transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 352 Mitglieder online 06.12.2016 13:23:08
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schülerin vergiftet Klassenklima"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Schülerin vergiftet Klassenklimaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2009 21:23:00

In den letzten Monaten häufen sich die Beschwerden über eine Schülerin meiner Klasse. Zu Beginn des Schuljahres wurde sie noch als Klassensprecherin gewählt. Im Laufe des Schuljahres verschlechterte sich das Verhalten dieses Mädchens, das zwar immer schon eine "große Klappe" hatte, ansonsten aber als gute Schülerin nicht weiter negativ auffiel. Es häuften sich Beschwerden von Kollegen und Mitschülern. Besonders zwei Mitschülerinnen müssen ständig unter ihr leiden - dauernd werden sie beschimpft, beleidigt, mit irgendetwas von hinten beworfen, mit Schlägen bedroht usw.

Gestern hatten wir ein Bewerbungstraining (Benimm-Seminar). Da benahm sie sich so daneben, stellte sich dauernd mit irgendwelchen Bemerkungen oder Aktionen in den Mittelpunkt, dass selbst ihre Clique genervt war. Auf geschickte Art und Weise mobbte sie ihre zwei Daueropfer so, dass eine davon vor der Klasse in Tränen ausbrach. Sie wurde danach von besagter Schülerin in der Raucherecke auch noch vor den Schülern der Parallelklasse bloßgestellt! Aber diese Aktion führte dazu, dass einige der sonst neutralen Jungen ganz empört waren(darunter welche, die auch gern "mal einen Spruch ablassen").

Mein Problem nun: Mehrere Schüler/innen sagten mir schon, sie wollten wegen ihr nicht mit auf die Abschlussfahrt kommen. Es werden dauernd mehr, obwohl die Fahrt erst im September ansteht. Es gibt Gespräche, Gespräche, Gespräche... Eine Klassenkonferenz bot sich bislang nicht an, weil ich kaum etwas in der Hand habe: Die Mobberei ist sehr unterschwellig, sie macht das so geschickt, dass wir Lehrer eher etwas ahnen als mitbekommen!

Die Eltern sind übrigens nett, aber hilflos und leiden zu Hause auch unter dem veränderten Verhalten ihres Kindes, die dort regelrecht ausrastet. Polizeibekannt ist die Dame mittlerweile auch schon...

Aber soll ich eine Schülerin wirklich ein halbes Jahr vorher schon von der Fahrt ausschließen?


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2009 23:00:29

Zum einen würde sich evtl. ein anonymer Briefkasten anbieten oder eine andere Maßnahme, wo beteiligte zur Sprache kommen. (aber Gespräche und andere Maßnahmen gibt es ja offenbar schon)

Zum anderen wäre es eine Möglichkeit, einen Vertrag abzuschließen, der den Ausschluss von der Fahrt als Konsequenz neben anderen Dingen beinhaltet.

Dies ist allerdings nur durchführbar, wenn die gemobbten SchülerInnen sich in Sicherheit wähnen, wenn sie gefragt werden und "petzen".

Palim


Letzteresneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2009 23:20:29

ist leider ein großes Problem. Viele Gespräche finden quasi "zwischen Tür und Angel" statt, wenngleich ich auch versuche, mich mit den Gesprächspartnern an einen ungestörten Ort zu begeben. Aber entweder schnappt ein Mitschüler eine Äußerung auf, gibt diese dann aus dem Zusammenhang gerissen wieder - oder es wird beobachtet, dass ich mich mit den Schülern zurückziehe, wie auch immer: Kurz danach bekommen die Gemobbten wieder Ärger, weil sie angeblich über die entsprechende Schülerin abgelästert haben...


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs