transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 331 Mitglieder online 06.12.2016 11:29:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Verdi-Warnstreik = leere Klassen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Verdi-Warnstreik = leere Klassen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2010 23:58:34

Gestern war bei uns im Ruhrgebiet ein Warnstreik von Verdi, heute woanders. Den ganzen Tag über standen Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen still, die Müllabfuhr streikte, Kitas waren geschlossen usw. In den Medien klang es, als ob Eltern ihre Kinder zu Hause lassen sollten. Da war unser SL anderer Meinung; am Tag zuvor gab er Order, alle hätten zur Schule zu kommen, man habe schließlich Vorlauf zum Organisieren, die Eltern müssten ihre Kinder schicken, ansonsten sei es eine Verletzung der Schulpflicht. Und es klappte: Nur sehr wenige fehlten, selbst unsere Großen waren fast komplett da.

Dann hörte ich von einer Bekannten, die an einer Gesamtschule unterrichtet, dass da ganze Klassen fehlten oder in anderen nur vier, fünf Leute da waren. Verkehrstechnisch sind beide Schulen vergleichbar gut angebunden, viele Schüler konnten auf die Bahn ausweichen.

Haben Realschuleltern wohl wirklich eine andere Einstellung zur Schule als Gesamtschuleltern?


Beineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.02.2010 00:03:32

uns (Schulzentrum Region Hannover) ist der Streik für Montag angekündigt. Es gibt die offizielle Aussage vom Kumi - und natürlich ein kurzes Rundschreiben an die SuS vom SL, dass Schule stattfindet und Anwesenheitspflicht besteht. Bei uns kommt die Hälfte der SuS mit Schulbussen aus den Dörfern. Man darf gespannt sein.


Schulbusseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.02.2010 00:15:19

sind doch zumeist von privaten Betreibern, oder? Die dürften wohl fahren. Bei uns fahren Schulbusse nur noch zu Sportstätten. Zur Schule kommen die Kinder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, also Bus, Straßenbahn oder S-Bahn. Dem Verkehrsaufkommen merkte man gestern schon an, dass viel mehr mit dem Auto gebracht wurden.


Elternklientelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.02.2010 06:47:59

Ob Realschuleltern anders ticken als Gesamtschuleltern kann ich nicht sagen. Ich habe weder ein Kind an der realschule noch unterrichte ich selbst dort.

Für die Gesamtschule kann ich als Elternteil und Lehrer sagen, es gibt ja Gründe warum sich Eltern für die Gesa entscheiden. Einer ist, dass die Gesas in Gesamtheit ein Ganztagsangebot haben. Da Gesa-Schüler relativ häufig Nachmittagsunterricht haben, freuen sie sich am meisten, wenn es einen Grund gibt, der Schule fern zu bleiben. Hinzukomt, dass gesatypisch auf Grund der hohen Differenzierungsmöglichkeiten ab Klasse 7 die Anwesenheit der SuS nur ganz schwer zu, also nur mit erheblichem Aufwand zu kontrolieren ist. Ferner haben Gesa-SuS auch im Ruhrgebiet meist längere Anfahrtswege, die Dichte der Gesas ist auch Ruhrgebiets weit nicht so hoch. Ferner kommt für die SuS noch das Orientieren am (schlechten) Beipiel hinzu, da verhalten sich dann auch lernstärkere und willigere SuS gerne einmal so wie die schulmüden Leistungsverweigerer der Klasse.

Für die LuL gilt, wer an einer gesa unterrichtet, erwartet auch gar nicht, dass er immer alle SuS seiner Kurse sieht. Irgendwelche Gruppen oder einzelne SuS sind sowieso gerade immer auf Excursion, Wandertag, bei einem Projekt, bei außerschulischen (Unterrichts-)Veranstaltungen, in der Beratung oder oder oder.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs