transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 128 Mitglieder online 02.12.2016 21:13:23
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unterrichtsfrei für Kinderkommunion des BRUDERS?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Unterrichtsfrei für Kinderkommunion des BRUDERS?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blinka Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.04.2010 13:35:55

Hallo Leute,

ich hatte gerade ne Anfrage von ner Mutter, ob ich ihren Sohn (7. Klasse)nächsten Montag beurlauben könne - sein Bruder habe am Sonntag Kinderkommunion und da sei am Montag noch die Dankesmesse. Dass das Kommunionkind selber am Monatg danach zu Hause bleiben darf, ist ja klar, aber Geschwisterkinder dafür zu beurlauben finde ich persönlich übertrieben und weiß auch nicht, ob das rechtens ist....(klar, wo kein Kläger, da kein Richter, aber trotzdem - hat jemand so nen Fall schon mal gehabt? wie seid/würdetihr damit verfahren?

LG

Blinka


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.04.2010 13:44:08

Mein Rektor beurlaubt auf Anfrage immer die Geschwisterkinder.Da hier immer am Weißen Sonntag Kommunion ist und damit der Dankgottesdienst am 1. Tag nach den Ferien stattfindet, beurlaubt der Rektor. Rein rechtlich gesehen kann ansonsten ja sogar ein Klassenleiter einen Schüler für einen Tag beurlauben.


Duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.04.2010 13:47:52

wirst nicht verhindern können, dass der Schüler fehlt. Wenn die ganze Familie zu dem Gottesdienst geht, wird es auch der Bruder tun, notfalls auch ohne Beurlaubung.
Von daher freu dich doch, dass die Eltern so ehrlich und vorausdenkend sind und einen Antrag im Vorfeld stellen. Bei uns würden die SuS einfach wegbleiben, das als selbstverständlich ansehen und bei Kritik im Nachhinein nur verständnislos mit den Augen rollen...

LG
klexel


In überwiegend katholischen Gebietenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.04.2010 16:12:27

isses eben so, dass die Kommunionsfeier den Schulalltag etwas durcheinander bringt. In meiner 3. Klasse fehlten heute auch die Kommunionskinder, und an regulären Unterricht war von daher eh nicht zu denken. Wir haben stattdessen mit der übrigen Klasse unsere Mitschüler in der Kirche aufgesucht und ihnen zu Ehren dem Gottesdienst um 11 Uhr beigewohnt.
In deinem Fall sehe ich es auch wie Klexel: Ich freu mich immer, wenn die Eltern wenigstens höflich und ehrlich anfragen. Fehlen tun die Kinder dann ja meistens doch.


In RLP giltneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.04.2010 16:40:15

§ 38 übergreifende Schulordnung
(1) Eine Beurlaubung vom Unterricht und von sonstigen für verbindlich erklärten Veranstaltungen kann aus wichtigem Grund erfolgen. Die aus religiösen Gründen erforderliche Beurlaubung ist zu gewähren.

Bei uns erhalten die Kinder, die ihre Erstkommunion feiern und deren Geschwister frei, aber auch die Jugendlichen, die Konfirmation feiern und deren Geschwister, und die muslimischen Schülerinnen und Schüler haben am Opferfest frei.
Es wird aber z. B. auch bei Beerdigungen und Trauungen beurlaubt.


Ich verstehe, ehrlich gesagt, das Problem nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.04.2010 17:14:40 geändert: 12.04.2010 17:16:21

wie wichtig ist eigentlich Schule? Ich selbst bin überhaupt nicht religiös und habe für religiöse Traditionen wenig Verständnis.
Aber ich würde über die Genehmigung der Freistellung nicht nachdenken. Hier geht es um einen familiären Höhepunkt, den man gemeinsam begehen will. Warum willst Du dem Kind im Wege stehen? Außerdem waren die Eltern ehrlich und sind somit dem Kind Vorbild, was man tut, wenn man nicht kann. Möchtest Du eine lügende Krankschreibung? Das ist auch ein Zeichen.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.04.2010 18:19:02

ich würde da auch keinen augenblick zögern. seien wir doch froh, dass es noch familien gibt, die feste als familienfeste feiern.
ich würde auf jeden fall freigeben.


Wenn ihr meint....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blinka Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.04.2010 20:15:09

....gebe ich ihm frei. Ich bin selber katholisch und habe grtundsätzlich ÜBERHAUPT NICHTS dagegen, dass die Familie feiern will - unsere Muslime kriegen natürlich am Zuckerfest frei und die Protestanten zur Konfirmation. Nur: Ich finde, es reicht, wenn ein Kind EIN Mal für sowas frei bekommt, nämlich dann, wenn es selbst betroffen ist. Und dass die am Montag noch mal riesig feiern, glaube ich nicht - schließlich muss der Vater ja auch arbeiten (der ist selber Lehrer), und die ganz große Sause ist ja am Sonntag. Ich hab auch noch nie gehört, dass Geschwisterkinder beurlaubt werden. Aber gut... grundsätzlich ist es wohl wirklich besser so, als wenn man die Eltern dazu erzieht, gar nicht mehr zu fragen...


Der Vaterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.04.2010 22:27:16

bekäme bei uns wohl auch frei, müsste dass dann aber durch Mehrstunden ausgleichen. Geht doch auch gar nicht anders. Stell dir alleinerziehende Kolleginnen vor, wie sollen die das denn machen? Bei uns auf den Dörfern wird da noch mal ganz groß gefeiert, da wird nämlich nachmittags die ganze Nachbarschaft eingeladen, muss ja auch vorbereitet werden.


Bei uns....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2010 07:51:27

bekäme der Vater auch frei, wie ishaa schon schreibt durch Stundenverlegung.
Bei unseren Kommunionkindern ist es üblich, dass montags nach dem Gottesdienst ein gemeinsames Frühstück mit *allen* Familienmitgliedern gemacht wird.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs