transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 140 Mitglieder online 10.12.2016 19:31:09
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Inklusion"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 6 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
die richtige Adressatin:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 16:09:48

DIE bUNDESBILDUNGSMINISTERIN ??


bbmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jarliks Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 17:14:10

na,ja, die bundesbildungsministerin - wenn es doch so ist (...
und es ist...), dass (siehe klexl)
n dem von der Bundesrepublik mit unterzeichneten UNESCO-
Dokument wurden alle Regierungen aufgefordert wurden , ihre
Schulsysteme so zu verbessern, dass Bildung für alle in
inklusiven Schulen verwirklicht wird, die niemanden
ausschließen, sondern alle einbeziehen, und mit einer Pädagogik
für besondere Bedürfnisse sowohl Kindern mit Behinderungen
als auch allen anderen in Anerkennung ihrer Verschiedenheit
gerecht werden
... da doch jedes bundeslang allein rumwuselt.

Mein SL erzählte mir grad vorhin auf dem Weg aus der Schule
raus, dass es in Baden-Würtemberg bzgl. Inklusion grad wieder
ein Chaos gegeben habe ... näheres weiß ich auch noch nicht.
Anscheinend hört man wenigstens hin, wo und dass fehler
gemacht werden . .. das wird auch die bbm mitkriegen und die
betroffenen Schulen müssen sich aktuell zusammen schließen
etc.
...träum... träummmmm


Ein Fall für die Leseförderung? ;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 17:40:29 geändert: 08.02.2010 17:41:22

Hat da jemand die Vereinbarung schlecht gelesen?

Da heißt es ihre Schulsysteme so zu verbessern, dass Bildung für alle in inklusiven Schulen verwirklicht wird

Da zäumt jemand das Pferd von hinten auf!

Vorher sollte die Verbesserung kommen - oder ich bin nachsichtig - zur gleichen Zeit.

Im Prinzip finde ich es zumindest nachdenkenswert, aber: Nicht mit dem heutigen Schulsystem!


das ist der punktneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 17:55:08

NICHT MIT DEM HEUTIGEN SCHULSYSTEM!

hierauf ruhen meine persönlichen hoffnungen...

mfg
sopaed


neue Informationenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jarliks Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 19:37:33


... neue info erhalten von meinem SL:

Es besteht die Möglichkeit, aktuelle Neuigkeiten zu erfahren:
erstelle dir ein Google Alert, dann werden dir zu dem angegebenen
Suchbegriff (hier: Inklusion) Nachrichtenbeiträge, die online
veröffentlicht werden, als mail zugesandt.

Zugriff über

www.google.de/alerts

... na dann.... viel Erfolg!


zeit onlineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 20:14:52

das recht auf miteinander...

Die Vereinten Nationen garantieren behinderten Kindern die freie Wahl ihrer Schule. Profitieren sie von mehr Normalität, oder brauchen sie besonderen Schutz?

http://www.zeit.de/2010/06/Streitgespraech-Integration

skole


Geistig Behinderte am Gymnasium?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.03.2010 23:03:25 geändert: 25.03.2010 23:06:19

Gestern stand bei uns in der Zeitung, dass neben
Hauptschulen demnächst auch Gesamt-, Realschulen und
sogar zwei Gymnasien Behinderte aufnehmen.
Körperbehinderte könnte ich mir ja noch
vorstellen, aber es ging in dem Artikel um
Geistig- und Lernbehinderte. Da frage ich mich
wirklich, wo der Sinn sein soll. Geistig
Behinderte am Gymnasium? Wo passt das in die
Selektion des dreigliedrigen Schulsystems? Ob man
das nun befürwortet oder nicht, es ist eben eine
Tatsache - wenn einerseits Grundschüler mit einem
schlechten Abgangszeugnis eine Art Prüfung machen
müssen (Probeunterricht), um am Gymnasium zugelassen zu
werden, können doch nicht andererseits Kinder mit einem
IQ von


Weiterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.03.2010 23:09:19

Irgendwie konnte ich den letzten Text nicht beenden.

Also, ich wollte sagen, dass Kinder mit einem
wesentlich niedrigeren IQ als der Rest meiner
Meinung nach nichts am Gymn. zu suchen haben. Man
kann sie nicht genügend fördern, Leidtragende sind
dann im Grunde alle. Und wir sind in Deutschland -
das heißt, die Inklusion darf natürlich nichts
kosten. Wo ist da der Sinn?


Im Krankenhaus lag neben mir eine Mutter mit einer mittlerweile erwachsenen behinderten Tochterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.03.2010 10:52:38

Ihrer Aussage nach (die auch anscheinend stimmt), ist die Tochter am oberen Rand der Behinderung, d.h. man sah ihr weder ihre Behinderung an noch merkte man sie im Gespräch.
Da auch in unserer Zeitung über das Thema geschrieben wurde, kamen wir ins Gespräch darüber. Meine Bettnachbarin sagte: Wenn S. in eine normale Volksschule hätte gehen müssen, wäre sie totunglücklich gewesen. Einfach, weil sie immer das Gefühl gehabt hätte, dass sie unterlegen ist.
Und das, obwohl die Familie in einem kleinen Ort wohnt und das Mädchen durch die ältere Schwester in der Freizeit durchaus integriert war und ist. Und dennoch hat sie sich vor kurzem entschlossen, in einem Heim für Behinderte zu leben, weil sie da gleich auf gleich ist.
Sie ist optimal versorgt: In der Familie, die sie weiterhin mitnimmt, wohin sie möchte und im Heim, wo sie sich wohlfühlt unter Gleichen.


Ich finde auch,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2010 00:35:45

Gleichbehandlung klingt wirklich gut, ist aber nicht
unbedingt immer die beste Lösung. In NRW sollen die
Förderschulen übrigens nicht aufgelöst werden,
sondern die Eltern sollen entscheiden können, wohin
ihr Kind geht. Ich hoffe nur, dass nicht zu viele
Eltern sich für Schulformen entscheiden, an denen
ihre Kinder mehr schlecht als recht gefördert
werden. Ein Gymnasiallehrer kann doch mit einem
Lernbehinderten gar nicht so fachgerecht umgehen wie
ein dafür speziell ausgebildeter Sonderschullehrer,
das kann doch nicht zum Wohle des Kindes sein!


<<    < Seite: 6 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs