transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 462 Mitglieder online 04.12.2016 11:18:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kombiklasse 3/4"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Kombiklasse 3/4neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kurumba Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2010 13:53:02

Hallo!
Bekomme eine kombiklasse 3/4?
Wer kann mir organisatorische Tipps geben, wie ich das mit den Fächern deutsch und mathe mache!?

Danke, kurumba


Nur Vertretungserfahrungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2010 21:04:56 geändert: 28.07.2010 21:29:08

Hallo,
ich habe in Kombiklassen in den Hauptfächern nur Vertretungserfahrung (Nebenfächer lassen sich ganz gut jahrgangsübergreifend unterrichten). In Deutsch stelle ich mir das noch relativ einfach vor, dass da z.B. die Anforderung an dasselbe Thema nur unterschiedlich ist (Nacherzählung Fabel 4. Klasse mit Moral der Geschicht', 3. Klasse ohne). In Mathe habe ich das nur als Abteilungsunterricht kennengelernt und fand das wenig befriedigend.


Da kommt Freude auf.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: landwutz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2010 09:51:20 geändert: 28.07.2010 09:53:16

Wir kombinieren z.Zt. in Klasse 1/2 nur die Fächer Kunst, Musik, Sport und Religion sowie 2 Betreuungsstunden ab 1.8., da wir nun endlich auch verlassene GS werden, vorher Volle Halbtagsschule. Mathe, Deutsch und SU laufen zum Glück!!!!!!!!!!!!!!!!! noch getrennt, bis auf je 1 Stunde.Wir hoffen, dass Familien mit Kindern in leere Häuser und Wohnungen ziehen, damit das Elend ein Ende hat.Du musst Organisations- und Kombinierweltmeister sein und fitt im Spagat.


Organisationskünstler????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2010 15:44:34

ich kann die negative Meinung hier nicht teilen. Ich hatte mal jahrgangsübergreifend 9/10 unterrichtet und das war meine schönste Erfahrung als Lehrerin und ich kenne viele LuL, die mit jahrgangsübergreifenden Klassen sehr glücklich sind. Nur Mut zu neuen Aufgaben, das wird sich schon klappen.

Sicherlich muss man sich vom reinen Frontalunterricht verabschieden. Das klappt natürlich nicht. Es läuft viel mit Frei- und Wochenplanarbeit. Dabei können sich die SuS gegenseitig unterstützen. Man kann Patenschaften einrichten- z.B. leistungsstarke SuS der 4. Klasse unterstützen leistungsschwache SuS der 3. Klasse. Das darf natürlich nicht ausarten, dass die 4tklässler die Ersatzlehrerin werden. Viele Themen doppeln sich, aber eben auf höherem Niveau, während die 3tkl. im ZR bis 1000 rechnen machen dass die 4tkl bis 100000 oder so, also wird es für die 3tkl gezeigt und die 4tkl übertragen das Wissen auf größere Zahlen (2 Aufgaben werden dann vielleicht auch mit größeren Zahlen gezeigt, davon werden die 3tkl auch nicht dümmer). Leistungsstarke 3tkl haben dann auch die Chance mehr zu lernen, die langweilen sich eher mit dem Stoff der 3. Klasse. Manche Themen kann man sicher in der 3. oder 4. Klasse unterrichten z.B. Sachkunde, Kunst, Musik usw.

Das erste Mal wird es sicher in der Vorbereitung sehr arbeitsintensiv, aber wenn Du das öfter machen kannst, wirst Du von Deiner Arbeit profitieren.

Ich wünsche Dir viel Glück und viele positive Erfahrungen.


Man kann m. M. nach.-neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: landwutz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2010 15:59:24

Erst-und Zweitklässler nicht mit Neun- und Zehnklässlern vergleichen!


Das ist mir auch klarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2010 13:53:55

man sollte sich aber optimistisch neuen Aufgaben stellen. Jahrgangsübergreifende Klassen verbirgen auch Potentiale und die gilt es zu nutzen.

Sicher gibt es Unterschiede zwischen 10 und 16-jährigen SuS, aber es gibt auch andere Probleme. Während aus meiner Sicht in der Grundschule darum geht, dass jedes Kind sicher lesen, schreiben und rechnen lernt, einfache mathematische Sachverhalte in eine mathematische Form zu bekommen (Sachaufgaben), Grundtätigkeiten im künstlerisch-ästhetischen Bereich beherrscht (Motorik) geht es in Klasse 10 um Abschlüsse. Man kann in allem ein Problem, aber auch eine Chance sehen.

Ich habe erst kürzlich mit einer Lehrerin gesprochen, die unterrichtet jahrgangsübergreifend 1-3 und war damit sehr glücklich.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs