transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 523 Mitglieder online 04.12.2016 15:32:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "reli-lehrer und ethik"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
bei uns völlig normalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klairchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2010 09:57:01

An unserer HS Nds unterrichten die selben Lehrerinnen und der selbe Lehrer ev. Religion und Werte und Normen. Wer sollte es sonst auch tun? Irgendwie müssen mit den vorhandenen Lehrern ja sämtliche Fächer und Stunden abgedeckt werden. Ich denke, man kann es Lehrerenden durchaus zutrauen, im Ethikunterricht "religiöse Indoktrination" (die bei mir auch im Reliunterricht NICHT stattfindet) zu unterlassen.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2010 14:05:07

Ich sehe es wie klairchen,
in Niedersachsen wird das alles nicht so hoch gehängt.

Aber ich weiß auch, dass es in anderen Regionen (auch in Niedersachsen) ganz anders zugeht, weil die eine oder andere Kirche erheblich größeren Einfluss nimmt.

Palim


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2010 16:25:49

In Bayern klar geregelt:
Religionsunterricht kann nur von Lehrkräften mit Missio/Vocatio erteilt werden; diese muss an GHS dem Schulamt vorliegen (gerade neues KMS);

Ethik ist weniger eindeutig; in Vertretungssituationen sehe ich weniger ein Problem als bei stundenplanmäßigem Einsatz.
Ansonsten heißt es eigentlich nur, dass nicht im gleichen Schuljahr beide Fächer erteilt werden sollen; gilt so ähnlich auch in Niedersachsen

Viel Interessantes findet man hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Religionsunterricht_in_Deutschland

und auch in NRW gelten Regeln (werden vielleicht nur lax gehandhabt)

§ 7
Eine „Eingeschränkte kirchliche Unterrichtserlaubnis“ kann Lehrerinnen und Lehrern auf Antrag erteilt werden, wenn sie evangelischen Religionsunterricht fachfremd erteilen sollen und bereit sind, an
einer kirchlichen Qualifizierungsmaßnahme teilzunehmen. Diese gilt für den Einsatz im Religionsunterrichtin beschränktem Umfange an einer bestimmten Schule.

http://zlb.uni-due.de/wiki/index.php?title=Kirchliche_Unterrichtserlaubnis



ein Ethik für Relilehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mauersegler86 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2012 16:55:09

Also hier in Baden Württenberg ist es tatsächlich so, dass die
Kirche (der Schuldekan) uns katholischen Relilehrern
VERBIETET, Ethik zu unterrichten.
Ich kann das gar nicht nachvollziehen.
--> Wenn der Staat oder die Schule mir sagen würden, dass ich
nicht gleichzeitig Reli und Ethik unterrichten darf, könnte
ich es ja akzeptieren, aber dass die Kirche sich da einmischen
darf, find ich schon seltsam.

Ich mein, dass die sich einmischen dürfen, wenn es um meinen
Reliunterricht geht, ja ok. Aber die dürfen mir ja auch nicht
bei meinem Deutsch- oder Biounterricht reinreden. Seltsam...

Hab grad heute meinem Rektor mailen müssen, dass er meinen
Stundenplan nochmal umschmeißen muss. Das Nein des Schuldekans
war sehr klar.


Missionieren???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.08.2012 12:34:21

Mich wundern die hier geäußerten Bedenken, dass Religionslehrer womöglich in Ethik missionieren könnten. Gibt es das bei euch wirklich?
Ich habe nur vereinzelt schon mal Reli vertreten, aber noch nie irgendwelche Anzeichen dafür gefunden, dass die Reli-Lehrer irgendwo in ihrem eigenen Unterricht missionierend tätig wären.
(was ich übrigens kurios finde - ich stelle mir vor, ein Biolehrer hätte keinerlei Interesse daran, Schüler für Biologie zu begeistern ...)


Ethik und Religionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.08.2012 16:51:37 geändert: 25.08.2012 16:53:24

Ich finde es richtig, dass Religionslehrer nicht das Fach Ethik unterrichten dürfen. Gerade in der Oberstufe wählen immer mehr Schüler das Fach Religion ab und wechseln zu Ethik. Wenn der Reli-Lehrer auftauchen würde und sagte "Ätsch, hier bin ich wieder, ihr habt jetzt Ethik bei mir", wäre das mehr als eine bloße Provokation.

Es ist anmaßend zu meinen, ein Reli-Lehrer sei für Ethik geeignet, während ein Ethik-Lehrer Religion nicht unterrichten darf, weil er von der Kirche nicht durch die Missio (römisch-katholisch) oder durch die Vocatio (evangelisch) abgesegnet wurde.


Versteh ich nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.08.2012 17:20:21 geändert: 25.08.2012 17:23:52

Ätsch, hier bin ich wieder, ihr habt jetzt Ethik bei mir", wäre das mehr als eine bloße Provokation.

Sagt der Mathelehrer: "Ätsch, hier bin ich wieder, ihr habt jetzt Physik bei mir", wäre das mehr als eine bloße Provokation???

Wieso ????

Ein Relilehrer wird im Ethikunterricht genauso wenig "missionieren" wie ein Politiklehrer, der ja durchaus auch politische Richtung entsprechend seiner Einstellung oder sogar Parteizugehörigkeit "missionieren" könnte.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.08.2012 17:32:55

Wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht, kann man zu so einem Gedanken kommen. Ich würde Religion und Physik nicht in einen Topf werfen. Das wusste schon Einstein.

Für Physik oder Mathe reicht das staatliche Examen. Für Religion nicht. Dahinter müssen eine bestimmte Haltung und Lebensführung stehen, die von der Kirche gefordert werden.


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.08.2012 17:59:30

bestreite ich ja auch nicht bzw. ist mir bewusst.
Aber verbietet eine bestimmte Ausbildung und Geisteshaltung dann automatisch, auch Ethik zu unterrichten??
Die Logik erschließt sich mir nicht.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.08.2012 18:15:58

Nur wenn's um Religion geht. Theologie ist eine konkurrierende Weltanschauung, die sich auf eine Offenbarung beruft, die nur durch Doktrinen abgesichert werden kann. Allein dass die Frauen in der rk-Kirche nix zu melden haben, stimmt mich bedenklich. Eine Päpstin werden wir nicht begrüßen können.

P.S.: Es ist doch symptomatisch, dass bei dem Wort Päpstin das Rechtschreibprogramm von 4t einen Fehler meldet. Hier zeigt sich doch eindeutig der Einfluss der rk-Kirche. ;)


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs