transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 47 Mitglieder online 03.12.2016 08:10:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Elternkritik an Sanktionen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Elternkritik an Sanktionenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2009 18:47:39

Wir kennen wohl alle das Ärgernis: Manche Kinder sind unzuverlässig, haben ihre Materialien nicht dabei und können nicht richtig mitarbeiten.

Bei einer Kollegin ist jetzt Folgendes passiert: Die Kinder brauchten eine Zeitlang viel Deckweiß im Kunstunterricht und waren mehrfach darauf hingewiesen worden. Kinder, die keins oder zu wenig dabei hatten, mussten als Sonderaufgabe eine Seite schreiben. Heute bekam die Kollegin einen Beschwerdebrief von den Eltern eines sanktionierten Kindes. Sie meinten, keiner könne verlangen, dass aufgebrauchte Materialien sofort ersetzt würden, man müsste ja sonst große Vorräte daheim haben, und man könne das Kind nicht dafür bestrafen. Der Brief endete mit den Worten: "Wir erwarten ggf. Ihre Strafe."


also,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2009 19:09:40

zunächst mal kommts auf die situation drauf an, dazu hab ich zu wenig information:
hatte das kind VORHER deckweiß mit und das ging aus?
wie viele tage lagen dazwischen, um nachzukaufen? (ich wohn am land, deckweiß gibts in unsren lebensmittelgeschäften nicht, wenn ich mir vorstelle, dass ich bis abends berufstätig bin -- das wär sogar in der stadt nicht von heut auf morgen zu schaffen........)
waren die eltern vorher informiert, WIE VIEL ungefähr verbracuhtw erden würde? (ich käm mir blöd vor, jeden tag eine tube nachzukaufen.....)

und: bei mir gibts dann keine strafe, sondern das kind versucht, mit jemandem mitzuarbeiten oder kann eben nicht mitarbeiten (bekommt eine auf die stunde bezogenen andre arbeit) und muss die arbeit --- wenn es dann knapp wird mit der zeit -- zu hause oder in der mittagspause fertigarbeiten.


kleinerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2009 19:24:01

tip für die kunstkollegin...
ich kauf immer riesenflaschen deckweiß für die klasse...
diese kleinen tuben sind eh viel zu schnell leer oder trocknen aus...
so hat man dann auch die kontrolle über die menge des verbrauchs...
ansonsten nerven mich manche reaktionen der eltern auf sanktionen auch..
skole


Situationneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2009 19:24:36 geändert: 03.02.2009 19:28:10

Also, der Fall ist von einer Kollegin, die mir den Brief der Eltern gezeigt hat, also sind meine Infos auch nicht so genau. Ich weiß nur, dass die Kinder wöchentlich eine Doppelstunde Kunst haben, es lag also eine Woche dazwischen. Und wir sind in der Großstadt, da können die meisten Kinder schnell zum nächsten Laden kommen. Die anderen Fragen kann ich nicht beantworten.
Natürlich könnte das Kind mit einem anderen zusammenarbeiten. Ich verstehe aber die Kollegin: Es sind ewig dieselben Kinder, die ihre Vorräte/Materialien mit anderen teilen! Außerdem will man die Kinder ja irgendwie auch zu einer gewissen Zuverlässigkeit erziehen...

@skole: Um die Reaktion der Eltern ging es mir auch primär in meinem Beitrag. Es nervt, wenn Eltern sofort gegen irgendwelche Maßnahmen protestieren, anstatt zuerst einmal die Gründe der Kollegen zu hinterfragen!


mich neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2009 19:30:24

interessiert dabei auch immer die Klassenstufe, denn es ist ein Unterschied ob ich in 5 Unterrichte oder in 10.
Je nach dem, geht die Sanktion an die Eltern oder an die SuS


Noch ein Tipp für Kunstkollegen:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2009 19:56:57

Als Deckweiß geht auch wunderbar Zahnpasta, falls die Vorräte mal wieder aufgebraucht sind ...

Ich habe derzeit einen Schüler, da beschwert sich der Vater über jede Kleinigkeit direkt beim Schulleiter - mit Durchschrift ans Schulamt und Kultusministerium. Ist doch nett, wenn Eltern die Lehrer erziehen (wollen)...


und besonders schön finde ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2009 20:01:58

wenn eltern ihren kindern erklären wie bescheuert die maßnahmen der kollegen sind, OHNE dass sie vorher mit dem kollegen gesprochen haben...
da ist nämlich jede maßnahme von vornherein für die wurst
ich kriegte neulich ein schreiben von einem elternteil, dessen kind auf dem schulhof massiv in gewalt verwickelt war...strafe war eine woche pause vor dem lehrerzimmer...
elternbriefzitat:
liebe frau ... ich bin nicht damit einverstanden, dass mein sohn xy die pause drinnen verbringt...
er hat ein recht auf frische luft wie alle....
sollte er das nicht bekommen, sehe ich mich gezwungen die schulaufsicht einzuschalten....

naja... vielleicht übernimmt der schulrat dann die aufsicht... kötzel
skole


;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2009 20:10:06

er hat ein recht auf frische luft wie alle....


da kann man ja spontan das Fenster öffnen.


frische luftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2009 20:14:47 geändert: 03.02.2009 20:15:02

kann er auch an einer anderen schule haben!!

@veneziaa: zahnpaste als deckweiß - stelle mir gerade die aromatischen düfte vor!

miro07


Eine Reaktionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2009 20:53:26

wäre ein sachliches Schreiben mit dem Ausdruck des Bedauerns, dass Schule wohl in dieser Familie nur einen geringen Stellenwert hat oder dass es schade ist, das so wenig Verständnis bzw. Kooperationsbereitschaft vorhanden ist; in manch hartnäckigen Fällen hilft auch der Hinweis auf die Rechtslage:
z.B. BayEUG
Art. 76 Pflichten der Erziehungsberechtigten
1 Die Erziehungsberechtigten müssen dafür sorgen, dass minderjährige Schulpflichtige am Unterricht regelmäßig teilnehmen und die sonstigen verbindlichen Schulveranstaltungen besuchen.
2 Die Erziehungsberechtigten sind ferner verpflichtet, um die gewissenhafte Erfüllung der schulischen Pflichten und der von der Schule gestellten Anforderungen durch die Schüler besorgt zu sein u. die Erziehungsarbeit der Schule zu unterstützen



Ansonsten:
wer solche Eltern hat, ist schon gestraft genug.
elefant1


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs