transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 253 Mitglieder online 08.12.2016 13:11:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mal wieder - Notengebung!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Mal wieder - Notengebung!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2004 16:21:48

Hallo ihr lieben - brauch ganz dringend mal wieder rat und unterstützung... also im zusammenhang mit der notengebung treten bei mir jedes mal diese probleme auf, die ich gar nicht zuordnen kann. ich bin bei gewissen sachen relativ streng im unterricht und das funktioniert auch ganz gut. nur regelmäßig, wenn es um die notengebung geht, heute z.b. habe ich schularbeit retourniert, krache ich mit einigen schülern zusammen. ein schüler von mir hatte für die SA einen aufsatz mehr oder weniger auswendig gelernt, pech für ihn war nur, dass das thema in abgewandelter form kam und er fast so etwas wie eine themenverfehlung hingelegt hat, aufgrund der fehlerlosigkeit der arbeit und des guten stils (kein wunder, hat er sich ja irgendwo runter gesaugt, kann ich aber nicht beweisen), habe ich ihm einen dreier gegeben, worüber er sich furchtbar aufgeregt hat. ich blieb ganz ruhig, konnte argumentieren, er zischt ab - ich fix und fertig. und panik davor, morgen reinzugehen und die jahresnote zu verkünden, denn die wird ihm auch nicht passen! was ist nur los mit mir?????? zugegeben, ich bin beim benoten noch total unsicher, aber dennoch würde ich nie eine note herschenken - trotzdem sitze ich jetzt hier mit bauchweh und lauter negativen gedanken. und der immer wieder kehrenden angst, doch nicht als lehrerin tauglich zu sein. ich habe schon so viele tolles tipps von euch gekriegt und versuche diese auch umzusetzen - aber das schlechte gefühl verfolgt mich dann tagelang...


Zufriedenstellen wirst du sie nie ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2004 19:43:17

Gib's auf, die sind nie alle zufrieden. Meine Beobachtung: die Schüler sind in letzter Zeit einfach sehr viel unverschämter und weniger in der Lage, sich selbst einzuschätzen. Wahrscheinlich ist es von zu Hause aus so, dass schon der kleinste Erfolg gelobhudelt werden muss, und wenn Du dann mal sagst: Meine Ansprüche erfüllt das aber nicht, dann hast Du die Arschkarte.
Im Ernst: Wenn Du Dich bemühst, möglichst objektiv zu beurteilen, sind die, die davon profitieren, ja auch zufrieden - oder willst Du die vergraulen wegen einem Meckerer? Lass Dir keine grauen Haare wachsen, keiner kann alle Schüler mit den Noten glücklich machen. Orientiere Dich an denen, die n i c h t meckern, dann hast Du die Richtung!

Gruß
m. gottheit


so ging's mir auch mal in einer 11er Englisch-Klausurneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2004 22:04:04 geändert: 16.06.2004 14:57:42

Thema war "Wells' Time Machine". Auffällig war, dass der Schüler völlig idiomatisch und elaborated style schrieb, was ein glatter Bruch mit seiner sonstigen Schreibe war. Er hatte wahrscheinlich auch einen Aufsatz auswändig gelernt. Da das Aufsatzthema leicht abgewandelt war (es wurde noch eine Transferleistung verlangt - das Aufsatzthema findet sich auch unter meinen hier hochgeladenen Materialien) war die Aufgabenstellung verfehlt. Ergebnis: Inhalt 3 Punkte , Ausdrucksvermögen 12 Punkte, Sprachrichtigkeit 11 Punkte, Endnote 9 Punkte, was einer 3+ entspricht. Ich konnte damit leben, dass ich dem Schüler den Betrug nicht nachweisen konnte. Immerhin ist es eine enorme Gedächtnisleistung. Dass der Inhalt verfehlt war, hat er verstanden und es kam keine Beschwerde.
Ich hab mir auch früher , eigentlich bis vor gar nicht so langer Zeit, alles so zu Herzen genommen wie du und kann deine Reaktion gut verstehen. Und so ein Appell von Außenstehenden wie "nimm dir das alles nicht so zu Herzen" ist gut gesagt, da sie nicht in der Haut von einem selbst stecken. Die Zeit wird hier für dich arbeiten.

liebe Grüße

bernstein


@stellaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2004 09:13:05

ich bin froh zu hören, dass andere ähnliche probleme haben mit der notengebung.
mir fällt es verdammt schwer, schlechte noten zu geben, und vor der konfrontation habe ich auch jedesmal angst.
aber ich finde es unfair den guten schülern gegenüber, wenn ich da nicht ehrlich benote. die weden doch demotiviert, wenn ein anderer mit minimal aufwand eine gute note bekommt. gleichzeitig hilft es dem schüler auch nicht bei zukünftiger selbsteinschätzung.

was mir etwas geholfen hat, war ein tip eines kollegen, den ich hier mal weiter geben möchte:
er verabredet am anfang des halbjahres, dass die schüler sich ihr mündlichen noten zu 50% gegenseitig selber geben (meistens zunächst nicht übers halbjahr, sondern bei einem projekt innerhalb einer gruppe). dazu hat er bewertungsbögen vorbereitet. er hat die erfahrung gemacht (und ich bei meinen ersten vorsichtigen versuchen auch), dass die schüler zu mindest erfahren, wie schwierig es ist, gerecht zu sein. (funktioniert meistens erst beim zweiten durchgang. beim ersten haben alle ne zwei!)
es hat gleichzeitig den vorteil (bisher), das die unmotivierteren schüler besser mitmachen.

allerdings sind die schüler alle 16+. ich weiss nicht, inwieweit du das auf jüngere übertragen kannst.

aber die einmalige erfahrung noten zu vergeben (z.b. auf bastelarbeiten durch ein ranking) würde ich die schüler allemal machen lassen.



ich lasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2004 11:30:32

arbeiten, bei denen genaue bewertungskriterien angelegt werden können (zb Plakate gestalten --aufteilung, inhalt, schriftbild....) durchaus von den schülern gegenseitig in einer Punkteskala bewerten, wir legen vorher gemeinsam fest, wofür wie viel Punkte vergeben werden. Allerdings fallen alle Wertungen hinaus, die mehr als ein gewisser Prozentsatz (etwa 25%) nach oben oder unten von meiner wertung abweichen. dadurch verhindere ich, dass befreundete schüler zu hoch oder andere zu tief bewertet werden. seither versuchen die schüler (meist 12-14jähr.) sehr gerecht zu beurteilen und sehen, wie schwer -- und auch manchmal wie subjektiv, trotz bemühungen -- das ist.
feul


ich habeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2004 13:45:51

die leidige notengebung zum glück bereits erfolgreich abgeschlossen - und es gab auch keine weiteren konfronationen mehr. ich habe einfach meine ganze unsicherheit runter geschluckt und den schülern noch einmal in ruhe mein - meiner meinung nach sehr humanes und transparentes - notensystem erklärt. und noch einmal - im hinblick auf das nächste jahr - betont, dass schularbeitsnoten nur einen teil der gesamtnote ausmachen und mitarbeit und hausübungen sehr wohl noten verändern können...

ich danke euch aber vielmals für die lieben ratschläge, sie haben mir immer sehr viel kraft gegeben!!!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs