transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 53 Mitglieder online 02.12.2016 23:37:05
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Dieter Bohlen - unser Lehrer"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Dieter Bohlen - unser Lehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2010 20:11:45

Dieter Bohlen ist das Gegenteil eines Pädagogen, meint man. Er haut Sprüche raus, die wir uns als Lehrer nie getrauen würden zu sagen. Doch sollten wir uns fragen, ob unser Umgang mit Schülern wirklich der pädagogischere Ansatz ist.

Hat eine Schülerin etwa wieder vergessen, wie die schriftliche Division geht, versuchen wir sanft dem Mädchen entgegenzukommen und erläutern die schon mehrfach wiederholten mathematischen Sachverhalte auf ein Neues und hoffen auf ein Aha-Erlebnis der Gepiesackten. Dieter Bohlen würde in einem solchen Fall sagen: "Das einzig Positive, was mir zu deiner Performance einfällt, ist: Was man nicht kann, kann man auch nicht verlernen!".

Gibt es Schüler in einer Klasse, die gerne mitmachen, sich oft melden, aber auch manches Unrichtige von sich geben, würde ein Lehrer vorsichtigerweise immer wieder darauf verweisen, man möge doch erst mal überlegen, ob die Antwort richtig sei, bevor man sich meldet. Bohlen würde sagen: „Ihr habt 'n bisschen was von 'ner Luftmatratze. Viel Luft und nix dahinter.“

Erleben wir mal wieder einen Morgen, bei dem das Gefühl vorherrscht, die Klasse hat heute aber gar keine Lust auf Unterricht, würden wir uns selbstkritisch hinterfragen und darüber nachgrübeln, was besser zu machen sei. Würde dann noch ein Schüler eine völlig abwegige Behauptung aufstellen, die bar jeder Lebensrealität ist, würden wir vorsichtig mit wohlfeilen Worten das Geäußerte in Frage stellen. Der Schüler soll ja sein Selbstbewusstsein behalten. Bohlen würde den Pennäler so in die Schranken verweisen: "Den ganzen Vormittag hatte ich das Gefühl, am Abgrund zu stehen. Mit dir sind wir einen Schritt weiter."

Wir kennen die Schüler aus dem Sportunterricht, die eigentlich nicht mitmachen wollen, etwa weil sie keine Lust haben oder weil ihnen die Bewegungsbegabung völlig fehlt. Wir würden einem derart benachteiligten Schüler mit aufmunternden Worten entgegenkommen und hoffen, ihm Mut vermitteln zu können. Bohlens Reaktion wäre diese: "... und bewegen tust Du Dich wie ein angeschossenes Wildschwein."

Es gibt Schüler, die verfallen ins Träumen, wenn man etwa historische Sachverhalte versucht zu vermitteln. Wenn man merkt, alles geht an dem Schüler vorbei, würde man ihn aufheitern, damit er doch noch ein wenig Konzentration aufbringen möge. Bohlen würde einfach rufen: „Du guckst immer so wie Bruno, die Klofliege."

Schüler, die immer wieder Probleme haben, Dinge zu begreifen, erhalten von uns oft ein aufmunterndes Schulterklopfen, das wir mit positiven Worten begleiten. Bohlen würde einfach sagen: "Der Nachteil bei dir ist, dass du keinen Vorteil hast."

Das dicke Lob ist das A und O unseres pädagogischen Motivationsaufbaus. Bohlen würde die Schüler so hochschätzen: "Das war super... super schlecht!"

Die falsche Antwort eines Schülers versuchen wir ins Positive zu biegen, denn irgendwie findet man immer noch einen Teilaspekt, der auf die Frage des Lehrers passt. Bohlen hätte da weniger Nachsicht: "Für mich hast du gerade zum zweiten Mal die Titanic versenkt. Wir sind hier nicht bei 'Deutschland sucht das Mittelmaß'."

Über die Kleidung unserer Schüler schweigen wir uns aus. Wir wollen niemanden zu nahe treten. Und über Geschmack lässt sich trefflich streiten. Bohlen ficht eine solche Überlegung nicht an. Er würde das aussprechen, was er denkt: „In so einem Outfit geht meine Freundin Unkraut jäten."

Wer ist nun der bessere Pädagoge? Derjenige, der durch die staatliche Ausbildung sozialisiert immer wieder sich in die Lage des Schülers versetzen lässt und ihn auf Händen durchs Schulleben trägt, oder derjenige, der klar ausspricht, was Sache ist, der einfach die Sprache der Schüler aufgreift und sie ihnen an den Kopf wirft, genauso wie die Jungs und Mädels das im Alltag selbst tun?

Anmerkung: Zitate alle von Dieter Bohlen


Pädabohlenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hovi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2010 20:24:19

an die Macht und bei jedem Fehler werden sie geholfen

hovi


da hat bakunixneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2010 21:12:42

aber wirklich alle Sprüche von der DSDS-HP schön sortiert und kommentiert.

Warte schon auf die Fortsetzung - bei der Fülle - hat das Zeug zum "guten" Forum bei 4t a la "Gehaltshöhe mit Vornamen" oder so.

Bin schon gespannt und muss leider wieder runter - DSDS läuft.


bohlen neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2010 22:47:05

bekommt eindeutig zuviel aufmerksamkeit, ebenso wie unsere verhaltensauffälligen schüler...frei nach dem motto: wer die klappe am meisten aufreißt, wird am ehesten gehört bzw. gesehen -

schade eigentlich.


vorsicht!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2010 22:47:32

Pädabohlen hat seine Sprüche sicher schon mit einem copyright versehen, um das Ganze dann en bloc in einem Topp-Druckwerk "Das ist echt super" zu ver... .


Herrlich!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2010 23:25:26

Hab herzhaft gelacht! Hatte heute zwei Situationen, in denen ich etwas sarkastischere Sprüche hinuntergeschluckt habe. Schüler, Kl. 10, schaut während einer Partnerarbeit erstaunt in die Runde und meint: "Ich glaub, wir brauchen ein Wörterbuch!" (Toll! Die anderen arbeiten ja auch erst seit 15 Minuten darin!) Bohlen wäre bestimmt etwas Schlagfertigeres eingefallen als mein: "Du bist ja ein Schnellmerker!"

Situation 2: Ein besonders kindlicher, klein geratener Siebtklässler steht ein paar Meter von mir entfernt, die Hose hängt wer-weiß-wo. Eine Freundin hatte mir dazu mal gesagt: "Irgendwie sieht das immer aus, als hätten die da eine volle Windel drin!" Dieses Bild habe ich seitdem immer vor Augen - das wär auch ein schöner Spruch für Bohlen...


wahr gesprochenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2010 00:08:42

unverzagte


Nun ja,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2010 00:15:41

Der Dieter sieht die Leute ja auch nicht am nächsten Tag wieder, und am übernächsten, und ...
Und er hat bestimmt gaaaanz viele Menschen, die ihn vor wütenden Müttern beschützen.

Ich habe übrigens bis heute nicht vergessen, dass in grauer Vorzeit meine Sportlehrerin nach endlich geschafftem Fahrtenschwimmer folgendes zu mir sagte: "Du schwimmst wie ein besoffener Dackel und es ist ein Wunder, dass du nicht abgesoffen bist."
So ganz falsch hat sie das nicht gesehen, aber ein bisschen netter hätte sie es schon rüberbringen können.


@ishaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2010 00:18:06

ich schäme mich aufrichtig fremd für meine sportkollegin, sowas unqualifiziert miesepetriges sagt man einfach nich und schon gar nich, um eine erfolgsleistung zu kommentieren!


Und trotzdemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: landwutz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2010 00:28:13

beneide ich den Bohlen um seine Sprüche. Hätte ich ein paar davon ohne schlechtes G4ewissen drauf, wären viele Situationen heute leichter für mich gewesen und ich hätte einen lustigeren Nachmittag gehabt. Auf ein Neues!
Lasst pfeifen die Pfeifen!
Landwutz grüßt im bohlenschen Aufbaufieber


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs