transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 04.12.2016 02:59:27
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Energiesparlampen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Energiesparlampenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chrisch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 18:42:30

Eigentlich kann ich es kaum glauben, es hört sich für mich wie einer dieser urban legends an. Vielleicht weiß hier jemand mehr darüber:
Der erwachsene Sohn einer Kollegin wollte eine Energiespar-röhre austauschen. Sie ging kaputt und er atmete die Quecksilberdämpfe ein. Jetzt liegt er auf der Intensiv und eine Lungenembolie droht. Da die Kollegin heute nicht in der Schule war, konnte ich nicht direkt nachfragen.
Falls da tatsächlich etwas dran ist, werde ich so was von Glühbirnen horten...


Wasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 19:04:52 geändert: 08.02.2010 19:05:58

ist denn eine Energiesparröhre??
Im Handel werden die Lampen mit den länglichen Doppelröhren und E27-Sockel als Röhre bezeichnet. War es so eine??http://www.esl247.de/catalog/energiesparlampe-roehre-11watt-p-30.html

Dann verstehe ich nicht, was da passiert sein könnte. Im Wikipedia hab ich folgendes gefunden:

Quecksilber-EmissionenWie alle Leuchtstofflampen enthalten Kompaktleuchtstofflampen giftiges Quecksilber. Nach der RoHS-Richtlinie gilt in der EU eine Höchstmenge von 5 mg je Lampe. Bei hochwertigen Lampen werden jedoch teilweise weniger als 1,5 mg eingesetzt bzw. Quecksilberlegierungen genutzt, um das Entweichen des Quecksilbers im Falle eines Glasbruchs zu unterbinden. Die genaue Menge muss gemäß der EU-Verordnung (EG) Nr. 244/2009 angegeben werden, was bisher jedoch nur selten erfolgt. Das Quecksilber ist hierbei hermetisch dicht eingeschlossen und kann nur bei Glasbruch entweichen. Falls eine Lampe zerbricht, besteht auf Grund der geringen Menge an Quecksilber keine akute Gesundheitsgefahr. Es wird dennoch empfohlen, den betroffenen Raum gut zu lüften.

Auch bei der Stromerzeugung in Kohlekraftwerken wird neben anderen Schadstoffen Quecksilber freigesetzt, beim deutschen Strommix sind das pro Kilowattstunde erzeugten Stroms etwa 0,0147 mg. Aus dieser Zahl ergibt sich bei Glühlampen nach einem Zeitraum von etwa 7000 Stunden eine zusätzliche Quecksilber-Emission, die in etwa der Höchstmenge für Kompaktleuchtstofflampe entspricht. Eine Kompaktleuchtstofflampe, die länger hält, hat also selbst bei unsachgemäßer Entsorgung immer eine bessere Quecksilber-Bilanz. Bei geringerer enthaltener Menge verringert sich die Zeit entsprechend. Wird die ESL ordnungsgemäß entsorgt, so ist die Bilanz in beiden Fällen für die ESL besser.

Bei alleiniger Stromerzeugung mittels Kraftwerken ohne Quecksilberemission (Kern- und Gaskraftwerke, sowie erneuerbarer Energieträger) verursacht der Betrieb von Glühlampen keine Quecksilberemission, ebenso bei sachgerechter Entsorgung einer Kompaktleuchtstofflampe. Im Gegensatz dazu werden bei nicht sachgerechter Entsorgung der Kompaktleuchtstofflampe bis zu 5 mg Quecksilber freigesetzt. Es hängt also ganz entscheidend auch von der Umweltbilanz der Stromerzeugung ab, ob mehr oder weniger Quecksilber in die Umwelt gelangt.


.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 19:52:18



OK OK,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 19:58:50

Aber wenn bei einem (seltenen) Bruch einer solchen Lampe geraten wird, gut zu lüften, die Scherben nicht aufzusaugen sondern mit einem Handfeger oder einer Pappkarte aufzunehmen und zu entsorgen, dann ist das doch alles sehr weit entfernt von einer akuten Gefahr, dass jemand sofort auf die Intensivstation muss, kurz vor einer Lungenembolie.
In den diversen Links ist eigentlich immer von Langzeitschäden, z.B. für das ungeborene Kind etc. die Rede, aber nicht von einer akuten Gefahr für Leib und Leben.

Wie passt das denn zusammen???


Akute Gefahr.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 20:08:05

besteht dann, wenn man eben nicht gleich den Raum verlässt und Die Quecksilberdämpfe einatmet.

Ich glaube nicht, dass jeder Verwender von Energiesparlampen den genauen *Umgang* oder das *Verhalten* bei Bruch kennt.

Man müsste schon genauer wissen, *was* passiert ist.


dazu:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 20:22:30 geändert: 08.02.2010 20:23:44

- wer gut lüften soll, muss zuerst ein fenster erreichen
- wer die scherben nicht aufsaugen sondern mit dem besen (der dann wohl auch entsprechend entsorgt gehört) oder einem stück karton aufnehmen soll,.. atmet notgedrungen quecksilber ein, da er ja atmet/atmen muss

naja, er könnte natürlich alles liegen und stehen lassen, die wohnung absperren, die nächste apotheke aufsuchen und einen atemschutz erstehen,..
oder/und einen notdienst (welchen?) rufen

quecksilber ist nun einmal hochgiftig!


Ja,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2010 20:25:14

aber die Mengen sind nicht sooo groß, dass man deswegen gleich halbtot umfällt.

Das mit dem Staubsauger ist halt deshalb wichtig, weil man dann die Quecksilberteile im Staubsauger so lange, wie man den Staubsauger immer wieder benutzt, ohne den Beutel auszuwechseln, in kleinsten Teilen weiter in der Wohnung versprüht.


Zusatzinfoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chrisch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2010 12:43:33

Der Junge hat eine Quecksilberallergie.
Der Ausgang ist noch ungewiss.
Hoffentlich habe ich das nicht auch, bzw. wer verträgt schon Quecksilber?


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2010 17:36:46

Wobei Allergien ja schon ein Sonderfall sind:

Es gibt Menschen, die so hochgradig gegen Erdnüsse allergisch sind, dass sie nicht mit Erdnuss-essenden Menschen Karten spielen können: Die Spuren der Nüsse werden über die Spielkarten weitergegeben.

Nach einem Fest haben wir einmal Kuchen verteilt (hier heißt er Teekuchen, andernorts Butterkuchen) - auf diesem Kuchen waren gehobelte Mandeln ... die ebenfalls Spuren von Erdnüssen enthalten können - und ein Kind musste mit einem Asthma-Schock ins Krankenhaus gebracht werden.

Mir fallen (wie so oft den Kindern auch) weitere gehörte und erlebte Situationen ein, bei denen Allergien wirklich lebensbedrohlich sein können ... oder aber auch "nur" zu Pusteln, Schniefnasen oder Kratzen im Hals verhelfen.

Palim


Quecksilberallergieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2010 18:27:20

seeeeeehr selten! (wird auch umstritten diskutiert)

Hat also nichts mit der armen Energiesparlampe zu tun - eine falsch gesetzte Amalgamplombe hätte es auch getan. (oder mit einer Hg-Knopfzelle gespielt)



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs