transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 17 Mitglieder online 04.12.2016 01:19:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Piri-Deutschbücher verschenken"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Ja schon,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.07.2010 23:51:24

aber wenn sie es NICHT sind, wie ja oben geschrieben wurde. Welche Begründung gibt es? Doch nicht etwa Hygiene?


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.07.2010 23:51:43

Ja, da haben sich die Verlage mit ihren Lobbyisten durchgesetzt und nun MÜSSEN alle Schulen nach 3 - spätestens 4 Jahren neue Bücher anschaffen.

Die Verlage ändern also alle 3 oder 4 Jahre ihre Bücher geringfügig. Z.B. tauschen sie das letzte und das vorletzte Kapitel und färben die Seiten hellblau statt hellgrün.
Eine Änderung der Seitenzahlen udn Kapitel hat zur Folge, dass man dann seine Pläne neu stricken oder zumindest die Seitenzahlen neu einpflegen darf.
Und weil man ohnehin neue Bücher kaufen muss, kann man auch spätestens alle 4 Jahre das Lehrwerk wechseln.

Die Eltern merken das, Bücher selbst kaufen und verleihen oder für das nächste Kind aufsparen hat nur noch sehr selten wirklich Sinn.
Also leihen die Eltern die Bücher ... und die Landesregierung wird davon sprechen, dass diese Verfahren von den Eltern gut angenommen wird und über das Leihverfahren es ja eine quasi-Lehrmittelfreiheit gibt. In Wirklichkeit finanzieren die Eltern die Schulbücher ... und es wäre erheblich günstiger, wenn die Bücher gekauft und weitergegeben würden, so wie es früher war.

Das Problem bleibt:
Bei uns sind diese Bücher über.
Es werden neue gekauft, die anders aufgebaut sind.
In Mathe wird sogar das Werk gewechselt.
Und die nahezu neuen Bücher werden in den Müll wandern, wenn man nicht etwas findet, wo man sie noch sinnvoll zum Einsatz bringen kann.

Palim


Dazu fällt mir nur eins ein:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.07.2010 23:57:14



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2010 11:16:49

Schade, janne,

ich würde sie nämlich gerne weitergeben, statt sie nach den Ferien in Müllsäcke räumen zu müssen.

Palim


Vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2010 11:59:48



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2010 12:06:01

Danke, klexel,
das ist einen Versuch wert.

Vielleicht gibt es ja auch eine Schule, die mit dem Piri-Buch arbeitet und gerne einen Schwung Bücher dazu hätte - sozusagen als Ersatz.

Palim


oh nein palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2010 15:09:29

dann hast du mich aber falsch verstanden. Ich krieg das Augenrollen ob einer Regelung, die uns zwingt, gut Erhaltenes wegzuschmeißen und zwar rigoros und ohne Ausnahme. Ich bin immer fürs Erhalten (und kann mich z.B. auch maßlos aufregen über Elektrogeräte, die man heutzutage nichtmal mehr aufschrauben und reparieren kann, immer muss man alles gleich wegschmeißen, find ich furchtbar)

Deine Idee vom Verschenken ist von daher unterstützenswert und wenn ich helfen könnte, würde ich es tun.


Ist das Thema noch aktuell?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sannelupus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2010 15:01:09 geändert: 29.07.2010 15:01:36

Hallo palim,

also vor dem Wegwerfen der Bücher könntest Du mir eventuell eine kleine Nachricht schicken, ich würde mich schon für die Piri-Bücher interessieren.
Vielen Dank!


Bereicherungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2010 15:17:03

Es werden für die Schulbücher Leihgebühren erhoben. Am Ende darf sich die Schule aber nicht an den Leihgebühren bereichern, d.h. insgesamt mehr Leihbegühren einsammeln als das Buch gekostet hat.
Da geht man halt von 3 Mal aus.

Typisches Beispiel für die Fesselungen im täglichen Schulgeschäft.
Mann könnte doch auch ganz anders arbeiten: Hätte man genügend Bücher zusammen, die für einen Jahrgang eine vierte Ausleihe zulassen, könnte man doch die Leihgebühren senken.
Oder man könnte Bücher anschaffen für Fächer, die sonst immer hinten anstehen müssen (z.B. Kunst)

etc. etc.

Aber nein - wir sind zwar eigenverantwortlich, aber eben nur da, wo wir den Kopf hinhalten, Entscheidungen dürfen wir nicht treffen.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs