transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 259 Mitglieder online 03.12.2016 16:46:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Volksbegehren gestartet"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Volksbegehren gestartetneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: xrendtel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2009 15:41:46

Heute ist die Initiative "Wir wollen lernen" gestartet.

Wer in Hamburg wohnt und sich mal informieren möchte:
http://www.wir-wollen-lernen.de/


seufzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2009 16:05:54

"wenn volksbegehren wirklich etwas verändern würden, hätte man sie längst abgeschafft!"

(leicht verändert nach frau rosa luxemburg)

nix für ungut, aber es hat auch einen volksentscheid bezüglich der letzten gesundheitsreform gegeben, der gegen die schließung sämtl. krankenhäuser war - was unaufhaltsam trotzdem geschah.

der entscheid gegen die veränderung/"modernisierung" des ohlsdorfer schwimmbades war hingegen effektiv.

aber glaubt ihr wirklich, dass die hamburger schulreform rückgängig gemacht wird, wenn sich der volksentscheid demnächst dagegen aussprechen sollte?!?

unverzagte grüßt stirnrunzelnd.



in Thüringenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2009 18:46:19

haben sich Linke, SPD und Grüne ein gem. Lernen bis zur 8. Klasse auf die Fahnen geschrieben. Mal sehen, was davon bleiben wird (eine dieser Parteien will ja in die Regierungsverantwortung und dann auch das Kultus übernehmen ) ).

Meine Erfahrungen, die ich mit OS in NS und GS in HB gemacht habe sind auch nicht grundweg schlecht - eher der Wechsel nach Klasse 4!

Wer steckt denn hinter diesem Begehren - habe JU und "bildungsnahe Schichten" gelesen?



bildungsnahe schichten...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2009 22:01:26 geändert: 28.10.2009 22:03:02

...ist klar, weil diese befürchten, dass ihr selbstverständlich akademisch orientierter nachwuchs nur unter seinesgleichen ordentlich was lernt!

was die ju will, interessiert mich weniger.

und dass die gymnasialkollegInnen nicht vor freude purzelbäumchen schlagen, kann ich auch entfernt nachvollziehen.

nixdestowenigertrotz werte ich die reform insgesamt in vieler hinsicht als sinnvoll, auch wenn zu hoffen übrig bleiben wird, dass die bedingungen zur erfolgreichen durchführung in einigen punkten zu wünschen übrig lässt.

volksentscheid ist nur in der schweiz bindend, hier wohl mehr demokratisches beiwerk, eine art vorschlag, an den sich in letzter konsequenz nicht gehalten werden muss.



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs