bin bei uns selber Mitglied des LR und das wäre bei uns an der Schule in jedem Falle etwas womit sich die Kollegen an uns wenden würden/ können/ sollen!
Viel Erfolg


An der Grundschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: landwutz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2009 01:13:55

unterrichte ich in Niedersachsen ( nach dem Studium in Kunst, Mathe und Biologie in Hessen) seit 1977 auch Musik, Religion, Deutsch ( Erstlesen und Schreiblehrgang), Sport in Vertretung, Sachunterricht ( Sexualerziehung, Physik, Chemie, Erdkunde, Sozialerziehung etc) und seit einigen Jahren auch Englisch ( Abinote 4 - )und ich muss sagen, besonders der Deutschunterricht und Englisch in Klasse 3 und 4 sind nach so vielen Jahren immer noch heftig.
Dank guter Zusammenarbeit und Austausch von Unterrichtmaterialien kommt frau ganz gut über die Runden, aber auch nur mit einer 46-Stundenwoche............


Fachfremd unterrichtenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2009 16:03:19

mag durchaus üblich sein und ich mache es auch, aber warum müssen wir dann zwei Fächer studieren, wenn wir sowieso alles können (müssen oder sollen)?
Ich unterrichte an einer Regionalen Schule, bin Klassenlehrerin und habe auch schon vieles fachfremd unterrichtet. Solange man dies (relativ) freiwillig macht und auch noch Einfluss auf die Fächer hat, finde ich das noch einigermaßen o. k.
Ich mache gerne mal eine Vertretungsstunde, aber ich würde mich bei einigen Fächern verweigern.
Wenn ich bestimmte Fachlehrer brauche, muss ich sie auch ausbilden!


Frage:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2009 16:08:15 geändert: 16.01.2009 16:09:53

Wie sieht das denn eigentlich in der SEK I und SEK II am Gym aus? Wie oft wird dort fachfremd unterrichtet??

An der GS ist es ja durchaus normal, beim Klassenlehrerprinzip an der HS auch. Bei uns an der RS gibt es viele LuL, die auch fachfremd unterrichten, u.a. um dafür zu sorgen, dass ein Kollege mit Englisch und Sport z.B. noch ein paar mehr Stunden in seiner Klasse unterrichtet, z.B. GSW.

Und am Gym?? In der Oberstufe?? Wie verbreitet ist es dort? Ich seh da schon einen Unterschied, ob jemand fachfremd in der GS HuS unterrichtet oder am Gym im 13. Jahrgang Chemie oder Physik z.B.


Zu Klexels Frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: alinde Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2009 16:58:28

am Gymnasium(Ba-Wü) höchstens in Klasse 5 und 6 ganz
gelegentlich (Deutsch oder Mathe) und absolut freiwillig. Eventuell
noch Musik in 5-9 - auch freiwillig. In der Oberstufe unterrichten
Geschichtslehrer -"fachfremd" oft noch Gemeinschaftskunde. Gilt
für unsere Schule, aber ich habe auch noch nie etwas anderes
gehört.
Ethik-Lehrer haben allerdings oft nur eine "Schnellbleiche" - sind
aber in der Regel Deutschlehrer.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs