transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 03.12.2016 03:24:48
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Inklusion"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Inklusionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: merlot-lagrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2010 14:30:39 geändert: 24.01.2010 15:25:33

Hallo
ich arbeite an einem Förderzentrum mit den Schwerpunkten Lernen, Sprache und geistige Entwicklung im SR-Bereich (Nds.). In den letzten Monaten geistern ja immer wieder Meldungen über die Auflösung der Primarbereiche an Förderschulen zugunsten einer inklusiven Beschulung durch die Schullandschaft und die Lehrerzimmer. Mal ganz abgesehen davon, dass das für die aktuelle, gut funktionierende Arbeit (mit extrem guter Rückschulungsquote) wenig motivierend ist: Hat jemand von euch Erfahrungen mit Inklusions-Modellen? Wo und wie bringt man eine volle Stundenzahl in der Inklusion unter, ohne endgültig zum "Reisenden in Sachen Sonderpädagogik" zu werden? Was genau sind dann die Aufgaben eines Förderschullehrers?
Bin für alle Ideen dankbar.


ich arbeiteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2010 15:15:24

schon seit einem jahr ohne förderschule als förderschullehrerin... bei uns sind ALLE schüler integriert... ich sage nur: welch ein spaß!
handelsreisender in sachen sonderpädagogik.... doppelbesetzung... da kriegste deine volle stelle schon locker ausgefüllt...nur obs noch so viel spaß macht wie vorher??
ich hab zum beispiel mal kunst studiert und sehr gerne unterrichtet...ist nicht mehr...
skole


Hallo Skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: merlot-lagrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2010 15:24:49

....na, du machst mir ja Mut. Aber mal ehrlich, genauso hatte ich es mir vorgestellt...
Erhälst du noch Gehalt oder wirst du schon nach Kilometern bezahlt?


Gehalt?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2010 16:10:55

Das heißt korrekter Weise "Schmerzensgeld"


Nur mal so...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2010 16:12:28

... Integration ist nicht Inklusion. Integration setzt eine gewisse Integrierbarkeit voraus, Inklusion nicht. Inklusion betrifft alle, ohne Einschränkungen (stark vereinfacht erklärt, ich weiß).


ok...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2010 16:46:09

dann arbeite ich in der inklusion..und jaaa ich kriege noch gehalt
bei mir sinds auch nicht kilometer die ich abreißen muss... ich müsste fersengeld kriegen... renne als handelsreisende durch ein schulzentrum..
skole


Mal ganz nebenbeineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rosifi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2010 23:17:07

Hallo,
in diesem Forum gibt es auch Lehrer, die eigene Kinder mit Behinderung haben und die schütteln bei der Einstellung zu inklusivem Unterricht nur noch den Kopf.
Bisher sind Kinder mit Behinderung täglich bis zu 3 Stunden durch die Gegend geschaukelt worden. Das hat niemanden gestört. Wenn es umgekehrt läuft und Lehrkräfte längere Anfahrten haben, ist der Teufel los.


hi rosifi---neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2010 23:20:04

da haste jetzt aber was in den falschen hals bekommen.... für SINNVOLLE inklusion oder auch integration fahr ich gerne ... oder laufe....
aber das problem bei uns ist, dass das nicht sinnvoll ist!
skole


Wir integrierenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: landwutz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2010 10:16:17 geändert: 27.07.2010 10:23:53

schon seit 30 Jahren lernschwache Kinder und inzwischen auch stark verhaltensauffällige Kinder, die an anderen Schulen nicht mehr tragbar sind und an unserer Schule wegen der niedrigen Schülerzahlen noch einmal eine Chance bekommen.
Auch ich habe einmal Kunst studiert, auch Mathe und Biologie ( = inzwischen Sachunterrichtsexpertin). Ich kann Skole soooooooooooooo gut verstehen!!!!!!!!!! Unsere Arbeit bringt uns des öfteren an unsere Grenzen....... Kann so eine reisende Expertin eigentlich noch intensiven Zugang zu Kindern bekommen bzw . finden, wenn sie quasi im Eiltempo durch die Lerngruppen rast?????Egal ob Inklusion....Integration....individuelle Förderung.....sonderpädagogische Förderung.......
Ziel ist doch, das die früheren Sonderschulen irgendwann wegfallen( Sonderschullehrer bekommen A13, GS-Lehrer A12.....demnächst sind die GS-Lehrer dann so fortgebildet, dass sie billig Inklusion....Integration.....alles allein leisten können......


In RLPneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2010 10:19:48

gibt es an ausgewählten Standpunkten Schwerpunktschulen. An diesen werden Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf, die auch eine Förderschule besuchen könnten, mit unterrichtet.

Es gibt Schwerpunktschulen(SPS) im GS und im Sek I Bereich. Welche Schule (Förderschule oder SPS) eine Schülerin/ein Schüler mit Förderbedarf besucht entscheidet die ADD.

Die SPS erhält neben der normalen Lehrerzuweisung zusätzlich Förderschullehrer und päd. Fachkräfte.
Die sog. Integrationsschülerinnen und -schüler werden in der Regel altersgemäß eingestuft und nicht gleichmäßig in den Klassen verteilt, sondern schwerpunktmäßig ein oder zwei Klassen eines Jahrgangs zugewiesen.
Die Unterrichtsstunden dieser Klassen sind z. T. mit einem Förderlehrer oder päd Fachkräften doppelt gesteckt, schwerpunktmäßig in den Hauptfächern ( es gibt also nicht für jede i Klasse 30 WStd Förderlehrer oder päd. Fachkraft!!).

In machen Fächern werden die I-Schüler außerhalb des Klassenverbandes unterrichtet, wenn eine Mitarbeit im Klassenverband nicht möglich ist.
In Fächern, in denen keine Doppelsteckung erfolgt, ist der Fachlehrer für die Differenzierung verantwortlich!

Die Förderlehrer/päd Fachkraft an unserer Schule, sind nur an unserer Schule eingesetzt und werden nach Möglichkeit schwerpunktmäßig in einer i-Klasse eingesetzt.


 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs