transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 11.12.2016 03:14:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Vor der Prüfung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Vor der Prüfungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.05.2010 00:40:15

Nächste Woche sind bei uns die ZP10 in Deutsch und Englisch. Sie fangen ja immer um 9 Uhr an. Am Dienstag habe ich in der ersten Stunde vor der langen Deutschprüfung (160 Minuten) in meiner Klasse Englisch. Klar ist zwei Tage später die Englischprüfung, aber trotzdem muss ich jetzt nicht unbedingt vor der langen Deutscharbeit schriftliche Übungen machen. Ich möchte eigentlich keinen "richtigen Unterricht" machen, die Schüler sind da sowieso nicht aufnahmefähig. Sie selbst schlagen nur "Chillen", "Musik hören" (jeder die eigene vom Handy oder IPhone - verboten) oder "schulfrei" vor... Ich dachte vielleicht an Konzentrations- oder Kooperationsspiele, aber das finden einige zu kindisch. So etwas wie Menschenmemory vielleicht? Andere Ideen? Die letzte Viertelstunde wollte ich frühstücken lassen, da die Schüler über zwei große Pausen schreiben.


Guck mal hier in den Matsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.05.2010 00:47:49 geändert: 16.05.2010 02:00:51

nach Konzentrationskartei. Da gibts ne ganze Serie.
Ansonsten lass sie doch frühstücken.

Aber mal so nebenbei: Unsere Schüler kommen um 8.00 Uhr, und nach der Arbeit haben sie frei.
Vorher 1 Stunde Unterricht ist doch wirklich ungünstig. Wieso könnt ihr das nicht für euch regeln?? Um 8.00 Uhr anfangen, oder die SuS kommen für 9.00 Uhr?

Ich frag mich sowieso, weshalb die Arbeitsbedingungen in den einzelnen BL so unterschiedlich sind. In Nds. gibt es keine Vorgaben für die Uhrzeit, und in Englisch sind zweisprachige Wörterbücher ausdrücklich erlaubt. In NRW hingegen nicht. Auch die Zeitvorgaben sind unterschiedlich. In Nds. gibt es in Englisch und Deutsch 15 Min. Zeit, sich die Wahltexte anzusehen und sich zu entscheiden, erst danach beginnt die Prüfungszeit.
Warum ist das alles so verschieden?? Ich wette, die Aufgaben sind auch sehr unterschiedlich, wundern würde es mich nicht mehr.


Schön wär's,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.05.2010 01:13:41

wenn sie denn später kommen dürften oder nach den Prüfungen wieder gehen. In NRW ist das absolut verboten. Es heißt sogar ausdrücklich, dass danach "Unterricht nach Plan" ist.
Ein Riesenproblem sehe ich als Fachlehrerin auch darin, was ich mit den Lieben zwischen ZAP und Abschluss noch so treiben soll. Sie werden in keinster Weise bereit sein, auch nur irgendwas zu tun. Da ich dieses Jahr mit einer echt schwierigen Truppe geschlagen bin, kann ich eigentlich auch nichts "Nettes" mit ihnen machen. Sie sind leider voll auf Krawall gebürstet.


Bei uns ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: olkj Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.05.2010 10:13:23

... kommen die Schüler am Prüfungstag nur zur Prüfung ung gehen anschließend (HS, BW).
Die Frage, was ich nach abgeschlossener Prüfung mit ihnen tun soll, treibt mich auch um. Wir haben nach den Pfingstferien immerhin noch siebeneinhalb Wochen. Davor gruselt's mich in diesem Jahr besonders heftig.


Ich habe ja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uthierchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.05.2010 11:55:04 geändert: 16.05.2010 12:08:01

momentan in der GS nicht das Problem.
Aber ich habe drei eigene Kids, die bald so weit sind.

Für ihre letzte Zeit würde ich mir (die Wiederholung) alltagsorientierter Themen wünschen:

HSU/DEutsch:
- Ausfüllen von (Behörden)formularen
- Orientierung auf dem Wohnungsmarkt (Kürzel in Anzeigen, Nettomiete, welche Kosten kommen hinzu?)
- Welche Versicherungen sind notwendig/sinnvoll?
- ggfs. auch noch einmal: Überarbeitung der Bewerbungsmappen, Rollenspiel Bewerbungsgespräch
- ....

Mathe:
- Preise pro Einheit berechnen (l/kg)
- Steuern, Versicherungen usw.: Wie viel muss ich zahlen(feste Beträge, Prozente)? Was bleibt von meinem Einkommen?
- Wie viel kostet mich ein Kredit von x wirklich?
(Kreditnebenkosten, Laufzeit, Zinsen, Sonderzahlungen, Unterbrechung)
- Was kostet mich ein Tag Leben?/ Was darf mich ein Tag Leben kosten? (Hartz 4)
- Angebote vergleichen (Handytarife, Lebensmittel, Versicherungen, Kredite)
- ....

Wie gesagt, ich bin als GS-Lehrer nicht im Thema. Diese Vorschläge sind also als reine Mutterwünsche zu verstehen


PS: upss... ich kam vom Forenthema ab. @bger: Ich würde mich als Schüler vor so einer wichtigen Prüfung nicht vorher auf eine artfremde U-Stunde einstellen können. Das wäre ja, als wenn man ne Stunde vor dem schriftlichen Examen mal eben noch ne Vorlesung besuchen müsste!


HS BYneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.05.2010 12:21:08

Bei uns werden die Kinder nach den Abschlussprüfungen ja auch noch "bespaßt". An unserer Schule ist es mehr oder weniger üblich, in dieser Zeit einen "großen" Erste-Hilfe-Kurs zu machen mit 16 UEs. Zum Einen ist das sinnvoll, weil den die Kids ja später oft brauchen (Führerschein etc), zum Anderen kann man das "Bespaßen" auch in andere Hände legen (Ausbilder) und "nur" anwesend sein. Damit fahren wir ganz gut und auch die Störer und Krawallmacher werden relativ handzahm, weil sie ja die Bescheinigung brauchen...

Th


@uthierchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.05.2010 12:56:38 geändert: 16.05.2010 13:28:19

Deine Vorschläge klingen gut, aber die meisten dieser Themen sind schon in verschiedenen Projekten, als da wären: Lebensplanungs-Seminar, Kompetenzchecks, Einstellungstest, Kommunikations-Knigge, Schuldnerberatung usw. abgegrast worden!

Es ist tatsächlich so, in NRW sind die Zeiten genau vorgeschrieben (haben die Angst, die Schüler würden Schüler anderer Schulen, die später anfangen, per Handy informieren???) und Unterricht vorher und nachher ausdrücklich vorgeschrieben. Bisher hatte ich nie direkt davor in einer 10. Klasse Unterricht, allerdings hinterher. Bei schönem Wetter bin ich dann immer in den Park gegangen - das ist bei uns nicht verboten, Hauptsache, es steht etwas im Klassenbuch und Papier ist ja bekanntlich geduldig... Was für eine Farce! Ich weiß, dass andere Schulen verbotenerweise die Schüler nach der Prüfung nach Hause schicken, aber unser SL hält sich immer an derartige Vorgaben. Leider!

@klexel: Prüfungen fangen hier immer um 9 Uhr an, LSE/VERA 8 um 10. Das ist vorgegeben. Angeblich aus pädagogischen Gründen, weil die Schüler dann leistungsfähiger sind als um 8... Was auch immer! In Deutsch darf der Duden benutzt werden, in Englisch kein Wörterbuch. In Deutsch bekommen sie 10 Minuten Auswahlzeit, aber nicht vorher. Der erste Prüfungsteil ist Leseverstehen, die Vorbereitungszeit gibt es für das Wahlthema im zweiten Prüfungsteil. Die Zeit brauchen sie auch, um sich z.B. den Text für die Textanalyse durchlesen zu können. In Englisch haben sie nur bei der letzten Aufgabe eine Wahlmöglichkeit, die Entscheidung dafür kann man relativ schnell fällen. Daher gibt es da keine zusätzliche Zeit. Allerdings ist die Zeit in Englisch reichlich bemessen - sowohl in den Prüfungen der letzten Jahre als auch in den Testdurchläufen mit dem aktuellen Jahrgang waren alle erheblich früher fertig, die schnellsten sogar eine Schulstunde vor der Abgabe.

Und die Wochen nach der Prüfung? Einmal lasse ich die Schüler noch ein Wahlthema bearbeiten, dafür mache ich verschiedene Vorschläge. Dann übe ich noch vorsichtshalber für die mündliche Prüfung mit ihnen. Mit der eigenen 10. Klasse übe ich außerdem noch einen Sketch für die Abschlussfeier.

Unangenehm ist nur, dass der Förderunterricht weiter läuft, der steht ja im Plan. Da werde ich wohl immer die halbe Klasse bestellen und Diagnosetests am PC machen oder Sprachzeitschriften lesen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs