transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 05.12.2016 01:58:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Bei jeder Gelegenheit "Klau" aus dem Internet..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Bei jeder Gelegenheit "Klau" aus dem Internet...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cleibold Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.07.2009 21:37:16 geändert: 01.07.2009 21:38:10

Hallo zuammen,

gerade ärgere ich mich wieder maßlos darüber, dass sehr viele meiner Schüler bei jeder Gelegenheit ihre Hausaufgaben, Langzeitaufgaben, Referate etc. aus dem Internet klauen.

Vorgeschichte: Ich hatte als etwas größere Aufgabe aufgegeben, die Kapitel der Lektüre "Die Welle" zusammenzufassen und stelle fest, dass praktisch 90% der Texte wörtlich aus dem Netz stammen...

Ich könnte mich schwarzärgern darüber, dass ich einen Teil der Texte nach dem Vorlesen in der Schule schon als gut abgenickt habe. Noch hänge ich nicht am Laptop, wenn Schüler ihre Hausaufgaben vorlesen, denke aber inzwischen ernsthaft darüber nach... Zudem ärgert mich massiv, dass ich vermutlich mehr Zeit in die Suche nach den Quellen investiert habe als meine Schüler, damit die Note 6 für den Täuschungsversuch haltbar ist...

Wie geht ihr als Deutschlehrer mit dieser Problematik um? Benotet ihr noch Hausaufgabenaufsätze?

Liebe Grüße
cleibold


Wir hattenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.07.2009 21:45:36 geändert: 01.07.2009 21:48:07

kürzlich ein Forum zu diesem Thema
http://www.4teachers.de/?action=showtopic&sid=&dir_id=2684&topic_id=21954
Auch wenn es das nicht so ganz trifft.
Ansonsten gib mal Plagiat in die Forensuchfunktion. Da gibt es eine ganze Reihe Treffer.Dort findest du nicht nur Erfahrungsberichte, sondern auch Hilfen, wo man Plagiate erkennen kann.

Zu Deutsch-Hausaufsätzen kann ich dir allerdings nichts sagen.

LG
klexel


Zu dem Themaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.07.2009 21:51:02 geändert: 01.07.2009 21:52:47

"Plagiate" gab es schon mehrere Foren, daran siehst du, wie vielen das unter den Nägeln brennt.

Nein, da man Hausaufgaben hier in NRW nicht benoten darf, gibt es dafür auch keine schlechten Noten, nur die entsprechenden Bemerkungen von mir. Bei abzugebenden Arbeiten, z. B. Lektüremappen respektive Lesetagebüchern mache ich mir aber schon die Mühe, nachzuschauen. Und ganz besonders bei Referaten, vor allem bei denjenigen, die den kompletten Text ablesen. Die haben fast alle geklaut!

Ganz schlimm ist es übrigens bei Englisch-Lektüren, weil die Schüler dann Sachen abgeben, die sie absolut nicht verstehen. Die Krönung war vor einigen Jahren, als ich einen Text in einer vereinfachten Ausgabe lesen ließ. Die Schüler sollten zu jedem Kapitel eine kurze Inhaltsangabe machen. Die schwächste Schülerin (!) gab Inhaltsangaben zu Kapiteln ab, die in der vereinfachten Ausgabe weggelassen worden waren!!! Vom Sprachstil (Partizipialkonstruktionen!) und Vokabular einmal ganz abgesehen...
Aber gerade in der Klasse hatten besonders viele abgekupfert. Hinterher stellte sich heraus, dass die Schüler sich gezielt die Lektüre danach ausgesucht hatten, wozu sie am meisten Hilfen im Internet finden!




Danke...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cleibold Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.07.2009 22:00:17

... für die schnelle Reaktion und die Links!

Dann werd ich da jetzt mal weiterforschen - inzwischen habe ich ja Übung darin, im Internet auf Forschungsreise zu gehen...

Ein Trost immerhin: Man ist nicht allein...

Liebe Grüße
cleibold


Hierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.07.2009 22:12:37

ist ein Link zu einem online-Seminar zum Thema Plagiate

Sehr umgfangreich, aber sehr interessant.
http://plagiat.htw-berlin.de/ff/inhalt

Ich hab den Bereich Schule rausgessucht. Eigentlich ist das thema viel umfangreicher.


Man lernt nicht aus...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cleibold Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.07.2009 22:27:15

... dank des letzten Links weiß ich jetzt auch, was man unter "Halbsatzflickerei" versteht Könnte man mal brauchen...

Jetzt werde ich mir noch ein paar nette Fragen für den Kandidaten ausdenken, der mir vorgestern freudestrahlend eröffnet hat, dass er nur bis Kapitel 5 gelesen hat , aber trotzdem am letzten Freitag Inhaltsangaben zu allen 17 Kapiteln abgegeben hat...

Liebe Grüße
cleibold


Bei mirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.07.2009 23:57:00 geändert: 01.07.2009 23:58:04

hat mal einer nach einem Tag ein zehnseitiges Goethe-Referat abgegeben, das war allerdings noch zu Beginn des Internets und damals aus der Encarta abkopiert. Hab ich aber schnell am Layout und Ausdruck gemerkt.

Mein Tipp: Mach dir doch gar nicht die Mühe, dir Fragen auszudenken! Lies quer und suche ein paar unbekannte Wörter bzw. Fachausdrücke und lasse sie dir erklären. Oder suche nach Links - die sind ja bekanntlich unterstrichen. Die ganz Dreisten, die nur mit copy & paste arbeiten, haben unterstrichene Wörter (=LINKS) drin, ohne dir erklären zu können, warum diese Wörter unterstrichen sind... So schnell kriegst du die!


bger hat rechtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.07.2009 07:58:31 geändert: 02.07.2009 07:58:55

Da wir in NRW Hausaufgaben nicht benoten dürfen, das dort geforderte Wissen aber sehr wohl abfragen und als "sonstigen Leistungen" benoten können, mache ich es genau so.



Plagiatfinderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.07.2009 14:25:01 geändert: 02.07.2009 14:25:21

Neben Google könnt Ihr auch den Plagiatfinder der Uni Hannover benutzen:

http:://www.metager.de

Damit habe ich einen Schüler der 8. Klasse überführt, der ein Kapitel seines American Albums komplett übernommen hatte. Man merkte es natürlich an Ausdrücken, die er mit seiner Sprachkompetenz auch nur erhoffen konnte.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs