transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 21 Mitglieder online 10.12.2016 00:28:23
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: ""Fette Kinder ärmer machen""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
"Fette Kinder ärmer machen"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2010 10:52:09

Josef Kraus, ein bedeutender Lehrerführer, hat gesprochen. Josef Kraus ist Leiter eines Gymnasiums und Vorsitzender des dt. Lehrerverbandes.

Er sagte:

"Wenn Kinder trotz Hilfsangeboten dauerhaft übergewichtig sind, dann muss man den Eltern das Kindergeld oder Hartz-IV kürzen."

"Sie [die Schulärzte] sollten Grundschüler jedes Jahr auf die Waage stellen und ihr Gewicht kontrollieren. ... Wenn das nichts nützt und die Kinder nach einem Jahr beim nächsten Wiegen immer noch zu dick sind, dann muss man andere Maßnahmen ergreifen."

Damit meint er die Kürzung der staatlichen Zulagen.







Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2010 11:29:09

habe ich auch gelesen.

Aber nicht durchsetzbar.

Zuerst werden die Eltern auf Essstörung plädieren, auf Krankheit, auf genetische Dispostition. Dann schreibt ein Doc ein
Attest, dass das alles gar nicht so schlimm
ist, weil das Kind ja nicht persönlich drunter
leide.

Und dann haben sich wieder alle lieb.



Prima ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2010 13:14:29

... Idee. Weiß doch jeder, dass Übergewicht und soziale Herkunft gar nichts miteinander zu tun haben. Und gesunde Lebensmittel zeichnen sich ja auch dadurch aus, dass sie viel weniger kosten als alle Dickmacher. So könnte man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Erstens spart man sich Milliarden, die dann wieder von Investoren verspekuliert werden können und zweitens spart man auf dem Gesundheitssektor, weil die Kinder wenn man Glück hat ...


Frisches (Bio-)Obst und Gemüseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2010 13:40:29 geändert: 06.06.2010 13:41:37

ist sicher preiswerter als die berühmten nudeligen und kartoffeligen Dickmacher...

Das ist doch logisch, oder?

In einem gerade gültigen Angebot lässt sich lesen: Tagliatelle 500 g Packung € 1,19, macht für 1 kg also € 2,39 und für einige Zeit satt. Sättigt 1 kg Gemüse auch so und zu welchem Preis?
A ja, gilt wohl nur für Österreich...
Ein Preisvergleich lässt sich bereits mit Grundschulkindern durchführen...

Wieso kommt mir immer wieder in den Sinn: Je weiter sich Manche nach oben kommen, desto weiter sind sie von der Basis entfernt und verlieren die Bodenhaftung... Muss jetzt dieses her???


Hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2010 13:50:04

Wer seiner Fürsorgepflicht nicht nachkommt
und seine Kinder verfetten lässt, sie dadurch
in Lebensgefahr bringt, ihrer seelischen Entwicklung schwer schadet, sollte meiner Meinung nach das Erziehungsrecht entzogen werden.


@brieföffner,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: n8wandler Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2010 14:15:05

böse Eltern, wie gut dass alles soooo einfach ist.


Keine Hofaufsicht mehrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2010 14:35:13

Als Lehrer etwas gegen die Fettleibigkeit zahlreicher Schüler zu unternehmen ist an der gesellschaftlichen Haltung zum Scheitern verurteilt.

Mir so passiert:
Hofaufsicht. In der Schulordnung steht, dass die große zur Bewegung an frischer Luft vorgesehen ist.
Also scheuche ich (als einziger Lehrer) alle die sich faul auf die Bänke setzen auf und animiere sie sich zu bewegen. Diejenigen die ich das dritte Mal in der Pause aufscheuche bekommen eine Strafe.
Nach der 5. Woche (=5 Pausenaufsichten von mir, 4 Mal mit Strafen) darf ich wegen Elternbeschwerden beim SL antanzen.
Im klärenden Gespräch mit den Eltern wird mir vorgeworfen, dass ich nur die Dicken aufscheuchen täte. Dass sich auch nur die Fettleibigen faul hinsetzen interessierte niemanden.

Am Ende lief die Klärung auf einen faulen Kompromiss zu beiderseitigem "Vorteil" hinaus: Ich habe nie wieder eine Hofaufsicht machen müssen!

Übrigens - alle die zweimal auf das Geld schauen, auch wenn grob die Faustformel gilt je ärmer desto mehr Übergewichtige, Kindergeldreduktion soll nicht unmittelbar zu einer veränderten Esskultur führen - sondern über den Reduktionsvermeidungsprozess.
Eben lieber 10 Euro mehr in gesunde Ernährung und Bewegung stecken um 50 Euro mehr im Geldbeutel zu haben. (Die Zahlen darf jeder für sich selber gerade rücken.)


@wabami,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: n8wandler Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2010 14:56:01

glaubst du selber, was du da schreibst? Wer sich nicht freiwillig bewegt, wird durch Strafen dazu animiert, sich aktiv für seine Gesundheit einzusetzen??? 1. Wofür Strafen???? Wo ist der Sinn der Strafe??? Schon mal überlegt, dass da der ein oder andere Teufelskreis verstärkt wird: "Du bist selber schuld, wenn du dick bist, ...." Animieren zur Bewegung ist ja sehr gut, aber durch Freude, durch Mitmachen und auf keinen Fall durch Strafen


jepp - glaube mir selber!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2010 15:42:51

Beim Geld bekommt man nun leider immer noch die meisten.
Ich habe ja nicht gesagt, dass ich die Idee zu meiner mache oder dass ich sie für den einzig richtigen Ansatz halte.
Aber ich kann ihr als eine Idee etwas abgewinnen. Das es rechtlich nicht umsetzbar ist, dass man sich damit weiter aus dem Fenster lehnt als gut sein kann - kein Zweifel!

Aber wenn wir ausschließlich probieren mit positiven Anreizen zu hantieren werden wir nicht viel erreichen.


*.*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2010 16:21:30

Wehe, wenn du nicht ins System passt! Zu klein, zu dick, zu dumm, zu groß, zu alt, zu unbequem! Passt nur auf, dass ihr immer schön handlich bleibt. Klar, Strafen helfen, wenn die Motivation nicht mehr klappt. Mit Angst lernt es sich am Nachhaltigsten. Wenn sie nicht so asozial wären, dann würde es ihnen ja gut gehen. Und die Regeln bestimmen immer noch wir. Zumindest so lange wir schön brav ins System passen.

Schon einmal darüber nachgedacht was passieren kann, wenn du einmal nicht mehr passt und andere meinen, für dich entscheiden zu müssen?




 Seite: 1 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs