transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 518 Mitglieder online 04.12.2016 15:35:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Quereinsteiger"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Quereinsteigerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christinedo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2010 10:58:39

Hallo. Ich habe vor kurzem mein BWL-Studium beendet und überlege nun ins Lehramt zu wechseln. Um mir ein Bild vom Alltag als Lehrer machen zu können wollte ich mal fragen, ob Ihr mir vielleicht ein paar Erfahrungsberichte oder Empfehlungen geben könnt? Welche Kriterien sollten auf jeden Fall erfüllt sein, um ein erfolgreicher Lehrer werden zu können bzw. in diesem Job glücklich zu werden? Wo liegen die Vor- und Nachteile des Lehrerjobs Eurer Meinung nach?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten
Christine


Duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2010 21:06:13

mußt Schüler mögen und Spaß an der Arbeit mit nicht immer ganz einfachen jungen Menschen haben.
Die beste Didaktik, die tollsten Methoden, der spannenste Unterricht verpuffen, wenn Du keine Beziehung zu den Schülern aufbauen kannst.

Außerdem solltest Du auch Spaß an Deinem Fach bzw. den Fächern haben, die Du unterrichtest. Sonst wirst Du niemals ein guter Lehrer, denn wie willst Du Schüler begeistern, wenn Du dies nicht überzeugend vermittelst, weil Dich Dein Fach eigentlich nicht besonders interessiert?!

Über Arbeitsmangel wirst Du Dich nicht beklagen können, oder andersherum: Ergreifst Du diesen Beruf, weil Du 75 Ferientage hast und i.a.R. einen sicherern und recht gut bezahlten "Job", wirst Du garantiert nicht besonders glücklich in Deinem Beruf werden!

Ich persönlich finde, die Berufsschule ist der interessanteste Schulzweig.
Hier geht man mit jungen berufstätigen Menschen um, die in vielen Fällen sehr viel reifer sind als gleichaltrige Gymnasiasten zum Beispiel.
Aber das ist natürlich Geschmacksache.

So viel erstmal.

LG und viel Erfolg!

Hesse


hallo christinedoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elkuun Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2010 17:05:21

ich habe vor einem halben jahr den seiteneinstieg gewagt und würde dir unbedingt empfehlen, in einer Schule für 1,2 Wochen zu hospitieren. Auf diese Weise kannst Du Dir ein eigenes und unmittelbares Bild vom Lehrerberuf und seinem Alltag machen. Wichtig, denn das Image dieses Berufs entspricht nicht ansatzweise der Realität.

Nur Mut,

elkuun


halloneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2010 18:51:13

Ich würde natürlich nur schwärmen von diesem tollen Job.....
Wir haben bei uns an der Schule einen Seiteneinsteiger, der seinen eigentlich Beruf sehr geliebt hat, nur leider dort keinen Job gefunden hat,der sein Fach sehr mag und in diesem auch wirklich kompetent ist, nur leider fehlt diesem Kollegen für mein Empfinden oftmals die Pädagogik, bzw die Empathie für unsere Hauptschüler und das macht ihm, den SuS und uns Kollegen manchmal das Miteinander schwer.
Man baut eben nichts, was man sich vorher auf dem Papier überlegt und gut durchdacht hat, und dann hält das die nächsten 100 Jahre, nein, manchmal hilft die schönste Vorüberlegung nichts, die schönsten Ideen können nicht umgesetzt werden und an manchen Tagen fällt fast alles zusammen und man fängt wieder von vorne an.
Aber wenn du vor all dem keine Angst hast und junge Menschen ernst nehmen kannst, du dir zu Spitzenzeiten deine Stundenlohn nicht ausrechnest, weil du dafür an anderer Stelle auch schon mal am Mittag (oder eher) im Garten sitzen kannst, dann wünsche ich dir viel Erfolg.
Der Job ist einfach dermaßen vielschichtig, dass ich auch denke ein Schnupperpraktikum wäre nicht schlecht um deinen Entschluss zu bekräftigen oder noch mal zu überdenken.


Hm,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2010 18:59:12

Christinedo war seit ihrem Eingangsposting vor 7 Tagen nicht mehr eingeloggt, ist ein Newby.
Obs ihr wirklich wichtig ist, unsere Meinungen zu erfahren?? Oder ob sie vor der Schule schnell noch ein bisschen Urlaub macht????


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs