transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 57 Mitglieder online 10.12.2016 08:22:58
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schülerin hat selten Material"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Schülerin hat selten Materialneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: periwho Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2010 14:43:54

Ich habe in meiner Klasse (5. Hauptschule) eine Schülerin, die nur selten ihre Hefte, Mappen, Bücher, Materialien etc. mit hat. Ich habe die alleinerziehende Mutter schon mehrfach darauf aufmerksam gemacht, dass die Schülerin ein Organisationsproblem hat, und sie hat auch versprochen sich verstärkt darum zu kümmern. Doch besser geworden ist es nur für kurze Zeit und dann war wieder alles beim Alten. Die Mutter scheint überfordert zu sein.

Die Schülerin ist ansonsten nicht schlecht und macht ihre Aufgaben auch relativ ordentlich.

Habt ihr noch Ideen, was macht machen könnte?
Noten ziehen bei ihr nicht wirklich...


Zunächst einmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2010 16:36:16 geändert: 27.05.2010 16:36:48

ist es doch Sache des Mädchens, an ihre Dinge zu denken. Warum hat sie ein Organisationsproblem? Hast du sie gefragt, woran es liegen könnte? Gegen Vergessen gibt es Strategien, mit denen man dem Kind helfen könnte (allein schon deshalb, weil sie in dieser Beziehung wohl nix von der Mutter lernen kann). Liegt es am Nachschub( Mutter kauft Fehlendes nicht rechtzeitig)? Auf die Mutter wirst du nicht viel zählen können; anstatt mich hier zu zerfleischen, besorge ich schonmal ein Heft selber und gebs dem Kind (ich weiß, dazu gibt es seeehr geteilte Meinungen, die kenn ich auch alle schon)
Aber um genauere Tipps geben zu können, müsstest du noch ein wenig mehr ins Detail gehen.


vorschlag:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2010 19:12:33

Ich habe ja schon mehrfach gesagt, dass ich diese unsägliche "Mapperei" einfach nur nervig und kontraproduktiv finde.

Hier ein Vorschlag zur Güte:

Die Schülerin führt nicht 7 Mappen, sondern einen Leitz-Ordner mit farbigen Trennblättern, den sie für jedes Fach benutzt. Das minimiert das Chaos und es nimmt eine Menge Dampf aus dem Konflikt raus.

Jetzt muss sie nur noch schauen, dass immer genügen leere Blätter drin sind und LuL schauen immer mal mit einem Seitenblick, ob sie im Unterricht den Kram auch abheftet.


Weitere Details...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: periwho Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2010 20:00:26

Meine Kollegen und ich weisen sie häufiger darauf hin, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt:
- Sie könnte zusammen mit ihrem Stundenplan die Tasche gleich nach den Schularbeiten packen oder spätestens am Abend und nicht morgends mit Zeitdruck.
- Sie muss üben, sich Hausaufgaben und wichtige Dinge in ihr HA-Heft (das ist bei uns im allen Klassen verpflichtend da auch Kommunikationsheft für Eltern) zu schreiben und auch rein zu schauen!
- Sie hat schon Tipps von ihren Mitschülern bekommen z.B. Blätter gleich am Ende der Stunde abzuheften usw usw

Sie hört sich das alles geduldig an und ist sich auch bewusst, dass sie da einige Probleme hat, probiert aber keinen Tipp wirklich aus (denke ich).

Und ich kann mit wohl kaum was ändern... außer meinen Blutdruck.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2010 20:59:17

Ist ein eigener Klassenraum vorhanden?
Alle Materialien der Schülerin dort lagern.
Die Mutter bezahlt z. B. quartalsmäßig Hefte/Mappen usw.

Alle 4 Wochen Materialkontrolle mit Elternbrief.



Gute Tipps..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: periwho Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2010 21:04:19

Vielen Dank schon einmal jetzt für eure Tipps. Ich werde sie jedenfalls nicht so schnell abstempeln.

Ja wir haben einen eigenen Klassenraum mit Schrank und die Schülerin hat sogar einen Sammelordner wie alle von meinen Kids. Haben sie von mir extra dafür bekommen, dass sie die Dinge, die sie nicht für ihre HA brauchen, da lassen können. Die Taschen sind ja teilweise unmenschlich schwer...

Die Idee mit dem großen Ordner finde ich auch gut, allerdings haben wir eine Stufenübergreifende Regelung für alle Fächer und alle Schüler... Vielleicht breche ich nächstes Jahr daraus aus.


Warum nicht?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2010 21:12:19

Die Idee mit dem großen Ordner finde ich auch gut, allerdings haben wir eine Stufenübergreifende Regelung für alle Fächer und alle Schüler... Vielleicht breche ich nächstes Jahr daraus aus.

Wenn Erdkunde die Farbe blau hat, kann ja ein blaues Trennblatt im Ordner sein, etc.

Die "Mappe" ist ja eigentich auch eine, nur, dass sie eben zusammen mit anderen "Mappen" in einem Ordner ist. Wie kann da jemand dagegen sein, wenn es der Schülerin doch hilft? Sind wir als Lehrer so festgefahren, dass wir alternative gleichgute Lösungen nicht akzeptieren, nur weil sie eben alternativ sind?

Wenn Biolehrer Müller nun unbedingt auf SEINER Mappe besteht, kann Schülerin sogenannte "Bikinis" in der Mappe haben. Keine Ahnung, wie Die Dinger wirklich heißen, das sind diese kleinen farbigen Plastikstreifen, die auch die metallenen Heftvorrichtungen haben.


Ursacheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.05.2010 21:12:23

Ist das Mädchen einfach nur schusselig und die Mutter kümmert sich nicht - oder geht es hier vielleicht auch um AD(H)S? Die Kinder haben, wie ich aus leidvoller Erfahrung weiß, Probleme, sich zu organisieren. Da helfen manchmal auch die Tipps nicht weiter und die Mutter ist vielleicht mit ihrem Latein am Ende.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs