transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 404 Mitglieder online 08.12.2016 21:23:26
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unterschiedliches Arbeiten in Parallelklassen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Unterschiedliches Arbeiten in Parallelklassenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2010 13:04:30

Ich habe alle drei 7er Klassen unserer Schule in Physik. eine davon habe ich auch noch in Mathe. Die Klasse, die ich in beiden Fächern habe ist sehr verhaltenskreativ und anstrengend (ich habe schon mehrmals in anderen Beträgen berichtet). Die anderen beiden sind besser, eine davon sogar ganz toll. Mit denen klappt auch ein Physikunterricht in der 7.Std. noch gut. Nun arbeite ich in der schwierigen Klasse mehr mit Lehrerdemoexperimenten (wegen schlechter Erfahrungen bei Schülerexperimenten), die Schüler arbeiten theoretischer und müssen ständig beschäftigt sein, damit sie keine Zeit für Störereien haben. Bei der netten Klasse kann man viel freier Arbeiten, mehr Schülerexperimente machen usw. Nun war ein Schüler (einer der Hauptstörenfriede) aus der schwierigen Klasse für 2 Tage in der "netten" Klasse und hat den anderen Physikunterricht mitbekommen. Jetzt hat er seine Klasse verrückt gemacht in Richtung "Scheißunterricht den ich bei ihnen mache." Das dürfe ich nicht, wegen Gleichbehandlung. Nun gab es Meuterei.
Ich bin aber der Meinung, dass ich das durchaus darf.
Ich hätte nun gern eure Meinung dazu. Danke.


Tolle Gelegenheitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2010 15:30:17

Das ist doch keine Frage ob du darfst oder wie es rechtlich aussieht.

Der Schüler liefert dir eine Steilvorlage maßgeblich auf das Verhalten der gesamten Klasse einzuwirken: So wie die Klasse sich benimmt, so viel musst du an Erziehung und Disziplinmaßnahmen reinstecken der Rest bleibt zum schönen und interessanten Gestalten zum Unterricht.

Und da der Rabauke ja den "schönen" Unterricht gesehen hat, kannst du ja jeden Einzelnen individuell herausnehmen - die gesamte Klasse macht es aus - nicht nur die Störer, sondern auch diejenigen die das dulden.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2010 16:48:28

Über das mit der Steilvorlage binich überhaupt noch nicht gekommen. Ich werde den Rat gleich am Montag umsetzen.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2010 18:23:31 geändert: 07.05.2010 18:32:51

Such dir ca. 7 der schlimmsten Störer und Boykotteure heraus.
Gib ihnen folgende Aufgabe:

Sie dürfen die nächsten 5 Stunden in der "guten" Klasse als stille Beobachter teilnehmen.
Sie sollen sich genau notieren, was dort anders läuft.

Danach sind sie Experten und machen einen Plan, wss sie in ihrer "schlimmen" Klasse in Zukunft anders machen müssen.

Da es selber die sieben Verhaltensoriginellsten sind, sind sie sicherlich die richtigen Experten nach der Hospitation.

Das geht aber eigentlich nur, wenn sie zu der Zeit des Parallelunterrichts selber frei haben.



Die Idee ist nicht schlecht.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2010 18:57:57

Leider haben sie in beiden Stunden selbst Unterricht. Das weiß ich zufällig gerade ohne nachzuschauen. Aber ich werde mal sehen, wie ich so etwas trotzdem organisieren kann. Allerdings fände ich 7 Schüler erstmal etwas viel. Ich werde mir was überlegen. Zunächst werde ich mich mal mit dem bestimmten Schüler beschäftigen.


hmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chri73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2010 19:12:54 geändert: 07.05.2010 19:15:00

7 der schlimmsten Störer scheint mir ein wenig zu viel. Als komplette Peer-Group werden sie sich da eher zum Stundenstören animieren. Wenigerr Schüler auszuwählen wäre eins - andrerseits - müsste man sich fragen, was eigentlich die "brave" Klasse von dem "besuchten" Unterricht hält. Ob die mit der veränderten Lernsituation einverstanden sind?

Viel Erfolg beim "Beruhigen" !

(PS - hatte deine Bemerkung überlsen - Müdigkeit!! )


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs