transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 8 Mitglieder online 05.12.2016 03:45:54
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Einführung Bruchterme"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Einführung Bruchtermeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuela35 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2009 14:12:39

Hallo!
Ich bin auf der Suche nach guten Materialien bzw. Motivationen zum Thema Bruchterme, Bruchgleichungen. Wie kann ich die Schüler für dieses Thema motivieren? Habt ihr Tipps für gute Bücher bzw. Weblinks?
Vielen Dank schonmal
Manuela


nicht motivierenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.04.2009 14:40:05 geändert: 16.04.2009 14:42:08

einfache Bruchterme und -Gleichungen entstehen bei Verhältnissen(-> Proport. zuordnungen, Prozentrechnung und der ganze Komplex) und bei den Strahlensätzen. Z.B. goldener Schnitt.

Abgesehen davon kann man nach meiner Erfahrung Bruchterme nicht motivieren.

Es gibt eine Handvoll praktischer Anwendungen aus der Physik, z.B. die Linsengleichung, das Rechnen mit Energiemengen in der Wärmelehre - aber motivierend ist das nur für wenige Schüler.

Von daher möchte ich Bruchgleichungen am liebsten erst nach den quadratischen behandeln und dabei ehrlich sein - will heißen:
"hier geht es um eine innermathematische Abrundung eurer algebraischen Fähigkeiten. Ihr trainiert dabei Konzentration und das richtige Anwenden formaler Regeln."

Ich fürchte, für Fachleiter ist das völlig inakzeptabel. Doch glaube an ein Leben nach dem Referendariat!


Verstehen ist Motivation genugneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unag Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2009 23:58:19 geändert: 19.04.2009 23:59:40

Der letzte Satz führt mich zu einer gewissen "Motivation": Glaube an das Gleiche (Rechnen) nach dem Komma (oder unter dem Strich).
Zur Erklärung reicht vielleicht, dass das bisherige mit ganzen Zahlen nur der Spezialfall war und jetzt ganz allgemein mit dem Bruchterm in seinen 4 Formen Kommazahl (falsch Dezimalbruch), gemischter, gemeiner Bruch und Prozentausdruck der größte Umfang der Mathematik in gleicher Weise behandelt wird.
unag


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs