transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 638 Mitglieder online 07.12.2016 17:36:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Dringen Hilfe gesucht: Didaktik: Thema USA"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Dringen Hilfe gesucht: Didaktik: Thema USAneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: carlopedersoli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.03.2009 10:34:20

Ich brauch ganz dringend Hilfe.

Ich muss folgende Aufgabe erledigen:

Aufgabe: Erörtern Sie Möglichkeiten und Grenzen eines sinnvollen Einsatzes des vorliegenden Quellenauszugs, um SchülerInnen darüber zu unterrichten, welche Bedeutung die Geschichte der USA in der Gegenwart und für die Zukunft besitzt. Beschränken Sie sich bitte auf höchstens 700 Wörter.

Wer kann mir dabei Helfen und ein Paar Denkanstöße geben? Wäre echt super.
Danke im Vorraus


Quelle:

Barack Obama, Inaugural Speech, 20. Januar 2009, Redeauszug, deutsche Übersetzung, zitiert nach www.sueddeutsche.de
„Wir brauchen eine Rückkehr zu diesen Werten. Was von uns verlangt wird, ist eine neue Ära der Verantwortung. Alle Amerikaner müssen erkennen, dass sie Pflichten für sich selbst, für die Nation und für die Welt erfüllen müssen, Pflichten, die wir nicht grimmig hinnehmen sondern glücklich erfüllen - in dem Bewusstsein, dass nichts den Geist so befriedigt und nichts den Charakter so bildet als alles für eine schwierige Aufgabe zu geben.
Das ist der Preis, und das ist das Versprechen, Bürger unseres Landes zu sein.
Das ist die Bedeutung unserer Freiheit und unsere Überzeugung - das ist es, warum Männer, Frauen und Kinder jeder Rasse und jeden Glaubens einstimmen können in die Feierlichkeiten auf diesem Platz, und warum ein Mann, dessen Vater vor weniger als 60 Jahren hier in einem Restaurant wohl nicht bedient worden wäre, nun vor Ihnen steht und den heiligsten Eid ablegt.
So lasst uns diesen Tag mit dem Gedenken daran begehen, wer wir sind und woher wir kommen. Im Jahr der Geburt Amerikas, in den kältesten Monaten, kauerten sich einige wenige Patrioten zusammen an verlöschenden Lagerfeuern an den Ufern eines eisigen Stroms. Die Haupstadt war verlassen, der Feind kam voran, der Schnee war mit Blut befleckt. In dem Moment, als der Erfolg unserer Revolution gefährdet war, hat unser Gründervater angeordnet, diese Worte dem Volk zu verlesen.
"Lasst es der künftigen Welt berichtet werden, dass im tiefsten Winter, als nichts als die Hoffnung und die Tugend überleben konnten, Stadt und Land, alarmiert durch eine gemeinsame Gefahr, aus dem Versteck kamen, um ihr zu begegnen und sie abzuwehren."“



...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.03.2009 11:19:52

Möglichkeiten gibt es sehr viele.
Die Einfachste ist sicher einfach lesen und diskutieren. Text als zeitlose, wichtige Quelle.
Dir fallen sicher viele Dinge ein, die ganz sicher kommen werden.
Grenzen dieses Einsatzes:
verführt leicht dazu ins Hunderttausendste zu kommen. Die klassische Schule will ja immer "Ergebnisse", also, wie bleibt man bei ein paar Kernpunkten etwas intensiver hängen, ohne die Kinder abzuwürgen bei sicher sprudelnden Ideen zum Thema Obama.
Also nächste Möglichkeit ,konkretes Thema wie Krieg, (von wann auch immer) Bürgerrechte, Revolution, Rassendiskriminierung, politisches System, Wahlsystem, Bürgerrechte, Jugend und Wahlrecht, Themen aus dem Lehrplan, und den Text dazu als Hilfe, eine Idee, Beispiel, Aufhänger..

Als Text, den du immer in petto hast, als Basisquellenmaterial, besonders, wenn Motivation für die Wichtigkeit von Politik und Geschichte angesagt ist, Wahlrecht, Parteienprogramm, Ethik, Gemeinschaft und der Einzelne, Moral, etc. s.o.

Als "Obama-Grundsatz"-Text für die Besprechung von tagespolitischem, wichtigem Geschehen.

Und nicht zuletzt!, als Stoff für eine Vertretungsstunde, geeignet in allen Klassen...

So würde ich anfangen mit einer Stoffsammlung für deine 700 Wörter.

Liebe Grüße
kla


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: carlopedersoli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.03.2009 15:30:41

Danke für die schnelle Antwort. ISt auch teilweise hilfreich. Also es geht hauptsächlich um den Gegenwartsbezug, nicht um die konkrete Anwendung in einer Unterrichtsvorbereitung


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs