transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 189 Mitglieder online 09.12.2016 14:39:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lesevortrag mit einem Aufnahmegerät aufnehmen und abspielen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Lesevortrag mit einem Aufnahmegerät aufnehmen und abspielenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.09.2009 16:47:16

Wie macht ihr das?

Früher gab es den guten alten Kassettenrekorder mit Mikrophon. Doch gute Kassettenrekorder sind rar und sehr teuer. Ich dachte an ein Diktiergerät, habe aber überhaupt keine Erfahrung damit.

Ziel: Die Schüler (Grundschüler) sollten sich und ihre Art des Lesevortrags dadurch selbst hören und kontrollieren, deshalb sollte die Wiedergabe von guter Qualität sein. Die billigen Aldi-Kinderkassettenrekorder sind mir von der Qualität her zu schlecht.

Um Tipps wäre ich dankbar!
ysnp


Es gibtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.09.2009 17:11:17

doch auch Programme (z. B. Audacity), mit denen man auf PC aufnehmen kann. Gibt es frei zum Download, soll ganz gut sein, selbst habe ich aber noch nicht damit gearbeitet.


Diktiergerätneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.09.2009 17:16:39

relativ brauchbar bei kurzem Abstand zum Redner, sonst werden Umgebungsgeräusche sehr stark mit aufgezeichnet.
Am besten wäre natürlich ein Tonbandgerät wie früher und ein Mikro am Rednerpult, aber wer hat das noch.
Bedenke aber die rechtlichen Fragen: Genau genommen sind Tonaufzeichnungen ohne Zustimmung der Erziehungsberechtigten verboten. Nur für den Fall, dass du ein paar "Spinner" in der Klasse hast.
Ach ja, noch ein Vorteil am Diktiergerät: Im Auto dient es dazu, plötzliche Ideen aufzuzeichnen. Hat sich früher bei mir, als ich noch 45 Minuten Schulweg hatte, sehr bewährt.
rfalio


Gibt esneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.09.2009 22:56:49

nicht sogar Handys mit Diktierfunktion?


Ein Diktiergerätneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: binimaja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2009 07:52:14

hat die Lehrerin meines Sohnes genutzt. Sie hatte die Möglichkeit, die Kinder einzeln in einen anderen Raum zu holen, so dass die Nebengeräusche sehr gering waren. Ich fand die Aufnahmequalität trotzdem ziemlich schlecht, allerdings weiß ich nicht, wie alt/neu das Gerät war.
Neben den von bger vorgeschlagenen Handys haben meist auch die mp3-Player eine Sprachaufnahmefunktion. Über PC mit Lautsprecher abgespielt, klang das gar nicht so schlecht.


audacityneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hartpet Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2009 13:43:57

meine persönliche erfahrung mit diesem computerprogramm(freeware) ist durchweg positiv. man braucht - so man kein mikro am laptop/computer hat - einzig ein headset. und die gibts schon relativ billig.
der hinweis auf die elterneinwilligung incl. copyrightprobleme evtl. gesprochener bzw. vorgelesener texte ist korrekt. wenn es sich um texte handelt, dürfen sie auf keinen fall im internet(z.b. als podacst) veröffentlicht werden!!!!


Vielen Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2009 15:18:10

für eure Rückmeldungen.
Die Leseaufnahmen würde ich direkt danach in der Klasse vorspielen und besprechen, ich denke, deshalb gibt es mit dem Copyright keine Probleme, da ja nichts veröffentlicht wird.
Wegen der Technik bin ich noch unentschlossen, einen Computer mag ich nicht unbedingt mit einbeziehen und ein Diktiergerät scheint wohl auch nicht das Gelbe vom Ei zu sein.


@ysnpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2009 17:22:06 geändert: 03.10.2009 17:24:02

es geht nicht um das copyright!
Nach § 201 StGB ist die Tonaufzeichnung des nicht öffentlich gesprochenen Wortes nicht erlaubt! Das Problem ist, dass die Kinder, denen das ja unheimlich Spaß macht, dir keine rechtsgültige Einverständniserklärung geben können.
Wenn also irgendein Elternteil hinterher das "Spinnen " anfängt....
Zum technischen:
Wichtig ist die Nähe des Mikrofons zum Sprecher und die genaue Ausrichtung auf den Sprecher. Dann geht es auch mit einem Diktiergerät. Ein Computer bringt keinerlei Vorteil, denn er ist nur Aufzeichnungs- gerät; wichtig ist das Mikro.
Ideal: Tonbandgerät oder Kassettenrecorder mit externem Mikro (einfach zu bedienen, gute Qualität). Diktiergerät und Handy gehen auch (da hast du halt die Bedienelemente ganz in der Nähe des Sprechers und musst das Gerät gut ausrichten). Computer und externes Mikro haben den Nachteil, dass du das Aufnahmeprogramm am Computer umständlich bedienen musst.
Mein Tipp: Vielleicht bekommst du bei ebay günstig ein Diktiergerät (die von Olympus sind sehr gut).
Viel Erfolg
rfalio


@ rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2009 17:35:25 geändert: 03.10.2009 17:39:54

Vom Prinzip hast du sicher Recht, aber im Falle von ysnp - schießt du da nicht ein wenig über das Ziel hinaus?? Es geht doch um im Unterricht aufgenommene Stimmen, die im selben Unterricht / in derselben Stunde wieder gelöscht werden. In den o.a. Paragrafen geht es um missbräuchliche Verwendung, Straftaten, heimliche Aufnahmen etc.
Da müsste ich ja schon längst hinter Gittern sitzen, habe ich doch früher, als ich noch die guten alten Kassettenrecorder mit Mikro hatte, ständig Schülerstimmen beim Vorlesen von franz. oder englischen Texten aufgenommen habe, um dann gemeinsam daraus zu lernen. Das hab ich natürlich nicht heimlich gemacht, sondern die SuS saßen jeweisl zu 4 um einen Recorder herum und haben dan abwechselnd in verteilten Rollen gelesen.

http://www.lehrer-online.de/537181.php


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs