transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 208 Mitglieder online 10.12.2016 17:36:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Statistik Deutsch gesucht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Statistik Deutsch gesuchtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2010 18:32:41

Hallo liebe Kollegen,
mein Mann besucht gerade einen Lehrgang mit Deutschunterricht ( zur Auffrischung) und steht seitdem mit der deutschen Sprache zunehmend auf Kriegsfuß. Statt Regeln erkennt er nur Ausnahmen und Unlogik, mag "Eigenschaftswort" lieber als "Adjektiv" und grübelt über die vielen Regeln bei s/ss nach. Nun behauptet er, dass wohl die Hälfte der Deutschen ein Diktat nicht mit einer befriedigenden Note schreiben könnte.
Frage: Gibt es dazu eine Statistik? Ich habe bisher leider nichts gefunden.

Danke für Eure Hilfe
eine leicht genervte kerstin


köstlich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2010 18:38:33

was soll das denn für eine statistik sein?
die hälfte der deutschen?
wer soll denn das sein?
mit oder ohne die vorschulklassen?

aber mal ernsthaft - ich kann mir gut vorstellen, dass viele von geburt an deutschsprechende einen haufen fehler in diktaten machen würden - passiert uns doch allen täglich, selbst nach einem studium - so what?

ob das eine befriedigende rechtfertigung für deinen mann hergibt, sei mal angezweifelt


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2010 18:49:10 geändert: 14.04.2010 18:56:19

Ich würde ihm Recht geben - oder rechtgeben?

Wenn in dem Kurs nicht nur die neuen Regeln, sondern auch sämtliche Zweifelsfälle zur Sprache kommen, die man in der Realität so gar nicht braucht, kann der Eindruck durchaus entstehen.

Letztlich ist es vielleicht gut, für dieser Art Fehler sensibler zu werden.

Außerdem könntest du - so du jemals diese Statistik findest - sie auch gleich an die Industrie- und Handelskammer schicken, die ja immer noch den Eindruck erwecken, Rechtschreibleistungen entsprächen der Intelligenz der Schulabgänger.
dazu auch http://www.presseecho.de/vermischtes/PE1185438359.htm

Rechtschreibung erlernt sich nicht von heute auf morgen - sie wächst. Bei einem schneller, bei dem anderen langsamer.
Rechtschreiben ist mindestens so schwierig wie gleichzeitig jonglieren und sprechen können. Es gibt Naturtalente und Menschen mit hohem Übungsbedarf. Und immer wieder neue Tricks.

Palim


Apropo Rechtschreibfehlerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2010 19:09:14

Dann geh man mal in die Eingabemaske für die Schulbuchlisten in RLP! Da steht ganz fett und groß:
Suchkriterium auswälen!


Uppsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2010 19:35:49

Wo wir von Rechtschreibfehlern sprechen: Heißt das nicht "apropos"?

Im Alltag ist man doch von Rechtschreibfehlern umgeben - ob im Geschäft (T-Shirt's), im Restaurant auf den Speisekarten, es vergeht kaum ein Tag, an dem mir nicht irgendein RS-Fehler auffällt. Durch die RS-Reform hat die Verunsicherung der Bevölkerung noch zugenommen, gerade was die Verwendung vom "ß" betrifft. Von der Zeichensetzung ganz zu schweigen...

Statistiken kann es eigentlich nicht geben, dazu müsste man genormte Tests haben, denen sich große Gruppen unterziehen, damit man ein statistisch relevantes Ergebnis bekommt. Es ist ja nicht egal, welchen Text man nimmt!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs