transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 12 Mitglieder online 03.12.2016 01:18:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kollektivstrafe oder Wie kriege ich die Rebellen gebändigt?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Kollektivstrafe oder Wie kriege ich die Rebellen gebändigt?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sk-besselink06 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2009 15:53:42

Hallo,
seit 1 1/2 Jahren bin ich im Schuldienst, bin selbst erst 28 und habe seit dieser Zeit die Klassenleitung einer mittlerweile 8. Klasse.
Seit kurzem kommt es regelmäßig vor, dass der Klassenraum aufs Übelste verdreckt ist. Den/Die Täter konnte ich nie auf frischer Tat ertappen. Also habe ich Kollektivstrafen für die gesamte Klasse verteilt (was natürlich nicht richtig ist, weiß ich selbst). Jetzt steigen mir die Eltern der "unschuldigen" Schüler aufs Dach. Hat jemand einen Tipp, wie ich der Klasse nachhaltig klarmachen kann, dass sie sich wie Schweine benehmen und unterrichten unter diesen Umständen keinen Spaß mehr macht? Ich bin auch offen für Vorschläge "Zusatzarbeiten" der Dreckspätze.

Dankeschön!!!


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rotzloeffel1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2009 15:56:16

habe leider auch keine Lösung, kann Dir aber nur versichern, dass Du nicht die einzige bist, die damit kämpft! Ich bin in genau der gleichen Situation...
Ich hoffe mit Dir zusammen, dass hier viele tolle Tipps und Anregungen kommen!!
Gruß
rotzloeffel1980


drastischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2009 16:01:29

Wir hatten bis vor Kurzem ähnliche Probleme, nicht nur in einer bestimmten Klasse, sondern auch in anderen Klassen und in den Fluren.

Drastische Maßnahme:
Wer erwischt wird, dass er/sie nur ein Stücken Papier hingeworfen hat, ist dran. Oder man hebt mal ein zusammengeknülltes Stück auf - oft erkennt man die Schrift.

Egal, ob dann noch 100 andere Müllstücke auf dem Fußboden liegen oder es das erste Mal war, wer erwischt wird, bleibt eine Woche lang die 7. Stunde und hilft den Putzfrauen. Diese maßnhame wurde offiziell per Umlauf in allen Klassen bekannt gegeben.

4-5 Übeltäter am Anfang erwischt und seitdem ist es merklich sauberer im Schulgebäude.


Dieserneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2009 16:28:34 geändert: 12.05.2009 16:45:17

Dreck entsteht doch vermutlich hauptsächlich in den 5-Minuten-Pausen, also beim Lehrerwechse, denn der Dreck während der Unterrichtstunden lässt sich ja relativ leicht zuordnen. Wie wärs mal mit Tür abschließen in JEDER Pause? D.h. die SuS stehen auch in den kleinen Pausen vorm Klassenraum - und NUR dort. Vielleicht sind sie es nach 14 Tagen leid - käme auf nen Versuch an.
Ich kämpfe gerade an ähnlicher Front


super-Idee von rhauda!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2009 16:40:44

Wie wär´s mit der Fortsetzung der Arbeit nach draußen:
Wer draußen erwischt wird, reinigt eine Woche lang - in der 7. Stunde unter Aufsicht des Hausmeisters - den Pausenhof bzw. bei großen Schulen einen Teil davon.
Wer beim Spucken erwischt wird, muss die Spucke beseitigen.
Speziell diese Art von "Rotzblagen" habe ich so gern wie einen "Dorn im ..."


Aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2009 16:43:03

hier geht es doch darum, dass eben niemand direkt erwischt wird. Einen erwischten Sünder zum Extradienst zu verpflichten ist doch eine unserer alltäglichen Übungen...


Wirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2009 17:09:20

machen das mit dem Ausperren auch immer . Wenn es im Schulgebäude aussieht, wie bei Hempels unterm Bett gibt es ne Vollversammlung und die Schüler bleiben solange in den Pausen und vor Schulbeginn auf dem Hof, bis sie sich eine Lösung überlegt haben. Das dauert dann immer gefühlte 14 Tage, danach gibt es verschiedne Lösungsvorschläge der Schüler (Schüleraufsichten, Fegedienst etc) und sie dürfen wieder rein, bis zum nächsten Mal.
Das klappt eigentlich wirklich gut, könnte also auch im Kleinen klappen, in dem du sie in den kleinen Pausen zum Zimmer "rauswirfst". Außerdem erziehen sie sich so selbst und du hast weniger Stress.

Viel Erfolg!


Schließe mich nieha anneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2009 19:35:07

zu der Idee, die Schüler selber Lösungen finden zu lassen, und warum nicht bei abgeschlossenem Klassenraum (und wenn man 5 Minuten vor Schulschluss mit der Diskussion anfängt, dauert sie vielleicht auch nicht so lange)
In jedem Fall haben sich Strafen bzw. Konsequenzen, die von Schülern erdacht sind, eher bewährt, als von oben erlassene (kann allerdings nur vom GS-Bereich berichten).


Aber sicher!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2009 20:13:26

hier geht es doch darum, dass eben niemand direkt erwischt wird. Einen erwischten Sünder zum Extradienst zu verpflichten ist doch eine unserer alltäglichen Übungen.

Klar kriegt man raus, wer Müll gemacht hat. Das kostet aber erst einmal Stress. 2 Minuten vor Begionn der großen pause nimmt man ein Stück auf in einer Klasse (möglichst eins, dass anders aussieht wie die anderen oder zeigt auf einen bestimmte Haufen bestimmten Papiers)und dann kommt die Frage: "Wer war das? Keiner verlässt den Saal bevor ich nicht einen Namen habe."
Meist meldet sich der Übeltäter auf Druck der anderen, manchmal sagen die anderen auch,wer es war.

Klar ist das fies. Man verleitet zum Petzen, man bestraft nur einen von vielen. Meine Antwort: "Es ist ebenso fies, wie Müll hinzuwerfen und die Gemeinschaft damit zu stören. Unfair halt. Das Leben ist hart aber ungerecht. Also ihr seht, beim nächsten Mal könnte es Euch treffen."

Man muss es ahlt konsequent durchziehen und auch mal bereit sein, eine halbe oder ganze große Pause zu opfern.
Vor allem muss man dann dafür sorgen, dass die Delinquenten einen Brief nach Haus bekommen, warum sie länger bleiben müssen und man muss das mit den Putzfrauen und dem hausmeister absprechen, damit sie einem nicht durch die Lappen gehen.

Kostet halt Arbeit, Zeit und Nerven. Lohnt sich aber.


mhhhhneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2009 21:25:47

wenn für unsere Kids die Strafe wäre nicht in den Unterricht gehen zu dürfen und auf dem Hof stehen zu müssen, nun ja, da könnten wir stundenlang stehen ( oder habe ich da etwas falsch verstanden?)
Ich bediente mich der "lieben" und "netten" Schüler und versuchte so etwas heraus zu bekommen, was eigentlich immer klappte. Die Schmutzfinken bekamen dann eine entsprechende Ansage, mit Strafe.
Was auch sehr gut funktioniert hat: Meine Klasse hat im Moment definitiv den nettesten Klassenraum in der Schule, den wir gemeinsam gestaltet haben, mit viel Persönlichem und somit auch mit viel Persönlichkeit. Meine Neuner mögen ihren Raum und würden ihn nicht mehr massiv verschmutzen. Und da Frau Schnabel sich auch mal nach Papier o.ä bückt und es vom Boden aufhebt oder mal den Besen schwingt, während einer Stillarbeit der Schüler, tun die das auch mal, wenn sie schon fertig sind mit Arbeiten.
Das Ganze hat natürlch gedauert, so ca ein halbes Jahr, aber es hat sich gelohnt!
Viel Erfolg bei der Lösungsfindung


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs