transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 195 Mitglieder online 06.12.2016 23:22:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Problem !!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Problem !!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: masehase1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2009 13:21:58

Hey,

meine Schüler kommen jetzt schon zum zweiten mal zu Mir
und beschweren sich über den Englisch Lehrer, er würde bei
den Vokabel Tests das deutsch mitbewerten und die Test
meist nur 2.Tage vorher ansagen. Darf er das ??, es ist
eine 10 klasse an einer Realschule.


MFG Masehase1


Deutsch-Fehlerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2009 14:08:18 geändert: 09.12.2009 14:08:33

sollten nicht als Fehler zählen, es sei denn, sie sind sinnentstellend.

Ich kündige Vokabeltests grundätzlich nicht an. Meine Schüler wissen, dass die Vokabeln immer "auf" sind.


Ankündigungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tinchen747 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2009 14:24:41

Kurztests müssen nicht angekündigt werden.
Ich schreib sogar unangekündigte Kurztests in MNT (NaWi) von einer Stunde zur nächsten. Sofern die Schüler wissen, dass das jederzeit kommen kann, ist nix dran zu kritteln.
Außerdem lernen sie sonst ihre Vokabeln nicht. Müssen sie sich halt immer vorbereiten - und das ist ja das Ziel des Lehrers.

Gruß


Ich kündigeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rotzloeffel1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2009 15:12:39

in der Regel meine Tests an, sage aber am Anfang des Schuljahres deutlich, dass ich mir vorbehalte, unangekündigte Tests zu schreiben, wenn ich den Eindruck habe, dass Vokabeln nicht regelmäßig gelernt werden.
Deutschfehler kommen bei mir in den Tests normalerweise nicht vor, weil ich z.B. nach Synonymen oder Antonymen frage, Wörter auf Englisch erklären lasse etc. Simple D-E-Einwortabfragen mache ich normalerweise nicht.
Allerdings habe ich in einem Oberstufen-Test, in dem ich Sätze übersetzen ließ, auch schon mal einen Punkt Abzug für mangelnde Rechtschreibkenntnisse gegeben und schreibe auch in meinen Gmk-Arbeiten immer drunter, dass ich mir vorbehalte, bei Schreibfehlern und Geschmiere Punkte abzuziehen (da muss dann aber schon viel zusammenkommen).
Ist aber meinen Schülern immer zuvor schon bekannt. Bis jetzt hat sich noch keiner beschwert.
Hast Du den Kollegen mal darauf angesprochen?
Gruß
rotzloeffel1980


Ob ein Vokabeltestneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2009 15:40:58 geändert: 09.12.2009 15:47:01

angekündigt werden muss, kann man in der übergreifenden Schulordnung nachsehen.
Meines Wissens müssen solche Hausaufgabenüberprüfungen in den der Regel nicht angekündigt werden (sie heißen daher auchHeimtückische Überfälle im Schülerjargon). Man darf bei uns damit den Stoff der letzten zwei Unterrichtsstunden und Grundlagen des Faches abfragen. Ich mache solche Test in allen meinen Fächern ohne Ankündigung (außer in den 5. Klassen, da die mich noch nicht kennen).
Die Frage bezog sich aber wohl mehr auf "das Deutsch mit bewerten". Doch was ist damit gemeint? Wenn die Schüler von Englisch auf Deutsch übersetzen und das nicht richtig, kann das meiner Meinung nach in die Bewertung einfließen. Wenn es sich um einen reinen nicht sinnentstellenden Rechtschreibfehler handelt, würde ich es nicht mit bewerten.
Grundsätzlich gilt bei uns aber, dass Rechtschreibfehler in allen Fächern zu korrigieren sind.


wenn......neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2009 16:22:17 geändert: 09.12.2009 16:27:52

....du ein kollege dieses lehrers wärst, so wäre es dir ein leichtes, andre englisch-kollegen zu fragen, wie es an eurer schule gehandhabt wird. aber ich werde (auch durch deine andren foren) den verdacht nicht los, dass du gar kein lehrer, sondern viel jünger bist

(übrigens: auch an meiner schule werden kurze tests, egal in welchen fach, nicht immer angekündigt)


nachtrag: befürchtest du, dass du keine ehrliche antwort bekommst, wenn du zugibst, schüler zu sein? ich kann mich an einige schüler und schülerinnen hier bei 4t erinnern, mit denen wir gern und ehrlich unsre meinungen ausgetauscht haben, kommt halt auf den ton drauf an.....)


tja, neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2009 16:29:05

feul ist mir da zuvorgekommen. Zumindest scheinst du wohl Verständnis für "deine Schüler" zu haben, weil für dich selbst Deutsch eine schwere Sprache ist! Nun ja, du unterrichtest Sport, hast als Material aber feine Seiten zur Informatik eingestellt.... Und wie deine Inhaltsangabe unter die Materialien geraten konnte, erschließt sich mir nicht wirklich...
Nichts für ungut, aber veräppeln können wir uns auch alleine.


Danke feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunkelinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2009 16:30:39 geändert: 09.12.2009 16:31:30

Ich dachte schon, nur ich vermute hier keinen Lehrer hinter masehase.


Aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2009 16:39:27

immerhin scheint das Geburtsdatum zu stimmen: 1997


Geburtsjahr 1997neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2009 16:40:26

Damit dürfte klar sein, dass es sich um eine(n) Schüler(in) handelt.
Aber vielleicht schreibt er/sie ja in der Eigenschaft als Klassensprecher oä...

Grundsätzlich ist zu der ganzen Sache zu sagen, dass man als Erstes den entsprechenden Lehrer anspricht, wenn es Probleme gibt.

Bei der Angabe "Deutsch wird mit bewertet" fehlt mir auch die Angabe, ob es sich um eine reine Vokabelabfrage handelt oder um einen Übersetzungstext. Bei einer reinen Abfrage werte ich die Fehler im Deutschen auch nicht (außer sinnverändernde Fehler), bei Übersetzungen verlange ich schon gute deutsche Rechtschreibung und vor allem Grammatik.

Viele Grüße,

volleythomas


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs