transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 538 Mitglieder online 07.12.2016 19:48:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Alternativen zum Lehrerberuf???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Alternativen zum Lehrerberuf???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aschka Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2004 15:40:30

Im Juli endet mein Referendariat in BaWü und ich gehe nach Berlin. Meine Bewerbung für das Land Berlin läuft zwar, doch bin ich mit mir am hadern, ob ich überhaupt in einer Stadt wie Berlin als Lehrerin arbeiten will. Ich bin Grund- und Hauptschullehrerin und momentan in einer kleinen Schule auf dem Lande. Dort ist scheinbar die Welt noch in Ordnung... Wenn ich mir so die Schulen in meiner Berliner Umgebung anschaue, merke ich immer wieder, dass dort ein gänzlich anderer Wind weht.
Der langen Rede kurzer Sinn: Wer weiß etwas über berufliche Alternativen für Lehrer, wer weiß Bescheid über Volontariate in Verlagen, etc. Bzw.: Wer kann mir Mut machen und erzählen, dass auch der Berliner Schuldienst ganz toll ist??? Bin über jeden Beitrag dankbar...
Tausend Dank!


Gib Berlin 'ne Chance!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: danschool Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2004 17:15:49

Zunächst eine Frage, wenn's gestattet ist: Warum gerade Berlin, bei all den Bedenken?

Doch nun zum "Mut machen": Kann über Berlin selbst nicht viel sagen, habe aber ähnliche Erfahrung gemacht. Referendariat auf dem Lande, erste Stelle an Hauptschule in sozialem Brennpunkt einer großen Industriestadt. Es gibt nichts Besseres. Man hat da oft ganz falsche Vorstellungen. Ich würde niemals mehr zurück aufs Land, wo es m.E. alles andere als "noch in Ordnung"
ist. Es stimmt schon, dass es in der Großstadt teilweise rundgeht, ist aber eine Frage der richtigen Einstellung.
Außerdem: Es gibt in Berlin sicher auch "gemäßigte" Bezirke, oder?


@aschkaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2004 17:21:39 geändert: 10.05.2004 17:24:32

Na dann: Der Berliner Schuldienst ist ganz toll...

Aber mach Dir keine Sorgen, Du wirst sowieso nicht eingestellt. Erstens stellen die niemanden ein, zweitens ist man dort trotz schlechter Situation der Meinung, dass alles ganz prima ist, drittens werden Leute für die Grundschule nach meinen Informationen schon erst recht nicht gesucht... - ja wenn Du sowas exotische wie Chemie oder Physik hättest, vielleicht im Bereich SEK I (Hauptschule, Gesamt-, Realschule) - aber sowas Exotisches hab ich auch und trotzdem hatte ich keine Chance - und nun bin ich da nicht mehr
(Man geht im Moment, hab ich gehört, davon aus, dass bals 1500 Lehrer eingestellt werden müssen - aber man ging von einstellungen auch die letzten jahre aus, und passiert ist mitunter eher wenig...)

Die Schulen... - hm. Viele hab ich während des Studiums und des Referendariats nicht kennen gelernt... - aber: Ich hab das Ref an einer Hauptschule gemacht, das war in Ordnung. Und habe mir einige Hauptschule angesehen (solche, die schon mehr in Profil und Konzept investieren) - und da gabs einiges, ws mich begeistert hat...

Grüße
thomas

Nachtrag zu danschool: Ja, schon - aber man bewirbt sich in Berlin eigentlich zentral und wird verteilt - allerdings gibt das neue Schulgesetz den Schulen ein wenig mehr Spielraum... (allerdings nicht mehr Geld)


die harte Schule...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: evil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2004 18:49:52 geändert: 10.05.2004 18:54:04

... macht es hinterher umso leichter!
Ich habe vor 3 Monaten mein Referendariat im sozialen Brennpunkt in HH beendet und unterrichte nun in SH, so richtig auf dem platten Land.
Obwohl ich jetzt 27 Stunden unterrichte (gegenüber 9 im Ref.) habe ich mittlerweile das Gefühl, doch die richtige Berufswahl getroffen zu haben, denn es geht jetzt um einiges leichter. Allerdings sind hierfür wohl primär der nicht mehr vorhandene Prüfungsstress und die zunehmende Routine verantwortlich...aber auch das Bewusstsein , das die lammfrommen Holsteiner Schüler (auch wenn das meine Kollegen nicht warhaben möchten!) pflegeleicht sind. Dieses Bewusstsein kann man aber nur entwickeln, wenn man den Vergleich auch erlebt hat...darum sollte jeder Lehrer mal in einem sozialen Brennpunkt gearbeitet haben (meine Meinung!)

Also, nimm´s als Chance um Erfahrungen und Routine zu sammeln...denn es kann hinterher nur besser werden(du musst ja nicht bis zum Ende aller Tage in Berlin ausharren)...und das meine ich nicht zynisch!

Jetz habe ich tatsächlich die aufmunternden Smilys vergessen...schnell nachtragen!


Nicht-Werten einer Stegreifaufgabe??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anna04 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.05.2004 19:59:48 geändert: 21.05.2004 20:03:45

Hallo zusammen,
bin ganz neu im Lehrerjob (Gym.-Englisch) tätig. Nach dem Referendariat habe ich zunächst eine Zeitlang etwas anderes gemacht und erst jetzt wieder damit angefangen. Bin also noch recht unerfahren darin. Mein Problem ist nun, dass ich eine 8. Klasse habe, die sich in letzter Zeit recht undiszipliniert verhalten hat. Um dem entgegenzuwirken, habe ich eine (unangesagte) Stegreifaufgabe geschrieben, die wie zu erwarten war, sehr schlecht ausgefallen ist - mit etlichen 5en und 6ern. Die Schüler waren dann doch recht betroffen und haben mich gebeten, die Stegreifaufgabe nicht zu werten und versprochen sich zu bessern. Ich habe darauf beschlossen, ihnen diese Chance geben. Habe auch mit der Klassenlehrerin gesprochen, die mich zunächst auch darin bestärkt hat. Heute hat sie mir jedoch gesagt, dass so eine Entscheidung für sie persönlich nie in Frage käme. Das hat mich etwas irritiert und ich bin nicht sicher, ob es wirklich der richtige Weg war. Wäre dankbar für Meinungen dazu.


ich findeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.05.2004 20:15:12

du kannst nur gewinnen, wenn du ihnen einezweite Chance gibst. Du hast dann was bei ihnen gut, weil du ihnen entgegen gekommen bist. Ich würde auch so handeln wie du - ich habe 29 Jahre Berufserfahrung.
Der Kollegin würde ich den geheimen titel "Wendehals" geben
(Was geht mich mein Geschwätz von gestern an)

liebe Grüße

bernstein


Bauchgefühlneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.05.2004 21:15:33

Musst Du so machen, wie Du denkst, dass es richtig ist, und nicht, wie die Kollegen es für richtig halten. Ernsthaft: je mehr Du in dem Job bist, desto sicher bist Du (oder solltest Du werden) im Hinblick auf Dein Bauchgefühl (obwohl Austausch mit Kollegen immer sehr gut ist). Und ich denke, das Bauchgefühl sagt Dir: mach nicht so einen Heckmeck, gib den Kids eine Chance und probier's nochmal. Was kostet's Dich?

m. gottheit


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs