transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 322 Mitglieder online 05.12.2016 11:46:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Verantwortung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Verantwortungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: saminda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2009 18:31:28

Ich bin Klassenlehrerin einer Grundschulklasse, die von mehreren verhaltensoriginellen Schülern besucht wird.
Ich weiß, dass das Sich-Behaupten in dieser Klasse anstrengend und kraftraubend ist.
Nun bekomme ich häufig Klagen zu hören, teilweise von meinen Kollegen, häufig von Kindern meiner Klasse, jetzt auch von Eltern der Kinder, dass diese Schüler im Fachunterricht, in AGs und an Tagen, an denen ich nicht in der Schule bin und vertreten werde, den Unterricht schmeißen und die entsprechenden Lehrer dem nichts entgegen setzen, zumindest nichts, was Erfolg hat...

Ich kann es aber nicht mehr hören und will mich nicht mehr dafür verantwortlich machen lassen, was passiert, wenn ich nicht da bin!

Wie macht ihr das denn? Besonders die Lehrer an Weiterführenden Schulen werden doch häufiger mit diesem Problem zu tun haben. Auf der einen Seite ist es ja "meine" Klasse, auf der anderen Seite habe ich doch nicht die Verantwortung für das Verhalten meiner Schüler außerhalb meines Wirkungsbereiches... (Das klingt jetzt vielleicht so, als würde es mich nicht interessieren, aber mehr als mit den Schülern reden und mit den Lehrern reden und sie ermutigen, klare Grenzen zu setzen, kann ich nicht).
Habt ihr Tipps, wir ihr es schafft, euch abzugrenzen oder nehmt ihr das an?

Liebe Grüße

Saminda


Mach dir klarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mmssc Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2009 22:44:49

dass du deine Klasse gut führst. Könntet ihr euch über die Originalität deiner Schüler im Kollegium fortbilden oder nur die Lehrer in deiner Klasse? Du scheinst eine größere Ansammlung von aufmerksamkeitsgestörten Kindern zu haben. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass diese Kreativchaoten einige herausstechende Merkmale haben, wie z.B. wenig soziale Wahrnehmung, keine Struktur und ein Gedächtnis von 12 Uhr bis Mittag. So ist jeder Lehrerwechsel ein neues Abenteuer und das über Wochen. Besondere Dschungelerfahrungen werden noch in Unterrichtsformen wie Sport oder Werken gemacht, weil der Klassenraum als Struktur wegfällt. LG MMSSC


"Deine Klasse..."neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2009 23:17:35

Klar kennen wir von den weiterführenden Schulen das Problem nur zu gut! Wann immer sich jemand mit den Worten: "Deine Klasse..." auf einen zubewegt, möchte man schleunigst den Rückwärtsgang einlegen Im Ernst: Ich bin dann oft so ein bisschen in der Bredouille, irgendwo zwischen Schämen und Ärger, je nach Kollegen. Man kennt ja seine Klasse - und man kennt die Kollegen. Also kann man doch meistens einigermaßen einordnen, ob die Klasse so schlimm oder der Kollege nicht so recht das Händchen hat!

Bisweilen kriegt man dann bei Letzterem mit, wie der sich über Klassen beschwert, mit denen man selbst - und andere - kaum Probleme hat...


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2009 23:26:15

aber mehr als mit den Schülern reden und mit den Lehrern reden und sie ermutigen, klare Grenzen zu setzen, kann ich nicht

Das wäre der 1. Schritt. Und wenn das nichts fruchtet, würde ich einen verbindlichen Katalog dieser "Grenzen" schriftlich festlegen, denn es ist immer sehr wichtig, dass alle Kollegen in einer Klasse in Problemsituationen an einem Strang ziehen. Sonst werden die Lehrer gegeneinander ausgespielt. Die SuS sollten mitbekommen, dass es einen engen Kontakt und Austausch zwischen euch Kollegen gibt.
Schüler X muss mit denselben Sanktionen bei dir und bei den Kollegen rechnen, sonst erkennt er keine klare Linie.Und das müsstest du auch deinen Kollegen klar machen.


Nö!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: landwutz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2009 00:31:16 geändert: 14.12.2009 00:32:03

Bei uns saß die Klassenlehrerin der jetzigen Chotenklasse letztes Jahr vor Weihnachten mit Null Bock und dicken Augen im Lehrerzimmer und hört sich nun die Beschwerden nach einem Jahr mit einer verzweifelten Engelsgeduld an, geht es ihr doch immer noch kaum besser als uns. Es liegt nicht immer nur an den blöden Lehrern/Innen, nein, es liegt auch an "die kids".


In Anlehnungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: binimaja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2009 07:35:51 geändert: 14.12.2009 07:40:57

an klexels Beitrag:

In unserer "verhaltensoriginellsten" Klasse gibt es einen Regelkatalog (mit den Schülern erarbeitet und überschaubar: 6 Grundregeln). Bei Verstoß trägt der jeweilige Fachlehrer in eine Liste ein, die der Klassenlehrer führt und auswertet und entsprechend mit Schüler-, Elterngespräch und auch schon Verweis reagiert. Zudem hat jeder Fachlehrer eine Telefonliste und kann sich mit den Eltern sofort in Verbindung setzen.

Nein - es sitzen da nicht nur noch Engelchen in der Klasse, aber das Lernklima ist deutlich besser geworden.

PS: Zu deiner eigentlichen Frage - nein, der Klassenlehrer fühlt sich nicht schuldig, wenn es in Stunden beim Fachlehrer nicht so läuft. Er hält die Fäden in der Hand (s.o.), aber letztlich liegt die Verantwortung beim jeweiligen Kollegen in seinen Stunden und auch im einheitlichen Handeln aller Fachlehrer.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: saminda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2009 16:17:03

schonmal für eure Beiträge!
Eine Liste, in die die Kollegen eintragen können, was vorgefallen ist, führen wir. Und jede Woche besprechen wir im Klassenrat, was gut gelaufen ist und was weniger gut. Und da höre ich halt immer wieder die Beschwerden, dass bei Kollegin AB der Schüler XY dies und der Schüler XZ jenes gemacht hat und sie gar nicht auf die Lehrerin gehört hätten. Die Regeln und Konsequenzen sind auch klar (so hoffe ich ), jedoch ist besonders die eine Kollegin sehr weich und nett und gibt immer wieder eine "Chance". Und das wird halt ausgenutzt. Und dann liegen eben wieder mir die Kinder und Eltern in den Ohren


@samindaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2009 16:46:46

du bist aber nicht verantwortlich für den Führungsstil der Kollegen. Du kannst höchstens raten, was DU tun würdest oder eben hinweisen, worauf die betr. Schüler ansprechen.
Kinder oder Eltern, die sich bei MIR über andere Kollegen beschweren, verweise ich grundsätzlich an diese. Es kann ja nicht sein, dass ich zusammen mit Schülern den Stil des Kollegen bespreche.
Ich kenne (wie wahrscheinlich alle) auch nur zu gut den Satz "DEIN Dennis hat mal wieder...", bei dem man sich gern wegducken möchte. Ich habe aber gelernt, Abstand zu gewinnen mit dem Satz: "ICH habe keinen Dennis, aber wenn du den Dennis in meiner Klasse meinst, dann erzähl mal..."


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs