transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 305 Mitglieder online 07.12.2016 09:59:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Midi-Problem - gelöst"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Midi-Problem - gelöstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2009 20:23:49 geändert: 08.05.2009 20:41:38

ich parke hier nur zum besseren Wiederfinden die Lösung meines langjährigen Midi-Problems.

Mit meinem Notenschreibeprogramm Capella konnte ich von einem Tag zum nächsten vor Jahren keinen Sound mehr abspielen. Zeitgleich funktionierte auch der WMP mit Midis nicht mehr.

Ich habe jetzt auf folgender Blogseite eine Lösung gefunden, die genau mein Problem beheben konnte:

http://www.4teachers.de/url/3383

Hier der Text:

Zuerst lädt man twsynth twsynth runter. Dabei handelt es sich ganz einfach um ein für Windows fertig kompiliertes Timidity. Ich habe mich der Einfachheit halber für die englische .exe-Datei englische .exe-Datei (auf der Blogseite sind die herunterzuladenden Dateien dirket anklickbar - sehr praktisch) entschieden. Wichtig: Während der Installation das Häkchen bei „Timidity++ Driver“ setzen!

Wenn das geschafft ist, fehlt nur noch eine Kleinigkeit: Man muß Timidity über eine Config-Datei mitteilen, welche Soundfont es zum Abspielen von Midis nun verwenden soll. Dazu erstellt (oder öffnet) man im Installationsverzeichnis die Datei timidity.cfg und trägt darin z. B. folgendes ein:

dir "E:\Eigene Dateien\Soundfonts"
soundfont CrisisGeneralMidi1.8.sf2 order=0

Die erste Zeile gibt also den Pfad zur Soundfont ein und die zweite den Dateinamen. Jetzt muß man nur noch in den Windows-Midi-Optionen („Systemsteuerung“ → „Sounds und Audiogeräte“ → „Audio“) den „Timidity++ Driver“ als Treiber auswählen. Das war’s schon!



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs