transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 58 Mitglieder online 09.12.2016 22:52:54
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "abschaffen!!!!?!!!!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
abschaffen!!!!?!!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2004 18:04:38

sämtliche "sonderschulen" bzw. "förderschulen" gehören abgeschafft!
schülerInnen mit "sonderpädagogischem förderbedarf" sollen/müssen/können an den bisherigen schulen verbleiben. die kolleginnen vor ort sollen/müssen/können sich mit diesen kindern auseinandersetzen!!

...zur kreuzigung? zur türe rechts hinaus und jeder nur ein kreutz.....


ich nehme dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galerina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2004 18:32:04

freie Kreuz rechts hinten.
Mir gefällt es gut bei den GrundschulkollegInnen und bisher hat es noch keine Attentate auf meine Gesundheit gegeben.


sopaed,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2004 20:08:25

das ist aber unmöglich in einer klasse mit 30 schülern,von denen mindestens die hälfte verhaltensauffällig ist. gerade förderungsbedürftige schüler gehen in einer solchen klasse unter und können nicht gefördert werden. du schadest also mit deiner forderung gerade diesen schülern!!gruß elke2


wenn die Sonderschulen abgeschafft sindneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galerina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2004 10:50:47

gibt es einen Haufen arbeitslose Sonderschullehrer. Die gehen dann in die Regelschulen und unterstützen die Regelschullehrer. Nur so machts Sinn. Einfach als Sparmodell: Förderkinder rein in die Klassen, die Regelschullehrer sollen fressen oder vor die Hunde gehen, so gehts natürlich nicht.


alle Kinderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2004 11:12:28

in eine Schule, alle Lehrer auch: Musikschukkehrer, nachhilfelehrer, Eltern (sind auch Lehrer)Flexibilität, Abstimmung mit den Füßen, bei wem ich was lerne da geh ich als Schüler hin.
Ich würde auch den MusikUNTERRICHT abschaffen und dafür sorgen dass alle Kinder Musik MACHEN können. Genauso müßten einfach die Kinder, die Sonderzuwendungen brauchen, diese kriegen können, auch die hochbegabten, und sich alle gegenseitig auch helfen dürfen.
Das System macht das Lernen viel zu kompliziert. Auch als Lehrer sollten wir nicht zuuuu spezialisiert sein, wünsche ich mir jedenfalls, und bei den Dingen, die ich nicht weiß, andere fragen können und um Hilfe bitten können.
Als erstes die Bürokratie abschaffen, träum.....


ach poni,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2004 11:40:03

ich würd so gern mit dir träumen, aber Mo-Fr um 7.45 werd ich dann immer von der realität geweckt......


wer nicht mehr träumt....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2004 08:12:39

...schläft den schlaf der toten.

erstaunlich, dass mich hier nur einige zur kreuzigung begleiten.
wo sind die leute mit den nägeln?
ich dachte eigentlich mit meiner provokativen these einen sturm der entrüstung hier loszutreten - aber nichts!?!

dann denke ich, dass die überlegungen zur abschaffung der lb- und e-schulen bei uns in nrw, wie sie in letzter zeit kolportiert werden, mal ruhig durchgezogen werden sollten. wäre eine spannende sache.

gruß
sopaed


die Orientierungsstufeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2004 11:37:58

in Niedersachsen trat einst (=1975) mit dem Ziel an, eine Gesamt- und Förderschule für die Klassen 5 und 6 zu sein. Man gab ihr die damals noch erträglich kleinen Klassen und ein gute Zahl an Lehrern. Von Lehrerarbeitslosigkeit und Geldmangel im Bildungssystem sprach damals noch keiner. So weit , so gut.

Dann aber wurde ihrem pädagogischen Konzept so nach und nach bis heute nach dem Prinzip des steten Tropfens, der den Stein höhlt, jegliche sinnvolle Basis entzogen. Durch Heraufsetzen der Klassenfrequenzen wurde der Lehrermangel weggelogen. Legt man dem heutigen Schüler-Lehrer-Zahlenverhältnis der OS die 1980 geltenden Klassenfrequenzen zugrunde, so hat die OS eine nur 70%ige Lehrerversorgung!!!!!

Da fällt einem immer sogleich das zeitlos gültige Churchill-Zitat ein!.

Aufgrund dieser Entwicklung ist die Abschaffung der OS und die Nach-Unten-Erweiterung des gegliederten Schulsystems, das ja nachweislich im globalen Vergleich ein AUSLAUFMODELL ist, nur eine logische Konsequenz. Dies sagen sogar viele absolute Verfechter der Gesamtschule!

Was das mit der Abschaffung der Sonderschulen zu tun hat?
Ladet immer nur noch mehr druff auf die Schultern der Lehrer! Die hams ja bislang auch gemacht und werden auch dies noch schlucken!



alleine das wortneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2004 12:03:01

"sonderschule" treibt mir kalte schauer über den rücken. ich will die zahl der kinder, die aufgrund dieser regelung durch den rost fallen nicht annähernd wissen. wie sollen sich kindern vernünftig enwickeln können/lernen, wenn sie schon mit sechs jahren kategorisiert werden???? ich halt mich da an das konzept von poni: alle in eine schule - zumindest bis zu einem gewissen alter, da kann man immer noch jene selektion betreiben, ohne die unsere leitstungsgesellschaft ja nicht glücklich wird: die guten ins töpfchen, die schlechten ins kröpfchen...

ja, ja... ich nehm mir ja schon mein kreuz!!!!


mmmmhhhneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rooster Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2004 12:47:50

ähnlich ist es mit der abschaffung des schulkindergartens in nrw zum sommer 2005: bisher konnten kinder, die schulpflichtig wurden, aber noch nicht *richtige Schulkinder* waren, ein jahr lang den skg besuchen - viele probleme und nachteile, die ihr auch hier im forum beschreibt, sind mir bewusst - aber: es ist eine kinderschonende lerngruppe, in der eine sozialpädagogin die probleme der einzelnen kinder in relativ kleinen gruppen lösen konnte

ich meine auch, dass alle sechsjährigen kinder (oder auch jüngere) in ihrem wohnbezirk zusammen zur schule gehen sollen - nur wenn die vprgaben schulen zwingen klassen mit bis zu 30 kindern zu bilden, keine stunden und kompetenzen zur individuellen förderung zur vefügung stehen, kann das ergebnis sein, dass kinder, die mit dieser lernsituation kein individuelles arrangement finden, zunächst dabei sitzen, im lauf des schuljahres unter der situation, die ihnen überhaupt nicht gerecht wird, leiden bis hn zu körperlichen problemen

im laufenden schuljahr hat die grundschule, an der ich arbeite, die möglichkeit, ein konzept zur integrierten förderung in klasse 1 zu entwickeln, eine sozialpädagogin mit voller stelle unterstützt die arbeit in den (fünf) ersten klassen mit 120 kindern. das ergebnis finden wir toll: kinder, die als *noch nicht schulreif* eingeordnet werden mussten, werden die erste klasse erfolgreich beenden und in klasse zwei übergehen, das gemeinsame lernen mit allen kindern und die sehr individuelle unterstützung an der richtigen stelle zum passenden zeitpunkt hat dieses ermöglicht

also: mir den nötigen unterstützungen - stundenmäßig und kompetenzmäßig - ist integration für alle besser: kinder, lehrer, eltern ...
und: schule muss sich ändern, wenn sie mit größeren individuellen unterschieden umgehen soll - das wirkt sich auch für alle postiv aus

zusammenfassung: wenn integration keine sparmodell ist sondern ein inhalt, sehe ich sie postiv

rooster, wenn ich mir die realität ansehe


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs